Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Feuerwehr

Rauch in ICE - Feuerwehr-Einsatz im Kölner Hauptbahnhof

19.02.2012 | 14:35 Uhr
Rauch in ICE - Feuerwehr-Einsatz im Kölner Hauptbahnhof
Im Kölner Hauptbahnhof hat es am Sonntag in einem ICE-Waggon kräftig gequalmt.Foto: Archivbild: dapd

Köln.  Wegen Rauchentwicklung in einem ICE-Waggon gab es am Sonntag gegen 13 Uhr einen Feuerwehreinsatz im Kölner Hauptbahnhof. Großer Schaden sei laut Bahn nicht entstanden. Reisende mussten auf andere Züge umsteigen.

Rauch in einem ICE hat am Sonntag im Kölner Hauptbahnhof einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Wie ein Bahnsprecher auf Anfrage erklärte, habe es in einem Waggon plötzlich geraucht. Warum, sei noch nicht geklärt. Der Bahnsprecher: "Wir sind da noch ratlos".

Der Einsatz war um 13:17 Uhr auf Gleis 2 im Hauptbahnhof. Bei dem Zug handelte es sich um einen ICE von Köln nach Leipzig. Reisende mussten den Zug verlassen, der anschließend zurück ins Depot gebracht wurde. Zuvor hatte die Feuerwehr den Waggon mit Lüftern entraucht.

Laut Bahn sei es zu keinen größeren Verspätungen im Zugverkehr gekommen. Die Fahrt des betroffenen ICE 2047 wurde annuliert. Andere Zug-Verbindungen seien nicht betroffen. Der Betrieb am Hauptbahnhof sei, laut Bahn, während des Einsatzes normal weiter gelaufen. (dae/WE)



Kommentare
Aus dem Ressort
Vergewaltigung auf der Wache - Polizist soll ins Gefängnis
Vergewaltigung
Vor dem Düsseldorfer Landgericht muss sich ein 58-jähriger Hauptkommissar wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung verantworten. Er soll einen Jungen auf einer Polizeiwache mit seiner Waffe bedroht und zum Oralsex gedrängt haben. Die Staatsanwaltschaft ist von der Schuld des Polizisten überzeugt.
Mordkommission ermittelt nach Messer-Attacke in Dortmund
Messerattacke
An einem Café in der Dortmunder Nordstadt ist es in den frühen Morgenstunden zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Aktuell arbeitet die Spurensicherung in dem Café, die Mordkommission ermittelt. Zwei Männer wurden verletzt, einer davon wurde notoperiert. Der Täter ist flüchtig.
Wie sich die Städte in NRW auf Ebola-Patienten vorbereiten
Ebola
Schon über 1200 Menschen in Westafrika sind an Ebola gestorben. Jetzt wächst die Angst, dass die ansteckende Krankheit auch nach Europa kommt. Doch Ärzte und Gesundheitsamt geben Entwarnung: Die Gefahr einer Epidemie ist hier sehr gering. Auch weil die Experten im Ernstfall schnell handeln.
Razzia gegen dubiose Parkservice-Firmen in Düsseldorf
Betrug
Eine Razzia in großem Rahmen: Polizei und Staatsanwaltschaft sind am Mittwoch gegen mutmaßliche betrügerische Parkservice-Firmen vorgegangen. Am Vormittag durchsuchten die Ermittler zwölf Geschäftsräume und Privatwohnungen von Betreibern in Düsseldorf und Umgebung.
Kultband Brings spielt am Freitag in der Borbecker Dampfe
Konzert
Die Kultband Brings tritt am Freitag zum Jubiläums-Open-Air-Konzert in der Borbecker Dampfe auf. Weil es bei den letzten Brings-Konzerten in der Dampfe zu eng wurde, gibt es nun ein Open-Air-Konzert. Warum sich die Kölner Musiker schon richtig auf das Essener Publikum freuen.
Umfrage
Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der

Düster, schmutzig, kein Service – Experten finden an Rhein und Ruhr einige der schlechstesten Bahnhöfe Deutschlands . Würden Sie den Vorwurf der "beispiellosen Verwahrlosung" unterschreiben?

 
Fotos und Videos
Bahnhöfe in NRW verwahrlosen
Bildgalerie
Bahnhöfe
Rheinschwimmer auf der Durchreise
Video
Rheinschwimmer
38. Stadtfest in Lennestadt
Bildgalerie
Stadtfest