Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Fußball

Bochum holt Scheidhauer aus Wolfsburg

25.05.2012 | 17:26 Uhr

Zweitligist VfL Bochum hat den 20 Jahre alten Kevin Scheidhauer vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der Stürmer wird bis zum 30. Juni 2014 ausgeliehen.

Bochum (SID) - Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat den 20 Jahre alten Kevin Scheidhauer vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Der Stürmer ist der fünfte Neuzugang für die kommende Spielzeit und wird bis zum 30. Juni 2014 ausgeliehen. Scheidhauer hatte unter anderem mit den heutigen Nationalspielern Mario Götze und Marc-André ter Stegen im Jahr 2009 den Titel bei der U17-Europameisterschaft im eigenen Land gewonnen.

"Kevin ist ein sehr interessanter Angreifer und verfügt über ein gutes Entwicklungspotenzial. Ich hoffe und gehe davon aus, dass wir sehr viel Freude an ihm haben werden", sagte VfL-Trainer Andreas Bergmann.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
RWO hadert vor Wiedenbrück-Spiel mit der Chancenverwertung
Vorbericht
Das 0:1 gegen Lotte offenbarte einmal mehr die derzeitige Abschlussschwäche von Regionalligist RWO. Dienstag, 19.30 Uhr, beim SC Wiedenbrück unternimmt die Elf von Andreas Zimmermann einen erneuten Versuch, das Runde ins Eckige zu befördern.
Zwanziger erstaunt mit Aussage zur Katar-WM
Fußball
Wenige Tage vor der Sitzung des FIFA-Vorstandes hat Ex-DFB-Chef Theo Zwanziger die Debatte um die umstrittene WM in Katar mit erstaunlichen Aussagen öffentlich befeuert.
Torjäger Terodde beflügelt Bochum - Nürnberger Krise
Fußball
In Nürnberg pfeifen die Fans nur noch auf ihren so geliebten "Club". Nach der heftigen 0:3-Abreibung in Karlsruhe können die FC-Profis nur noch mit einem Sieg beim Aufsteiger 1. FC Heidenheim die aufgebrachte Stimmung beruhigen.
Verkehrte Bundesliga-Welt: Paderborn obenauf
Fußball
Euphorie in Paderborn, Frust auf Schalke. Vor dem 5. Spieltag steht die Bundesliga-Welt Kopf. Die noch vor Saisonbeginn als Abstiegskandidat Nummer 1 gehandelten Ostwestfalen reisen als Spitzenreiter zum Topspiel beim Rekordmeister FC Bayern.
Guardiola adelt Paderborn: "Kein Glück"
Fußball
"Ozapft is" - und passend zum Oktoberfest würden die Paderborner Fußball-Himmelsstürmer auch dem Münchner Weltmeister Manuel Neuer liebend gerne das eine oder andere Tor einschenken.