Das aktuelle Wetter NRW 13°C
1. Bundesliga

BVB: Hummels verlängert bis 2017

03.06.2012 | 14:36 Uhr

Mats Hummels wird bei der Fußball-EM in der Nationalmannschaft wohl zunächst nicht erste Wahl sein, dafür er genießt er bei Borussia Dortmund weiter allerhöchste Wertschätzung.

Dortmund (SID) - Mats Hummels wird bei der Fußball-EM in Polen und der Ukraine in der deutschen Nationalmannschaft wohl zunächst nicht erste Wahl sein, dafür er genießt er beim deutschen Meister Borussia Dortmund weiter allerhöchste Wertschätzung. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger, der erst im März 2011 bis 2014 verlängert hatte, nutzte die drei freien Tage, um beim Double-Gewinner einen bis zum 30. Juni 2017 datierten neuen Vertrag zu unterschreiben.

Am Montag reist Hummels mit der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ins EM-Stammquartier nach Danzig. Möglicherweise muss Hummels bei der EM (8. Juni bis 1. Juli) in der deutschen Innenverteidigung zunächst Per Mertesacker (FC Arsenal) den Vortritt in der Stammelf lassen.

"Als der Verein an mich herantrat und fragte, ob ich verlängern möchte, war für mich sofort klar, dass ich an dieser Mannschaft, die so erfolgreich ist und so viel Spaß verbreitet, weiterhin teilhaben will", wurde Hummels in einer Presseerklärung des BVB zitiert. Die Westfalen setzen damit ihre Politik fort, alle Leistungsträger langfristig zu binden.

"Mats könnte zu jedem Klub in Europa wechseln, aber er hat sich für Borussia Dortmund entschieden. Das ist eine überragende Geschichte. Er ist herausragend spielintelligent, was defensive Zweikämpfe und das Schließen von Räumen angeht. Ich kenne keinen auf dem Kontinent, der das so gut macht wie er", betonte Meister-Trainer Jürgen Klopp. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke ergänzte: "Mats ist ein echter Führungsspieler. Dass er sich entschieden hat, seine Zukunft für so lange Zeit beim BVB zu planen, ist ein klares Bekenntnis zu unserer Philosophie."

Erst am vergangenen Freitag hatten die Dortmunder mit dem brasilianischen Innenverteidiger Felipe Santana bis 2014 verlängert. Der Südamerikaner stand bislang im Schatten der Stammverteidiger Hummels und Neven Subotic.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Spektakuläre Veh-Rückkehr: VfB siegt 5:4 in Frankfurt
Fußball
Armin Veh war noch eine Stunde nach dem Schlusspfiff schweißnass. "Was für ein Spiel! Das war ein Wahnsinns-Spiel", sagte der Trainer des VfB Stuttgart nach seiner spektakulären Rückkehr nach Frankfurt. #
Werder-Geschäftsführer wehrt sich gegen Personal-Kritik
Fußball
Werder Bremens Geschäftsführer Thomas Eichin hat sich nach der Beurlaubung von Ex-Trainer Robin Dutt gegen die Kritik an seinen getätigten Spielerverpflichtungen gewehrt.
Ben-Hatira demontiert HSV: Hamburger Desaster in Berlin
Fußball
Die große Keule wollte Joe Zinnbauer trotz des bitteren Rückschlags nicht auspacken.
Augsburger 2:0-Heimsieg vergrößert Freiburger Nöte
Fußball
Als sich die Augsburger Sieger noch auf dem Platz von ihren Fans feiern ließen, saßen die Freiburger Fußball-Profis längst frustriert in der Kabine.
Bayern haken Pokalsieg eilig ab: Feiertag gegen Dortmund
Fußball
Pep Guardiola belobigte Robert Lewandowski bei dessen Auswechslung mit einem beherzten Bodycheck. Was heißen sollte: Gut gemacht! Weiter so!