Das aktuelle Wetter NRW 10°C
1. Bundesliga

Seifert: "Titel würde in Wahrnehmung helfen"

31.12.2012 | 11:34 Uhr

Das verlorene Champions-League-Finale des Rekordmeisters Bayern München trübt für DFL-Geschäftsführer Christian Seifert die internationale Bilanz der Bundesliga im Jahr 2012.

Nürnberg (SID) - Das verlorene Champions-League-Finale des Rekordmeisters Bayern München trübt für Geschäftsführer Christian Seifert von der Deutschen Fußball Liga (DFL) die internationale Bilanz der Bundesliga im Jahr 2012 etwas ein. "Natürlich würde uns ein Titel in der Wahrnehmung weltweit helfen", sagte Seifert im Interview mit dem Fachmagazin kicker zur Bedeutung eines internationalen Erfolges für das Oberhaus.

Für das Zwischenergebnis der laufenden Saison, in der alle sieben gestarteten Klubs die Gruppenphase in Champions League und Europa League überstanden haben, fand Seifert indes nur lobende Worte: "Die Bundesliga hat am Ende der Vorrunde im europäischen Vergleich die meisten Tore pro Spiel geschossen, die meisten Zuschauer verzeichnet und die meisten Teams weitergebracht. Das kann sich sehen lassen."

Dabei legt der DFL-Chefs die Messlatte durchaus hoch: "Eine der drei besten Ligen Europas sollte den Anspruch haben, möglichst alle Vereine durch die Gruppenphase und in beiden Wettbewerben wenigstens ein Team ins Halbfinale zu bringen."

Aus seiner Sicht haben "inzwischen mindestens zehn Bundesliga-Klubs das Format, in der Europa League mindestens bis ins Achtelfinale vorzudringen". Perspektivisch glaubt Seifert, "brauchen wir zwei, besser drei Teams, von denen man erwarten kann, dass sie das Viertel- oder Halbfinale der Champions League erreichen".

Trotz der durch den neuen TV-Vertrag verbesserten Finanzbedingungen der deutschen Klubs befürchtet Seifert für die Zukunft allerdings keine unverhältnismäßigen Ausgaben zur Erzwingung von sportlichen Erfolgen. Seiner Meinung nach würden die Bundesliga-Klubs bei der Verwendung der verfügbaren Mittel eine vernünftige Mischung für die Qualitätssteigerung ihrer Kader einerseits und nachhaltige Investitionen in infrastrukturelle Bereiche wie Stadien und Leistungszentren andererseits finden.

sid

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Sensations-Aufsteiger Darmstadt freut sich auf die Bayern
Fußball
Die Bundesliga-Rückkehr des SV Darmstadt 98 ist eine vielleicht noch größere Sensation als die Aufstiege von Paderborn und Braunschweig zuletzt....
VfB plant die Zukunft: Nach der Rettung kommt der Umbau
Fußball
Eine solche Horrorsaison will beim VfB Stuttgart keiner mehr erleben. Mit größeren Änderungen soll die jahrelange Talfahrt endlich gestoppt werden.
Party in Darmstadt: Mallorca und "Durchwischen für Pep"
Fußball
"Unglaublich", "Wahnsinn", "einfach geil" - die Spieler des SV Darmstadt 98 schwelgten nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga in Superlativen.
Medien: Schalke 04 trennt sich von Trainer Di Matteo
Fußball
Der FC Schalke hat nach Informationen der "Sport Bild" und anderer Medien auf die sportliche Talfahrt reagiert und sich von Trainer Roberto Di Matteo...
Schalkes Trennung von Di Matteo war alternativlos
Kommentar
Am Tag nach dem blamablen Saisonende hat Bundesligist Schalke 04 die Zusammenarbeit mit Trainer Roberto Di Matteo beendet. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Feierlaune in Gladbach
Bildgalerie
Saisonabschluss
Bayern feiert das "Single"
Bildgalerie
Bierdusche
Paderborn traurig nach Abstieg
Bildgalerie
Bundesliga
So feiert Stuttgart den Klassenerhalt
Bildgalerie
Abstiegskampf
7436189
Seifert: "Titel würde in Wahrnehmung helfen"
Seifert: "Titel würde in Wahrnehmung helfen"
$description$
http://www.derwesten.de/wp/sport/fussball/1_bundesliga/seifert-titel-wuerde-in-wahrnehmung-helfen-id7436189.html
2012-12-31 11:34
1. Bundesliga