Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Flusskreuzfahrten

Der eine kommt, der andere geht

28.08.2009 | 14:47 Uhr
Der eine kommt, der andere geht

Auf dem Rhein ist einiges im Fluss: Arosa nimmt mit Neuzugang „Aqua” Fahrt auf

Es hat schon bessere Momente für die Einführung eines nagelneuen Flussschiffs gegeben. Zunächst rutschte die Flussschiffsparte der Reederei Deilmann vor drei Wochen in die Insolvenz, kurz darauf nimmt die Luxus-Reederei Sea Cloud einen ihrer beiden Flusskreuzer aus dem deutschen Markt. Mag die Reiseform Flussreisen eher als beschaulich und ruhig gelten, das Geschäft damit ist derzeit umkämpft wie lange nicht.

Während einige Marktteilnehmer dem harten Wettbewerb nicht mehr gewachsen sind, gehen andere Schifffahrtsgesellschaften gezielt in die Offensive. So auch die Reederei Arosa, die jetzt in Köln ihr neues Schiff auf den Namen „Aqua” taufen ließ. Es ist das bereits siebte Schiff der noch jungen Flotte. Erst im Jahr 2002 hatte Arosa eine eigene Flussschiffsparte zu Wasser gelassen.

Mit viel Wellness an Bord und einer gehobenen Küche, die ganz bewusst in Buffetform angeboten wird, erobert die Reederei seitdem ein tendenziell jüngeres Publikum, welches auf Flusskreuzfahrten noch deutlich unterrepräsentiert ist. Positioniert sind die Schiffe allesamt in der Kategorie 4-Sterne plus. Die neue Arosa „Aqua” soll vorrangig für Rheinfahrten zum Einsatz kommen, Starthafen der 5- und 8tägigen Routen ist Köln, gefahren wird sowohl Richtung Süden als auch Richtung Norden, sprich Richtung Niederlande.

Damit wagt sich Arosa in ein neues Fahrtgebiet. Bislang waren die Arosa-Schiffe lediglich auf den Flüssen Rhône/Saône sowie auf der Donau unterwegs. Maximal 202 Passagiere verteilen sich auf die 99 Außenkabinen (14,5 qm) der „Aqua”, 70 davon sind mit französischem Balkon ausgestattet. Neben einem Wellnessbereich mit großer Sauna wartet die „Aqua” mit einer Lounge, einem Café-Restaurant, einem Marktrestaurant, einer Weinwirtschaft und einem großen Sonnendeck auf. Laut der Reederei sind bis November nahezu alle Plätze ausverkauft.

Bereits im April 2010 folgt der nächste Meilenstein der Arosa-Expansion. Für diesen Termin ist die Indienststellung der Arosa „Viva” vorgesehen, die als baugleiches Schwesterschiff der „Aqua” ebenfalls auf dem Rhein verkehren wird.

Pascal Brückmann


Kommentare
24.10.2009
20:04
Der eine kommt, der andere geht
von Witzigmann | #2

klasse

24.09.2009
14:20
Der eine kommt, der andere geht
von Augure | #1

toll

Spezial
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Mit dem Hund auf die holländischen Nordseeinseln
Anzeige
Urlaub

Vierbeiner sind auf den holländischen Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog herzlich willkommen. Hundefreundliche Strände und Strandpavillons, viele Wander- und Waldwege und auf Haustiere ausgerichtete Unterkünfte machen den Urlaub mit dem Hund hier besonders angenehm.

Genussradeln auf der sonnigen Südseite der Alpen
Anzeige

Wer genussvolle Begegnungen in einer traumhaft schönen Berge-Seen-Landschaft sucht, sich auf aktive Entspannung und grenzenloses Entdecken freut und seinen Urlaub ganz nach dem Motto „Lustvoll leben und gelassen genießen“ verbringen möchte, ist in Kärnten richtig.

Korfu aktiv entdecken
Anzeige
Reise
Wikinger-Reisen, der Aktivreiseveranstalter, zeigt Ihnen Korfus schönste Plätze!
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Neue Kreuzfahrtschiffe 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Queen Mary trifft Elizabeth
Bildgalerie
Kreuzfahrt