Das aktuelle Wetter NRW 18°C
1. Bundesliga

Heynckes: "Wir müssen unbeirrbar weitergehen"

29.12.2012 | 11:47 Uhr

Trainer Jupp Heynckes hat an die Mannschaft von Bayern München appelliert, nach den guten Leistungen der Hinrunde nicht nachzulassen.

München (SID) - Trainer Jupp Heynckes hat an die Mannschaft von Bayern München appelliert, nach den guten Leistungen der Hinrunde nicht nachzulassen. "Wir sind auf einem sehr guten Weg, aber wir müssen ihn unbeirrbar weitergehen!", sagte er vor allem mit Blick auf die Bundesliga. Der Meistertitel habe für ihn "Priorität", dies sei das Ziel, "das wir mit aller Macht anstreben", sagte der 67 Jahre alte Trainer in einem Interview auf der Bayern-Homepage.

Der FC Bayern hat die Hinrunde der Bundesliga mit nur einer Niederlage und einem Vorsprung von neun Punkten auf Verfolger Bayer Leverkusen abgeschlossen. In der Champions League steht der deutsche Rekordmeister im Achtelfinale gegen den FC Arsenal, im Viertelfinale des DFB-Pokals treffen die Münchner auf den Double-Gewinner Borussia Dortmund. "Was in der Champions League und im DFB-Pokal passiert, lassen wir einfach mal auf uns zukommen", sagte Heynckes.

Heynckes betonte, er wolle aus seiner Mannschaft "niemanden speziell herausheben - auch wenn es schon den einen oder anderen gäbe." Das gesamte Team, auch diejenigen, die nicht so oft zum Zug gekommen seien, haben "vorbildlich mitgezogen". Allerdings betonte Heynckes, die "überragende Fähigkeiten als Fußballer und als Typ" von 40-Millionen-Mann Javi Martínez. Dieser werde in den kommenden Jahren "zu einem der herausragenden Spieler des FC Bayern werden".

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
Gladbach verliert im Test
Bildgalerie
Generalprobe
Bayern verliert 1:2
Bildgalerie
All-Star-Game
Aus dem Ressort
Bundesliga startet in ihre 52. Spielzeit
Fußball
Kurz vor dem Start in die 52. Spielzeit blickt die Fußball-Welt gespannt auf die Liga des Weltmeisters. Ein Blick in die Bundesliga-Historie zeigt, dass nach großen Turnieren oft ungewöhnliche Dinge passierten.
Köln-Manager Schmadtke hat mit HSV-Investor kein Problem
Fußball
Manager Jörg Schmadtke vom 1. FC Köln hat sich vor dem Saisonstart in der Fußball-Bundesliga in die Diskussion über externe Geldgeber eingeschaltet.
"Paderborn Bundesligastadt": Offensiv ins Abenteuer
Fußball
Vor dem Start in das große Fußball-Abenteuer geht der SC Paderborn auf Nummer sicher. Damit sich Fans und Spitzenclubs in Ostwestfalen nicht verirren, hat die Stadt am kleinen Bahnhof ein großes Schild angebracht.
VfB bangt um den Einsatz von Didavi
Fußball
Der VfB Stuttgart bangt vor seinem Auftakt in der Fußball-Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach um den Einsatz von Spielmacher Daniel Didavi. Der 24-Jährige leidet unter Problemen an der Achillessehne und musste daher auch das Training am Donnerstag abbrechen.
77 Prozent für Kostenbeteiligung der Fußballvereine
Fußball
Gut drei Viertel der Bundesbürger haben sich für eine Beteiligung der Fußball-Bundesligavereine an den Kosten für Polizeieinsätze ausgesprochen.