Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Kindernachrichten

Fachleute warnen: Nicht jeder Bus ist sicher

14.11.2012 | 13:56 Uhr
Foto: /ddp/Jens Schlueter

Kinder fahren oftmals mit dem Bus zur Schule. Auch für Klassenfahrten wird er bestellt. Dann geht es über die Autobahn nach Rom oder nach Berlin. Doch wie sicher sind die Fahrzeuge eigentlich? Fachleute haben dazu am Mittwoch einen Bericht vorgestellt.

Berlin (dapd-kid). Kinder fahren oftmals mit dem Bus zur Schule. Auch für Klassenfahrten wird er bestellt. Dann geht es über die Autobahn nach Rom oder nach Berlin. Doch wie sicher sind die Fahrzeuge eigentlich? Fachleute haben dazu am Mittwoch einen Bericht vorgestellt.

Die Fachleute arbeiten beim "Verband der TÜV". Der TÜV prüft Autos und Busse regelmäßig. Er sorgt dafür, dass die Menschen sicher fahren können. In der sogenannten Hauptuntersuchung werden die Fahrzeuge gecheckt. Es wird geguckt, ob die Bremsen funktionieren oder das Licht geht. Ist etwas nicht in Ordnung, muss es repariert werden.

Die TÜV-Leute haben nun berichtet, wie es mit den Bussen läuft. Sie sagen, dass sie nicht zufrieden sein können. Viele Busse in Deutschland haben Mängel. Je älter die Busse werden, desto mehr nehmen die Mängel zu. Die Busfirmen müssen aber dafür sorgen, dass die Fahrzeuge in Ordnung sind. Nach zehn Jahren bekommt bereits jeder sechste Bus die TÜV-Plakette im ersten Anlauf nicht. Bei den über 20 Jahre alten Bussen trifft das sogar auf mehr als jedes vierte Fahrzeug zu. Das bedeutet, dass die Busse repariert und erneut gecheckt werden müssen. Erst wenn alles ordentlich gerichtet ist, dürfen sie wieder auf die Straßen.

Die Fachleute sagen aber, dass Busse trotzdem sichere Fahrzeuge sind. Etwa jeder Zweite schafft die TÜV-Prüfung ohne Mängel. Er darf also sofort wieder genutzt werden. Wenn die Prüfer Mängel feststellen, dann geht es oft um die Lampen, die nicht ordnungsgemäß leuchten. Zudem gibt es oft Probleme am Motor und am Antrieb. Auch Rost macht den Fahrzeugen zu schaffen.

In Deutschland steigen jährlich viele Menschen in den Bus ein. Darunter sind sogenannte Linienfahrten, bei denen Busfahrer zu bestimmten Uhrzeiten bestimmte Orte anfahren, und Fahrten mit dem Reisebus. Der fährt weite Strecken, damit die Menschen Urlaub machen können.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Malwettbewerb
Bildgalerie
Fotostrecke
Klassenbesuch in Gladbeck
Bildgalerie
Schule
"Klasse! Wir singen"
Bildgalerie
Musik
Zu Besuch in Oberhausen
Bildgalerie
Schule
Aus dem Ressort
Film über den Basketballer Dirk Nowitzki startet im Kino
Sport
Dirk Nowitzki ist ein berühmter Basketball-Spieler. Der Deutsche spielt seit vielen Jahren in den USA und zwar in der Profi-Basketball-Liga. Jetzt läuft ein Dokumentarfilm über den 2,13 Meter großen Sportler im Kino. Die Premiere war in Köln.
Darf man wilde Tiere einsperren?
Tierparks
Manche Menschen würden am liebsten alle Zoos verbieten. Andere meinen, dass Bären, Löwen oder Adler in ihren Gehegen nicht unglücklich sind
Reporter Willi hilft den Sternsingern mit Philippinen-Film
Hilfe
Willi Weitzel kennt ihr bestimmt aus „Willi will’s wissen“. Für die Sternsinger ist er auf die Philippinen geflogen und hat einen Film darüber gedreht, wie schlecht dort die Ernährung von Kindern ist. Die Sternsinger sammeln diesmal Geld, um das Leben der Kinder auf den Philippinen zu verbessern.
Die junge Lydia Ko ist schon ein Star im Golfsport
Sport
Die Neuseeländerin ist gerade mal 17 Jahre alt, doch sie spielt Golf nicht nur als Hobby, sondern schon unter richtigen Profis. Sie hat bereits ein wichtiges Turnier in den USA gewonnen. Jetzt wartet sie auf ihren nächsten Sieg in Frankreich.
Für die Biene Maja zählt Freundschaft am meisten
Kino
Die kleine, freche, schlaue Biene Maja ist schon jahrzehntelang Star einer Fernsehserie, jetzt summt sie zum ersten Mal in 3D auf der Kino-Leinwand herum. Sie erlebt Abenteuer auf der Klatschmohnwiese und muss ihr Bienenvolk vor der bösen Gunilla beschützen, die die Macht an sich reißen will.