Das aktuelle Wetter NRW 24°C
1. Bundesliga

DFB und UEFA für "Rambo" Luisão nicht zuständig

12.08.2012 | 12:25 Uhr

Der Deutsche Fußball-Bund und die Europäische Fußball-Union sind nach dem erneuten Skandal bei einem Spiel in Düsseldorf nicht für eine mögliche Bestrafung von Luisão zuständig.

Düsseldorf (SID) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Europäische Fußball-Union (UEFA) sind nach dem erneuten Skandal bei einem Spiel in Düsseldorf nicht für eine mögliche Bestrafung von Übeltäter Luisão zuständig. "Die Zuständigkeit für diesen Fall liegt bei der portugiesischen Sportgerichtbarkeit", sagte DFB-Mediendirektor Ralf Köttker. Wie der DFB weiter mitteilte, sei eine mögliche zivilrechtliche Relevanz davon unabhängig.

Die Fortuna hatte schon angekündigt, wegen des Spielabbruchs nach der Attacke von Luisão gegen Schiedsrichter Christian Fischer über die Europäische Fußball-Union eine Möglichkeit zur Entschädigung der Zuschauer erzielen zu wollen. "Wir werden an die UEFA rantreten und eine Lösung für unsere Fans suchen", hatte Fortuna-Präsident Peter Frymuth bei Sport1 gesagt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Hier trainiert der BVB
Bildgalerie
BVB
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB
Die neuen Trikot-Trends
Bildgalerie
Bundesliga
Fohlen-Test gegen Stoke
Bildgalerie
Gladbach
Aus dem Ressort
Rummenigge: WM-Titel wird Bundesliga einen Schub geben
Fußball
Nach Ansicht von Karl-Heinz Rummenigge wird der deutsche WM-Titel der Fußball-Bundesliga einen Schub geben.
Einsteiger und Sorgenkinder - BVB schwitzt in Bad Ragaz
BVB-Hangout
Borussia Dortmund absolviert fleißig Trainingseinheiten im Schweizer Kurort Bad Ragaz. Sebastian Weßling ist für unsere Redaktion vor Ort und schildert seine Eindrücke. Thema im BVB-Hangout: Sorgenkind Sahin und Einsteiger Sokratis. So verläuft der Tag für den BVB.
Behrami-Wechsel zum HSV nahezu perfekt
Fußball
Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Valon Behrami steht unmittelbar vor dem Wechsel zum Hamburger SV. Der 29 Jahre alte Mittelfeldakteur werde zur obligatorischen medizinischen Untersuchung in Hamburg erwartet, bestätigte der Bundesligist auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa.
Frankfurt angeblich vor Verpflichtung von Seferovic
Fußball
Eintracht Frankfurt steht kurz vor einer Verpflichtung des Schweizer WM-Stürmers Haris Seferovic. Das vermeldete die "Frankfurter Rundschau".
Guardiola zu US-Trip: Sind nicht hier, um Spaß zu haben
Fußball
Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola hat sich nur wenige Stunden nach der Landung seines Vereins in New York hoch motiviert auf der ersten Pressekonferenz präsentiert.