Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Fußball

Alex Alves erliegt Krebsleiden

14.11.2012 | 18:59 Uhr

Der frühere Bundesligaprofi Alex Alves ist tot. Der ehemalige Stürmer von Hertha BSC Berlin starb am Mittwochmorgen im Alter von 37 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung.

Sao Paulo (SID) - Der frühere Fußball-Bundesligaprofi Alex Alves ist tot. Der ehemalige Angreifer von Hertha BSC Berlin starb am Mittwochmorgen im Alter von nur 37 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung. Das bestätigte die Krebsklinik Amaral Carvalho in der brasilianischen Kleinstadt Jaú (Bundesland São Paulo), in der Alves bis zuletzt behandelt worden war.

"Ich bin total erschüttert. Wir Herthaner hatten alle gehofft, dass sich der Zustand durch die Stammzellenbehandlung bessert und er diese schwere Situation übersteht", sagte Michael Preetz, Hertha-Geschäftsführer und ehemaliger Mitspieler von Alves: "Wir sind tief erschüttert, unsere Gedanken sind bei seiner Familie." Die Berliner werden das Spiel am Montag gegen den FC St. Pauli mit Trauerflor bestreiten.

Zuletzt war Alves Knochenmark transplantiert worden. Spender war einer seiner Brüder. Alves litt seit vier Jahren an der schweren Erkrankung. Er hatte zwischen 2000 und 2003 für die Hertha gespielt. Sein Tor aus dem Mittelkreis beim 4:2-Sieg über den 1. FC Köln im September 2000 wurde zum "Tor des Jahres" gewählt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos
Generalprobe gegen BVB
Bildgalerie
Fußball
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB
Aus dem Ressort
Weltenbummler Valdez wieder in Deutschland, bei Schaaf
Fußball
Ein Weltenbummler ist zurück in der Fußball-Bundesliga. Nach Stationen in Spanien, Russland, Abu Dhabi und Griechenland unterschrieb Paraguays Nationalspieler Nelson Valdez am Dienstag einen Zweijahresvertrag bei Eintracht Frankfurt.
Nürnberg Top-Favorit für Zweitliga-Coaches
Fußball
Vor dem Saisonstart der 2. Fußball-Bundesliga setzen die Trainer auf Erfahrung und Tradition - und allen voran den 1. FC Nürnberg, aber auch Eintracht Braunschweig und Fortuna Düsseldorf als Favoriten auf den Aufstieg in die deutsche Beletage.
Bobic im Mittelpunkt der VfB-Kritik
Fußball
Bis die Anhänger den neuen Slogan "furchtlos und treu" ihres VfB Stuttgart verinnerlicht haben, dauert es wohl noch.
U 19-Coach Sorg will den "zweiten Pokal" im Sommer
Fußball
An Spekulationen über ein mögliches Engagement als Co-Trainer von Joachim Löw wollte sich Marcus Sorg nicht beteiligen.
Kampf um die Nummer 1 geht für ter Stegen richtig los
Fußball
Der Kampf um die neue Nummer 1 beim FC Barcelona hat für Marc-André ter Stegen richtig begonnen. Im Vorbereitungscamp im britischen Burton upon Trent stehen dem neuen Trainer Luis Enrique erstmals alle drei Keeper zur Verfügung.