Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Wintersport

Ein Wintersporturlaub mit Kindern muss nicht teuer sein

10.12.2012 | 05:45 Uhr
Ein Wintersporturlaub mit Kindern muss nicht teuer sein
In den Alpen bieten verschiedene Wintersportorte besondere Angebote für skifahrende Familien an.

Essen.  Winterzeit ist Skifahrzeit. Doch der Winterurlaub ist besonders für Paare mit Kindern oft schwer zu finanzieren. Schließlich geht eine Reise in ein Skigebiet schnell ins Geld. Es gibt jedoch einige Wintersportorte in den Alpen, die spezielle Angebote für skifahrende Familien anbieten.

Ein Skiurlaub mit Kindern geht schnell ins Geld. Doch das muss nicht sein. Einige Wintersportorte in den Alpen bieten skifahrenden Familien spezielle Angebote, die den Geldbeutel schonen. Wir haben einige attraktive Offerten zusammengestellt.

Warth-Schröcken

Auf den Pisten von Warth-Schröcken am Arlberg kommen die jüngsten Gäste während der „Kinderschneewochen“ groß raus. Bis zum Alter von sechs Jahren sind für sie der Skipass für sechs Tage sowie vier Tage Skikurs gratis. Voraussetzung: Ein Erwachsener zahlt voll und sie bleiben sieben Tage am Ort. Ein spezielles „Après-Ski“-Programm mit täglich wechselnden Abenteuern sorgt dafür, dass dem Gästenachwuchs nicht langweilig wird. Sportlicher Höhepunkt ist das Kinderskirennen zum Abschluss der Kinderschneeschuhwochen, die bis 22. Dezember sowie vom 12. bis 19. Januar und vom 2. bis 16. März angeboten werden. Sieben Übernachtungen im Apartment sind für zwei Erwachsene und zwei Kinder ab 462 Euro buchbar.
www.warth-schroecken.com

St. Anton am Arlberg
Keine Pauschale, aber ein günstiger Liftpass schont die Familienkasse in St. Anton auf der anderen Seite des Arlbergs. Kinder bis zum achten Lebensjahr fahren während der gesamten Saison für zehn Euro am Tag Ski oder Snowboard. Mit der „Schneemannkarte“ können die jungen Wintersportler theoretisch die gesamten 280 Kilometer markierter Abfahrten sowie 79 Bergbahnen und Liftanlagen nutzen.
www.stantonamarlberg.com

Pitztal

Im Pitztaler Skigebiet Hochzeiger ermöglicht der „Bambini-Freipass“ Kindern unter zehn Jahren freie Fahrt auf 54 Kilometer Pisten. Schneeabenteuer für Minis von zwei bis sechs Jahren, der Bambini-Park (für Kinder ab drei Jahren) an der Talstation sowie ein großes Spiel- und Übungsareal bei der Mittelstation der Hochzeigerbahnen runden das kinderfreundliche Angebot ab.
www.pitztal.com

Skigebiet Muttereralm
Das Skigebiet Muttereralm ist das Ziel skibegeisterter Familien, die die Familien-Ski-Pauschale in Innsbruck gebucht haben. Kinder bis sechs Jahre fahren im Rahmen der Pauschale gratis, junge Gäste bis 15 Jahre zahlen für den Skipass nur die Hälfte des Erwachsenenpreises. Sieben Übernachtungen inklusive Halbpension, Sechstageskipass für die Erwachsenen sowie ein fünftägiger Kinderskikurs samt Skipass für Kinder von drei bis sechs Jahren kosten ab 698 Euro.
www.innsbruck.info

Obertauern
„Bobbys Schneeabenteuer“ verheißt im 1630 Meter hoch gelegenen Obertauern Vorteilspreise für Eltern mit Kindern. Das Programm wird vom 15. bis 22. Dezember sowie vom 30. März bis zum 13. April in zwei Varianten angeboten. Variante eins kostet 159 Euro und gilt für Kinder bis fünf Jahre: Sie übernachten gratis im Zimmer der Eltern, genießen die gleiche Verpflegungsleistung wie die Großen, können zwischen einem Gratis-Ski- oder Snowboard-Kurs wählen und zahlen nichts für Liftkarte und Leihausrüstung. Variante zwei gilt für Kinder von sechs bis 15 Jahre, sie kostet 229 Euro, die Unterbringung ist in diesem Fall nicht inkludiert.
www.obertauern.com

Kärnten

Im österreichischen Kärnten lädt das Skigebiet Nassfeld Kinder bis zehn Jahre zum Gratis-Skifahren ein. Im Arrangement „Ski-Hit for Kids“ mit wahlweise drei oder sieben Nächten sind jeweils die Übernachtung im Zimmer der Eltern, die Leih-Skiausrüstung, ein Skikurs für zwei oder sechs Tage sowie der Skipass und das Skidepot für den Nachwuchs enthalten. Das Angebot gilt bis zum 22. Dezember sowie vom 16. März bis 7. April und kostet für drei Nächte in einer Ferienwohnung ab 166 Euro pro Elternteil.
www.naturarena.com

Südtirol

Ab dem 5. Januar bis zum Ende der Wintersaison bietet das Skigebiet Rittner Horn im Süden Südtirols in Italien für Familien das Pauschalangebot „Ein Winter in den Bergen voller Sonnenschein“. Ab 245 Euro kostet das Arrangement für Erwachsene im Drei-Sterne-Hotel, Kinder zahlen dort ab 122,50 Euro, wenn sie älter als sechs Jahre alt sind. Bis dahin übernachten sie noch kostenlos im Zimmer der Eltern und bekommen obendrauf den Skipass ebenfalls gratis. Außerdem sind für Kinder wie für die Eltern zweimal zwei Stunden Eislaufen in der Arena Ritten in Klobenstein inklusive.
www.ritten.com

Liechtenstein

Gratis-Skifahren für Kinder bis 15 Jahre – das bietet der auf 1600 Metern gelegene Wintersportort Malbun im kleinen Fürstentum Liechtenstein an. Für die Kleinen ist der „Malbi-Park“ mit Karussell, einem modernen Förderband und dem „Malbi-Hort“ die Attraktion schlechthin, während die Größeren die gut präparierten Pisten unter die Bretter nehmen können. Den Skipass gratis gibt es für den Nachwuchs, wenn mindestens ein Erwachsener das Pauschalangebot „Familienpackung“ ab 631 Franken (das sind rund 525 Euro, inklusive Skipass und Halbpension) bucht.
www.tourismus.li

Rudi Stallein



Kommentare
12.12.2012
14:50
Gut verpackte Werbung
von tipp_top | #1

.. NUR: was ist denn mit Familien, die schulpflichtige Kinder haben ? (Betrifft mich zum Glück nicht mehr)

Spezial
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige
Holland-Freunde aufgepasst!

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

 
Fotos und Videos
Impressionen von Chalkidiki
Bildgalerie
Fotostrecke
Wenn Vulkane ausbrechen
Bildgalerie
Natur
Tomatenschlacht in Spanien
Bildgalerie
Festival
Facekinis in China voll im Trend
Bildgalerie
Strandmode