Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Rollenspiel.

Schwächen bei "King Arthur 2 - The Roleplaying Wargame"

06.02.2012 | 08:45 Uhr
In "King Arthur 2 - The Roleplaying Wargame" ist es die Aufgabe des Spielers, mit Helden und Heeren die Ordnung in Britannien wiederherzustellen.Foto: WNM

Essen. Strategie, Taktik und eine Prise Rollenspiel verknüpft "King Arthur 2 - The Roleplaying Wargame" zu einer außergewöhnlichen Mischung, die zwar an Segas erfolgreiche "Total War"-Reihe erinnert, aber dennoch ganz anders ist. Schafft es das Fantasy-Epos von Neocore Games und Publisher Paradox mit seinem wilden Mythologiemix, PC-Spieler nachhaltig zu begeistern?

Die Saga um Artus, sein sagenhaftes Schwert Excalibur und den Heiligen Gral lag dem Neocore-Spiel "King Arthur" aus dem Jahr 2010 zugrunde. Nun spinnen die Entwickler die Geschichte fort und entfernen sich damit weit von der überlieferten Legende: Arthus liegt krank darnieder, der Heilige Gral ist zerbrochen, die Ritter der Tafelrunde sind zerstritten und sein einst stolzes Reich wird von allen Seiten überrannt: von Wikingern, Pikten und einer mysteriösen Dämonenschar, gerufen von der Hexe Morgana. All diese Gruppierungen kämpfen um die Vorherrschaft, und es ist die Aufgabe des Spielers, mit Helden und Heeren die Ordnung in Britannien wiederherzustellen.

Sprecher vom "Typ Märchenonkel"

In einer ausgedehnten Kampagne - allein der Prolog dauert etliche Stunden - gilt es, auf einer Übersichtskarte rundenbasiert Städte einzunehmen, Truppen auszuheben, die Infrastruktur auszubauen und eine Vielzahl von Aufgaben und Missionen zu absolvieren, in deren Verlauf man immer wieder Entscheidungen treffen muss, die den Fortgang des Abenteuers beeinflussen.

Das liest sich aufregender, als es ist. Denn solche Aktionen bestehen zum großen Teil darin, spröde Textfenster durchzuklicken, deren Inhalt ein Sprecher vom "Typ Märchenonkel" in epischen Worten schildert. Abhängig davon, welchen Weg man wählt, kommt es immer wieder zu gewaltigen Schlachten, die sich entweder zeitsparend auswürfeln oder in Echtzeit austragen lassen.

King Arthur 2 - The Roleplaying Wargame

  Das Prozedere erinnert dabei deutlich an Segas "Total War"-Reihe: Man rekrutiert Helden und stellt eine Armee aus verschiedenen Waffeneinheiten zusammen, optimiert die Formation auf dem Schlachtfeld und bläst dann zum Angriff. Anders als in "Total War" bekommt man es in "King Arthur 2" jedoch immer wieder mit mächtigen Boss-Gegnern zu tun. Drachen und gewaltige Käferkreaturen nehmen dann den gesamten Bildschirm ein. Es lohnt sich zudem, wichtige Punkte auf der Karte zu kontrollieren, die den eigenen Einheiten einen deutlich spürbaren Vorteil verleihen.

Spielebewertung "King Arthur 2"

Hersteller: Neocoregames/Paradox/ Vertrieb: Koch Media
Multiplayer: nein
Sonstiges: Minimum CPU mit 2 GHz, 2 GB RAM, 3D-Grafikkarte mit 512 MB RAM, 16 GB Festplattenspeicher
Schwierigkeit: Für Fortgeschrittene
VÖ: 2012-01-27
Preis: ca. 40 Euro
EAN Code: 4020628088460

Bewertung 

Grafik: gut
Steuerung: befriedigend
Sound: gut
Spielspaß: befriedigend
Alter: ab 12 Jahren
Gesamt: befriedigend

Aber auch die mitgeführten Helden profitieren von eroberten Türmen und Bollwerken, die die Regeneratonszeiten von Feuerstürmen reduzieren oder Schilde stärken. Dennoch machen die Schlachten nur begrenzt Spaß. Das liegt vor allem an der schwerfälligen und viel zu niedrig eingestellten Kamera, mit der man insbesondere in hügeligem, bewaldetem Terrain zu kämpfen hat.

