Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Liederprojekt

Zungenbrecher und Schlaflieder

08.01.2013 | 15:28 Uhr
Zungenbrecher und Schlaflieder
Das Liederprojekt will das Singen in den Familien fördern.Foto: Carus-Verlag / Illustration: Markus Lefrançois

Hagen.  Unsere erfolgreiche Mitsing-Aktion für die ganze Familie geht weiter. Jede Woche stellen wir Ihnen hier ein neues Kinderlied vor: mit Notenblatt zum Herunterladen, Mitsingfassung und gesungener Version

Viele Leser haben sich über unsere Aktion „Tag für Tag ein neues Adventslied“ sehr gefreut. Wegen der außerordentlich positiven Resonanz setzen wir das crossmediale Projekt jetzt in Zusammenarbeit mit dem Carus-Verlag fort – und zwar mit Kinderliedern.

Die Aktion läuft ab sofort, und jeden Montag wird künftig auf www.westfalenpost.de/liederprojekt ein neues Kinderlied geschaltet, das dann eine Woche lang verfügbar bleibt.

Die Notenblätter kann man sich ausdrucken und herunterladen, gleichzeitig gibt es eine Mitsingversion und eine gesungene Version zum Herunterladen. Samstags stellen wir jeweils das neue Lied der Woche mit kurzen Erläuterungen und gegebenenfalls Spielanweisungen vor.

Familien wieder zum Singen zu motivieren, ist das Ziel des inzwischen vielfach ausgezeichneten bundesweiten Liederprojektes (www.liederprojekt.org). Kinder singen gerne. Bewegungslieder bringen Schwung in den Tag, Quatschlieder und Zungenbrecher sorgen schnell für gute Laune, Schlaflieder entspannen. Lieder gliedern den Tag und das Jahr. Die positiven Effekte des Singens sind hinreichend erforscht: gute Atmung, Bewegung, Hörtraining, Sprachförderung – Singen macht Kinder einfach stark.

Aber Jungen und Mädchen brauchen auch die Gelegenheit zum Singen, und die fehlt häufig. Eltern, Großeltern, Lehrer und Erzieher kennen oft keine Kinderlieder mehr, sind unsicher über den Text und die Melodie oder wissen nicht, wie sie sich Noten und Text problemlos besorgen können.

Hier hilft das Liederprojekt, in dem der große Schatz der Kinderlieder auf verschiedenen Medien zugänglich gemacht wird. Mit einem wunderschön illustrierten Liederbuch inklusive Mitsing-CD (24,90 Euro), mit einem Klavierband, mit inzwischen drei eingespielten CDs (www.carus-verlag.com) – und im Internet.

Auf www.westfalenpost.de/liederprojekt lassen sich die Notenblätter ganz einfach ausdrucken, die Mitsingfassung hilft Eltern, die nicht so geübte Sänger sind, im richtigen Ton zu bleiben, und wer das Lied überhaupt erst einmal kennen lernen will, hört sich einfach die gesungene Version an.

Mittlerweile haben sich seit 2009 über 100 herausragende Sänger und Sängerinnen, Vokalensembles, Chöre und Instrumentalisten und über 300 Kinder für das Liederprojekt engagiert, indem sie die schönsten Kinderlieder, Volkslieder, Wiegenlieder und Weihnachtslieder gagenfrei eingespielt haben. So konnten mit der Benefizaktion bisher über 350.000 Euro an Spenden für Initiativen vergeben werden, die das Singen mit Kindern und Familien fördern. Aktuell fließen die Spenden an die Initiative „Ganz Ohr! Musik für Kinder“ der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
(www.ganzohr.org).

Wir bieten Ihnen also die Möglichkeit, jede Woche auf www.westfalenpost.de/liederprojekt ein neues Kinderlied kennenzulernen.

 

Monika Willer



Kommentare
Aus dem Ressort
Nach dem Unglück - Diskussionen über Cold Water Challenge
Cold Water Challenge
Nach dem tödlichen Unfall bei dem Wettbewerb „Cold Water Challenge“ im Münsterland ist auch in Südwestfalen eine Diskussion über den Sinn des eigentlichen Internet-Spaßes entbrannt. Aus den USA herübergeschwappt ist die Welle zunächst zu den heimischen Feuerwehren. Was sagen sie nach dem Unglück?
Arbeitslose Eltern gehen auf Bewerbungsfahrt durch Hagen
Jobcenter
Das Hagener Jobcenter setzt eine interessante Idee in die Tat um. Langzeitarbeitslose sollen an einem Tag mit vier Bussen auf Bewerbungsfahrt durchs Stadtgebiet gehen und im Speeddating-Verfahren Bewerbungsgespräche mit Firmenchefs führen. Eine wichtige Hürde fällt dabei weg.
Feuerwehr rettet Frau mit Hilfe der Nachbarn aus dem Wabach
Unwetter
Zwei Schutzengel hatte eine Frau aus Bad Laasphe. Sie wollte bei einem starken Unwetter, das über der Lahnstadt niederging, ein Schutzgitter am Wabach von Ästen und Geröll säubern und blieb mit dem Fuß in den Rosten stecken. Zwei Brüder aus der Nachbarschaft halfen der Dame bis die Feuerwehr kam.
Hagenerin soll blaue Flecke ihrer Tochter überschminkt haben
Landgericht
Eine 23-jährige Mutter steht derzeit vor dem Landgericht Hagen. Sie soll ihre beiden kleinen Töchter misshandelt haben. Einer Erzieherin war beim Wickeln der Zweieinhalbjährigen aufgefallen, dass ihr rechtes Auge mit Make-up geschminkt worden war. Die Erzieherin entdeckte weitere blaue Flecke.
Alte Knochen landen in Menden heimlich in fremden Gräbern
Friedhof
Gefundene Knochen sind in Menden offenbar jahrelang heimlich in fremde Gräber gelegt worden. Die menschlichen Überreste kommen immer wieder bei Bauarbeiten zum Vorschein. Auch das Krankenhaus „entsorgte“ amputierte Gliedmaßen auf diese Art. Die Angehörigen ahnten nichts von den Grab-Beigaben.
Umfrage
Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Königspolonaise 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Gas-Alarm in Kita in Wetter
Bildgalerie
Feuerwehr
Burghaus neuer König in Olpe
Bildgalerie
Vogelschießen