Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Eishockey

Neuanfang in München ohne Kapitän Julien

21.05.2012 | 11:38 Uhr

Der EHC München startet seinen Neuanfang in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ohne Kapitän Stéphane Julien. Der 38 Jahre alte Verteidiger wird seine Karriere beenden.

München (SID) - Der EHC München startet seinen Neuanfang in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ohne Kapitän Stéphane Julien. Der 38 Jahre alte Verteidiger wird seine Karriere beenden. "Seine familiäre Situation lässt eine andere Entscheidung nicht zu. Er war ein Traum-Kapitän", sagte EHC-Manager Christian Winkler, künftig Co-Geschäftsführer, der Münchner AZ.

Ansonsten bezeichnete Winkler die Rettung der finanziell schwer angeschlagenen Münchner durch den Einstieg des Energy-Drink-Herstellers Red Bull "als einen der schönsten Tage in meinem Leben. Der EHC war tot. Dass Red Bull den EHC wiederauferstehen lässt, ist einfach großartig."

Er werde sich jetzt daran machen, "junge, hungrige Spieler zu verpflichten, die uns mit ihrem Biss weiterhelfen", sagte Winkler weiter: "Wenn jetzt auch noch die Politik und Wirtschaft klar sagen: Ja, wir wollen Eishockey in München wirklich haben und den Worten der letzten Zeit auch Taten folgen lassen, dann können wir hier gemeinsam Großes erschaffen." Die Rettung sei deshalb "nur der erste Schritt".

Die Kooperation ist zunächst nur für die kommende Spielzeit ausgelegt. Der Pokalsieger von 2009 wird damit in der Spielzeit 2012/13 unter dem Namen EHC Red Bull München antreten. Gleichzeitig ordnete der Klub seine Beteiligungsverhältnisse neu, Michael Phillips ist nun Alleingesellschafter.

Der EHC hatte in der vergangenen Saison als Elfter die Play-offs der DEL verpasst.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Hamburg gleicht aus
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters souverän
Bildgalerie
Fotostrecke
Roosters gewinnen
Bildgalerie
Entscheidung in München
DEG Mitgliederversammlung
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Pagé nicht mehr Coach des EHC München - Neuer Job
Eishockey
Trainer Pierre Pagé verlässt den EHC München nach nur einem enttäuschenden Jahr wieder. Wie der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bekanntgab, erhält der Kanadier beim Mutterkonzern Red Bull einen neuen Job.
Nationalkeeper Brückmann von Mannheim nach Wolfsburg
Eishockey
Eishockey-Nationaltorhüter Felix Brückmann wechselt von den Adlern Mannheim zu den Grizzly Adams Wolfsburg. Der 23 Jahre alte Keeper erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2016. Das teilte der Club aus Wolfsburg mit.
Ex-Düsseldorfer Pfohl und Niederberger im NHL-Draft gelistet
NHL-Draft
Zwei ehemalige Nachwuchs-Eishockeystürmer der Düsseldorfer EG sind in den NHL-Drafts gelistet - Leon Niederberger, Sohn der DEG-Legende Andreas Niederberger, an Position 122, Fabio Pfohl an Position 124.
Misere vor Eishockey-WM: Aus für Ehrhoff und Sulzer
Eishockey
In den Testspielen in Finnland wird Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina ganz genau hinschauen. Auf sehr viele der Spieler, mit denen er in den beiden Partien beim zweimaligen Weltmeister antritt, wird er auch bei der WM im Mai in Weißrussland bauen müssen.
Co fordert Chef - Zwei frühere Kollegen im DEL-Finale
Eishockey
Geheimnisse zwischen den beiden Finalisten Köln und Ingolstadt gibt es kaum. Zu gut kennen sich die beiden Eishockey-Trainer Uwe Krupp und Niklas Sundblad. Zu gut wissen sie, wie der andere arbeitet.