Anspruchsvolle Strategiekost mit Problemen

Zudem machen der Verkaufsversion von "King Arthur 2" lange Ladezeiten, Bugs und massive Performance-Probleme zu schaffen. Über die Online-Vertriebsplattform "Steam" wurde bereits ein erster Patch bereitgestellt, der aber bei Weitem noch nicht alle Schwächen ausmerzen konnte. So ist es nach wie vor keine Seltenheit, dass man mitten in der Schlacht unversehens wieder auf dem Windows-Desktop landet.

Fazit: "King Arthur 2" bietet anspruchsvolle Strategiekost, in der man seine Streitkräfte und Helden wie in einem Rollenspiel mit der Zeit immer weiter hochpäppeln kann - ein Titel für ausgesprochene Spezialisten und weniger für den Massenmarkt. Was jedoch noch fehlt, ist ein weiterer Feinschliff, vor allem in Sachen Performance und Stabilität. (_teleschau - der mediendienst)

 


Kommentare
Aus dem Ressort
"Divinity: Original Sin" ist viel mehr als nur Retro
Rollenspiel
Die belgischen Larian Studios drehen in "Divinity: Original Sin" die Zeit zurück - in eine Ära, als Rollenspiele noch echte, ellenlange Abenteuer waren und sich Helden ihren Ruhm noch ohne Komfortfunktionen erkämpfen mussten. Wer nun lediglich ein weiteres Retro-Game erwartet, wird überrascht sein.
"Blue Estate" will ein fast vergessenes Genre wiederbeleben
Rail-Shooter
Virtuelle Flachwitzkanonade, überzogene Comic-Gewalt, viel nackte Haut und eine schwammige Bewegungssteuerung - "Blue Estate" ist in jeder Hinsicht eigenwillig. Was optisch noch einen guten Eindruck macht, wird spätestens beim Gameplay zur nervenzehrenden Geduldsprobe.
Civilization Revolution 2 vereinfacht das Spiel übermäßig
Strategie
Nachdem mit "Civilization Revolution" ein Konsolentitel der altehrwürdigen "Civilization"-Reihe für iOS umgesetzt worden ist, wurde die neue Version "Civilization Revolution 2" extra für mobile Systeme programmiert. Leider ist sie sehr simpel, oberflächlich und albern ausgefallen.
"Space Run" - rasanter, kosmischer Lieferbote
3D-Game
Space-Cowboy Buck Mann transportiert mit seinem Raumschiff Waren und Passagiere durch die Tiefen des Alls. Das Schiff fährt per Autopilot, Buck Mann, Transportgut und die Feuergeschütze steuert der User. Das ist auch nötig, um sich gegen die Drohnen und Piraten zu verteidigen - rasant, spaßig, 3D.
Grid - Autosport hat aus Fehlern im Vorgänger Grid 2 gelernt
Rennsimulation
Etwas entäuscht waren die meisten Fans dann doch, als das 2013 erschienene "Grid 2" sich als reines Rennspiel entpuppte. Umso schöner ist es, dass sich Codemasters die Kritik der Spieler zu Herzen genommen hat. "Grid - Autosport" ist genau das vielfältige Spiel, das sich damals alle wünschten.
Umfrage
Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

 
Fotos und Videos
Divinity: Original Sin
Bildgalerie
Fotostrecke
Blue Estate
Bildgalerie
Fotostrecke
Civilization Revolution 2
Bildgalerie
Fotostrecke
GRID Autosport
Bildgalerie
Fotostrecke