Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Westfalen-Diplom

Westfalen-Diplom - Ein Stempel für die Heimatliebe

19.01.2015 | 00:11 Uhr
Die Gewinnerin des ersten Preises, Monika Barwinska auf der Bühne mit Moderator Matthias Bongard und Yasmine Freigang (Projektleiterin Kultur in Westfalen, links)Foto: Volker Hartmann / FUNKE Foto Services

Hamm.   Feierlich und fröhlich - in diesem Rahmen wurde das Westfalen-Diplom überreicht. 180 Heimatfreunde waren nach Hamm in die Maximilianhalle gekommen.

„Manch einer kennt sogar die chinesische Mauer, aber nicht das Bergwerk um die Ecke, sagte Hans-Dieter von Loh und meinte damit weder sich selbst, noch seine rund 180 Mitstreiter, die Sonntagabend in Hamm im ebenso feierlichen, wie fröhlichen Rahmen das Westfalen-Diplom 2014 überreicht bekamen.

Die Heimat erobern, fleißig Stempel sammeln und am Ende dafür eine Auszeichnung bekommen, so lautet das Konzept der Westfalenpost-Initiative, die nun schon zum zweiten Mal an den Start ging und bei den Heimatliebenden offenkundig sehr gut ankommt.

Neugierig, aber kein Streber

So waren in der Maximilianhalle auch Wiederholungstäter anzutreffen, wie Claasen Böll: „Im letzten Jahr habe ich nach dem sechsten Stempel wegen Krankheit aufgeben müssen und mir gesagt ´nächstes Jahr machst du volle Pulle`.´" Und genau das hat er getan und zwar so richtig.

Video
Verleihung des Westfalen-Diploms in der Maximilianhalle. 180 Heimatfreunde waren nach Hamm gekommen.

Mit 22 Stempeln ist der Werdohler der fleißigste Sammler und hat damit sogar einen Stempel mehr gesammelt als es eigentlich gab. Als „Streber“ lässt sich Böll von Moderator Matthias Bongard jedoch nicht bezeichnen. Er sei ein „Neugieriger“, betont er. Was den fleißigen Sammler antreibt? Das Erfolgserlebnis, wenn sich das Stempelheft füllt, aber auch das Interesse an seiner heutigen Heimat. 40 Jahre seines Lebens verbrachte Böll zuvor im Rheinland und war damit nicht der einzige Zugezogene-Westfale im Saal. Durch das Westfalen-Diplom haben sie Orte aufgesucht, die ihnen vorher nie aufgefallen waren.

Ganz neue Angebote entdeckt

Und so erging es vielen Absolventen an diesem Abend, der sich, wie Matthias Bongard zu Beginn betonte, nur um die Absolventen drehen würde und um das, was sie in Westfalen erlebt haben. Denn genau das ist, wie Torsten Berninghaus, stellvertretender WP-Chefredakteur, hinzufügte, die Idee hinter dem Konzept des Westfalen-Dipolms. „Wir haben uns gefragt, wie man die Menschen adeln kann, die hier leben.“

Für genau diese Menschen gab der Aufruf zum Westfalen-Diplom den Anstoß dazu, die Heimat neu zu erobern. So ist sich Heike von Loh sicher, dass sie in Westfalen ganz neue Angebote entdeckt hat, weil ihr durch das Diplom Ziele mit Zielbeschreibungen an die Hand gegeben wurden. Auch Ingeborg und Hans Fuhrmann hat das Diplom den Anreiz gegeben, sich in ihrer „Nachbarschaft“ mal etwas genauer umzusehen, um am Ende festzustellen: „Es ist wirklich sehr schön hier in Westfalen, dass haben wir vorher gar nicht so erkannt, denn wir kannten hier eigentlich auch nichts.“ Das Ehepaar sei zwar gebürtig aus Schwelm, danach habe es sie aber für 30 Jahre ins Rheinland verschlagen, bevor es in ihre heutige Heimat Wetter ging.

Bunter Strauß an Ausflugszielen

Diplom-Verleihung in Hamm

In Westfalen gibt es einfach viel zu sehen, so viele Landmarken und Sehenswürdigkeiten zu entdecken, so konnten die Diplomanden, um ihr Ziel zu erreichen, aus einem bunten Strauß aus 19 Ausflugszielen wählen, oder gleich alle erkunden. Die frisch diplomierten Festgäste Alexandra Bredderman und Oliver Kleipaß taten dies am liebsten mit dem Rad. „Wir kommen aus Hagen und wollten auch mal woanders radeln. Es hat sich gelohnt“. Eins ist für die beiden jetzt schon klar, im nächsten Jahr sind sie wieder dabei. Das Stempelheft ist schon so gut wie gezückt.

Mareike Maack

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Kunstgemälde im Osthaus-Muesum
Bildgalerie
Ausstellung
Kanupolo beim KC Wetter
Bildgalerie
Bundesliga
Garagenrock in Wehringhausen
Bildgalerie
Freizeit
Ritterfest am Schloss Werdringen
Bildgalerie
Zeitreise
article
10250654
Westfalen-Diplom - Ein Stempel für die Heimatliebe
Westfalen-Diplom - Ein Stempel für die Heimatliebe
$description$
http://www.derwesten.de/wp/region/sauer-und-siegerland/ein-stempel-fuer-die-heimatliebe-id10250654.html
2015-01-19 00:11
Sauer und Siegerland