Das aktuelle Wetter NRW 14°C
26. März

Deutschlands vergessener großer Tennisstar

26.03.2008 | 00:01 Uhr
Deutschlands vergessener großer Tennisstar

Das einzige große Turnier, das Boris Becker nie gewinnen konnte, wurde ihr größter Triumph. Viele Jahrzehnte bevor der Tennisstern von Steffi Graf aufging, triumphierte Hilde Krahwinkel aus Essen dreimal in Folge bei den French Open und avancierte zur erfolgreichsten Spielerin der Welt.

Während der Endzeit des Deutschen Kaiserreichs und der letzten Herrschaftsjahre von Kaiser Wilhelm II., erblickt Hilde Krahwinkel das Licht der Welt. Die später erfolgreichste deutsche Tennisspielerin aller Zeiten nach Steffi Graf, wird am 26. März 1908 in Essen geboren. Krahwinkel begeistert sich früh für den weißen Sport, spielt zunächst für Schwarz Weiß Essen und wechselt 1927 zum ETUF Essen. Während dieser Jahre feiert Krahwinkel erste Erfolge und gewinnt immer mehr Tennis-Turniere.

1931 erreicht sie zum ersten Mal das Finale eines Grand Slam-Turniers. Im bis heute einzigen reinen deutschen Damenfinale in Wimbledon unterliegt sie der Kölnerin Cilly Aussem mit 2:6 und 6:7. Durch diesen Finaleinzug und den Gewinn weiterer Turniere, klettert Hilde Krahwinkel im selben Jahr bis auf Platz 2 der Tennis-Weltrangliste. Zwei Jahre später, nur wenige Monate nachdem in ihrer Heimat Hitler und die Nationalsozialisten die Macht ergriffen, steht sie ein weiteres Mal im Finale des wichtigsten Tennisturniers der Welt, den Lawn Tennis Championships in Wimbledon.

Ein halbes Jahrhundert Rekordsiegerin

Hilde Krahwinkel-Sperling

Diesmal allerdings im Mixed-Finale, an der Seite ihres Landsmannes Gottfried von Cramm. Gegen die Britin Mary Heeley und den Südafrikaner Norman Farguharson sollte es diesmal für den Titel reichen. Das deutsche Dou setzt sich mit 7:5 und 8:6 durch. Im selben Jahr gewinnt Krahwinkel auch erstmals die Internationalen Deutschen Tennismeisterschaften (heute: German Open). Es ist der Beginn einer sechsjährigen Erfolgsgeschichte. Von 1933 bis 1939 gewinnt sie das Turnier sieben Mal in Folge. Damit bleibt sie über ein halbes Jahrhundert lang die Rekordsiegerin der German Open. Bis eine gewisse Stefanie Graf aus Brühl diese Erfolgsbilanz übertreffen und insgesamt sogar neun Mal das Turnier gewinnen kann.

Ihre größten Erfolge feierte Krahwinkel aber ganz woanders. Im benachbarten Ausland, beim Tournoi de Roland-Garros, den French Open in Paris. Nach ihrer Hochzeit mit dem Schweden Sven Sperling, nun unter dem Namen Krahwinkel-Sperling auftretend, erreicht sie 1935 das Finale des französischen Prestigeturniers auf Sand. Im Finale trifft sie auf die Französin Simone Matthieu, die zuvor schon zweimal das Endspiel erreichen konnte. In einer einseitigen Partie setzt sich die Deutsche klar und deutlich mit 6:2 und 6:1 durch und feiert somit ihren ersten Einzeltitel bei einem Grand Slam-Turnier.

123 Turniere gewonnen

Dieses Kunststück kann Krahwinkel-Sperling in den beiden Folgejahren 1936 und 1937 wiederholen. Ebenfalls bei den French Open. Gegen die gleiche Gegnerin. Ohne jeglichen Satzverlust. Diesen Dreifach-Triumph in Paris konnten in der Geschichte der French Open lediglich nur noch drei andere Frauen erlangen: die US-Amerikanerin Helen Wills Moody (1928-1930), die Kroatin Monica Seles (1990-1992) und zuletzt die Belgierin Justine Henin (2005-2007). Mehr Titel in Folge schaffte nie mehr jemand.

In ihrer bis 1952 dauernden Karriere kann Krahwinkel-Sperling insgesamt 123 Turniere gewinnen und ist in dieser Zeit eine der mit Abstand besten und erfolgreichsten Spielerinnen der Welt. Die Weltklassespielerin tritt außerdem insgesamt 56 Mal im Federation Cup für Deutschland an und kann davon 38 Partien für sich entscheiden. Diesen Rekord kann selbst eine Steffi Graf nie mehr brechen. Krahwinkel-Sperling stirbt 1981 in ihrer Wahlheimat Schweden.

Trotz all der grandiosen Erfolge sagt der Name Hilde Krahwinkel-Sperling heute kaum noch jemanden etwas. Heute wäre sie 100 Jahre alt geworden.

Lesen Sie hier weitere Rückblicke in die Sportgeschichte

Christian Sujata

Kommentare
Funktionen
article
1613792
Deutschlands vergessener großer Tennisstar
Deutschlands vergessener großer Tennisstar
$description$
http://www.derwesten.de/wp/sport/deutschlands-vergessener-grosser-tennisstar-id1613792.html
2008-03-26 00:01
Sport