Das aktuelle Wetter NRW 11°C
1. Bundesliga

DFB und UEFA für "Rambo" Luisão nicht zuständig

12.08.2012 | 12:25 Uhr

Der Deutsche Fußball-Bund und die Europäische Fußball-Union sind nach dem erneuten Skandal bei einem Spiel in Düsseldorf nicht für eine mögliche Bestrafung von Luisão zuständig.

Düsseldorf (SID) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Europäische Fußball-Union (UEFA) sind nach dem erneuten Skandal bei einem Spiel in Düsseldorf nicht für eine mögliche Bestrafung von Übeltäter Luisão zuständig. "Die Zuständigkeit für diesen Fall liegt bei der portugiesischen Sportgerichtbarkeit", sagte DFB-Mediendirektor Ralf Köttker. Wie der DFB weiter mitteilte, sei eine mögliche zivilrechtliche Relevanz davon unabhängig.

Die Fortuna hatte schon angekündigt, wegen des Spielabbruchs nach der Attacke von Luisão gegen Schiedsrichter Christian Fischer über die Europäische Fußball-Union eine Möglichkeit zur Entschädigung der Zuschauer erzielen zu wollen. "Wir werden an die UEFA rantreten und eine Lösung für unsere Fans suchen", hatte Fortuna-Präsident Peter Frymuth bei Sport1 gesagt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Dutt leitet Werder-Training vor Aufsichtsratssitzung
Fußball
Nach der bitteren 0:1-Pleite gegen den 1. FC Köln am Freitag hat der umstrittene Trainer Robin Dutt am Samstagmorgen das Training bei Werder Bremen geleitet.
Ende der Ära Dutt? Werder verliert 0:1 gegen Köln
Fußball
Resigniert saß Robin Dutt auf der Bank und registrierte mit verbitterter Miene den nächsten Tiefpunkt von Bundesliga-Schlusslicht Werder Bremen - und womöglich das Ende seiner Amtszeit. Eine bittere Heimpleite gegen Aufsteiger 1. FC Köln hat die Krise der Hanseaten weiter verschärft.
Gladbach träumt vorm Duell mit den Bayern von alten Zeiten
Gipfeltreffen
Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München beherrschten in den 1970ern die Bundesliga. Gemeinsam kamen sie auf acht Deutsche Meisterschaften. Das Spitzenspiel am Sonntag ist der 100. Vergleich der beiden Traditionsvereine. Favre: „Wir müssen keine Angst vor Bayern haben.“
BVB-Meistertrainer Ottmar Hitzfeld glaubt an das Klopp-Team
Hitzfeld
Als Rentner im Unruhe-Zustand hat der Fußball Ottmar Hitzfeld längst nicht losgelassen. Als TV-Experte teilt er sein Wissen mit der Fußballwelt. Der ehemalige Meistertrainer glaubt fest daran, dass für Borussia Dortmund der Erfolg in der Bundesliga zurückkehren wird.
Der 9. Spieltag im Telegramm
Fußball
Der 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Freitag mit der Partie Werder Bremen gegen den 1. FC Köln eröffnet. Die restlichen Begegnungen im Überblick: