Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Kindernachrichten

Viele Menschen auf Kreuzfahrtschiff "Queen Mary 2" krank

30.12.2012 | 14:37 Uhr
Foto: /dapd/Philipp Guelland

Auf dem Kreuzfahrtschiff "Queen Mary 2" sind viele Menschen krank geworden. Sie klagen über Übelkeit und Durchfall.

Berlin (dapd-kid). Auf dem Kreuzfahrtschiff "Queen Mary 2" sind viele Menschen krank geworden. Sie klagen über Übelkeit und Durchfall.

An Bord der "Queen Mary 2" machen Menschen Urlaub. Auf dem Schiff gibt es Kabinen, in denen die Reisenden schlafen können. Außerdem können sie an Bord essen, trinken, schwimmen und Sport machen. Es gibt sogar ein Theater und eine große Bibliothek. Dort können die Menschen sich Bücher ausleihen. Die "Queen Mary 2" kann mehr als 2.600 Passagiere mitnehmen. Daneben fahren stets Menschen mit, die sich um das Wohl der Reisenden kümmern, zum Beispiel Köche oder Kellner.

Derzeit ist das riesige Kreuzfahrtschiff vor der Karibikinsel Saint Martin vor Anker. An Bord geht es vielen Menschen nicht gut. Mehr als 200 Männer und Frauen haben Bauchweh und Durchfall bekommen. Vermutet wird, dass das Norovirus die Menschen krank gemacht hat.

Das Norovirus ist ein Krankheitserreger. Wer es in sich trägt, dem wird ganz übel. Er muss sich übergeben und hat Durchfall. Wer das Norovirus hat, ist bis zu fünf Tage außer Gefecht gesetzt. Kranke sollten viel trinken und sich ausruhen. Damit es soweit nicht kommt, sollte man sich häufig die Hände waschen. Das schützt vor den Viren. Das Norovirus kann von Mensch zu Mensch weitergeben werden. Es kann aber auch über Speisen wie Salat, Krabben oder Muscheln oder Getränke, zum Beispiel durch verunreinigtes Wasser, verbreitet werden.

Für Kinder und ältere Menschen ist das Norovirus besonders anstrengend, weil Kranke viel Flüssigkeit verlieren. Daher kann es sein, dass sie einige Zeit ins Krankenhaus müssen.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Klassenbesuch in Gladbeck
Bildgalerie
Schule
"Klasse! Wir singen"
Bildgalerie
Musik
Zu Besuch in Oberhausen
Bildgalerie
Schule
Große Hunde, große Liebe
Bildgalerie
Hunde
Aus dem Ressort
„logo!“-Reporterin Linn interviewte sogar Steven Spielberg
Fernsehen
Die vergangenen vier Jahre waren für Linn Müller aus Essen eine spannende Zeit. Als Reporterin der Kindernachrichtensendung „logo!“ war sie unterwegs, um mit Stars und Menschen zu reden, die etwas Wichtiges erlebt oder zu sagen haben. Zu den prominenten Gesprächspartner gehörten Lena, Thomas...
Jan (12) kämpft für die bedrohten Eisbären
Umwelt
der Zwölfjährige stetzt sich mit vielen anderen Kindern für den Schutz des Arktis ein. Denn das riesige Eisgebiet ist in Gefahr. Aber ohne Eis können zum Beispiel die Eisbären nicht leben. Jan will nicht, dass in der Arktis zum Beispiel nach Öl gebohrt wird, weil das die Umwelt bedroht.
Mein Name ist Hase, Oster Hase!
Lesen
Von der lustigen Verbrecherjagd bis zur religiösen Zeitreise: Die passenden Bilderbücher, Geschichtensammlungen und Romane für die Feiertage
Wickie, Simba und Mogli zu Ostern im Kinderprogramm
Fernsehen
Das Wetter soll Ostern so werden, wie es der April verspricht. Mal Sonne, mal Wolken, und regnen soll es auch zwischendurch. Da ist es doch gut, wenn man sich die Zeit zwischen Eiersuchen und Spazierengehen mit fernsehen vertreiben kann. Das Kinder-TV-Programm jedenfalls wird spannend, lustig,...
Simon und Constantin fanden die Lego-Filmpremiere „cool“
Kino
Die beiden Kinderreporter begleiteten das 1,50 Meter große Legomännchen Emmet ins Kino CineStar in Oberhausen. Im Film „The Lego Movie“ geht es um einen einfachen Bauarbeiter, der durch ein Missverständnis als „Der Besondere“ angesehen wird. Es ist ein bunter, spannender Film.