Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Gebühren

Schützen feilschen mit der Gema

26.07.2012 | 18:21 Uhr
Schützen feilschen mit der Gema
Das Schützenfest in Iserlohn ist das größte in Deutschland, das nur von einem Verein organisiert wird. Foto: WP

Hagen.   Der Sauerländer Schützenbund will drohende Gebührenerhöhung für seine 347 Vereine abwenden. Die Gema plant für 2013 ihre Tarifstruktur zu ändern. Die Kosten für größere Schützen- und Volksfeste könnten in Deutschland bis zu 300 Prozent steigen, befürchtet der Bund der historischen Schützenbruderschaften.

Noch sehen die Schützenvereine im Sauerland ihr Brauchtum nicht in Gefahr. Der für den 1. Januar 2013 geplanten Gebührenänderung der Gema bei Musikveranstaltungen und größeren Volksfesten sehen sie gelassen entgegen. Zurzeit laufen Gespräche zwischen den großen Dachverbänden und der Gema. Auch der Sauerländer Schützenbund sitzt mit am Verhandlungstisch. „Wir hoffen, dass wir einen Rahmenvertrag mit der Gema aushandeln können, um für unsere Vereine Vergünstigungen zu bekommen“, sagt deren Bundesoberst Karl Jansen. Details wollte er noch nicht nennen, weil er zunächst das Ende der Gespräche abwarten will.

Am kommenden Montag verhandeln Schützen und Gema

Die nächste Verhandlungsrunde ist für den kommenden Montag in Dortmund angesetzt. Der Sauerländer Schützenbund vertritt dort 347 Vereine mit 165 000 Mitgliedern. Zu dem Treffen sollen auch der Westfälische Schützenbund und der Bund der Historischen Schützenbruderschaften eingeladen sein. Der letztere hatte am Mittwoch in Leverkusen verkündet, dass durch die Gebührenänderungen die Kosten für größere Schützenfeste zum Teil um 300 Prozent steigen würden. „Das wäre über Eintrittspreise gar nicht zu refinanzieren“, sagte der Bundesgeschäftsführer der Historischen Schützenbruderschaft, Ralf Heinrichs.

Gema hat ab 2013 nur noch zwei Vergütungssätze

Die Gema, die als Verwertungsgesellschaft dafür sorgt, dass Musiker Geld bekommen, wenn ihre Lieder öffentlich gespielt werden, will die bislang elf Vergütungssätze auf zwei reduzieren. Sie sind nach Größe der Veranstaltungsfläche und Höhe der Eintrittspreise gestaffelt. Laut der Verwertungsgesellschaft sollen gerade kleinere Vereinsfeiern davon profitieren.



Kommentare
Aus dem Ressort
Weniger Hausaufgaben – G8-Schüler sollen entlastet werden
Schule
Der Runde Tisch, der von Ministerin Sylvia Löhrmann im Frühjahr einberufen worden ist, schließt die Abkehr vom Turbo-Abitur aus. Dafür soll es in Zukunft für die Gymnasiasten weniger Hausaufgaben und weniger Nachmittagsunterricht geben. Doch es gibt auch Kritik an dem Vorschlägen.
Gewicht beim Auto – Der Trend geht wieder nach unten
Autozulieferer
Jahrelang wurden Autos beim Generationswechsel von Fahrzeugmodellen stets schwerer. Dank Fortschritten im Karosseriebau ist das nicht mehr so. Vor allem weil Gewicht gespart werden muss, um Abgase zu reduzieren.
Tuner wehren sich gegen ihr Image: "Wir sind keine Raser!"
Tuning
Unter der Überschrift „New 58 Season End“ findet am kommenden Samstag das nächste große Tuning-Treffen statt. Dabei werden diverse Pokale verliehen: für das schönste Fahrzeug, die schönsten Felgen, das tiefste Auto. Die Veranstalter machen im Vorfeld klar, dass Tunen nicht gleich Rasen bedeutet.
Jürgen Röttger rückt Heiner Lauterbach ins rechte Licht
"Forever Sauerland"
 „Und Action!“ Vor der Kamera agieren die Schauspieler Heiner Lauterbach und Friedrich von Thun. Hinter der Kamera steht Jürgen Röttger, Fotograf aus Oeventrop. Beim Pressetermin zu den Filmaufnahmen für „Forever Sauerland“ führte der Hobbyfotograf Regie. Wie kam es dazu?
Wirt prügelt mutmaßlich mit Baseballschläger auf Gast ein
Justiz
Der Partyabend im November 2012 endete im Krankenhaus: Mit einem Schädelbasisbruch und einer Platzwunde kam ein 29-Jähriger auf die Intensivstation. Der Gastwirt eines Lokals soll den Mann mit einem Baseballschläger traktiert haben.
Umfrage
Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

Kommunen im Sauerland wollen schärfer gegen besonders laute Motorräder vorgehen. Die Bußgelder werden drastisch erhöht. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Katastrophenübung in Brilon
Bildgalerie
Großeinsatz
Oktoberfest in Schmallenberg
Bildgalerie
Party