Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Politik

Weihnachtsamnestie: Mehr als tausend Gefangene vorzeitig entlassen

15.12.2012 | 07:28 Uhr

Weit über tausend Gefangene in Deutschland werden zu Weihnachten vorzeitig entlassen und dürfen das Fest in Freiheit verbringen. Das geht aus einer Länderumfrage der Nachrichtenagentur dapd vom Wochenende hervor.

Berlin (dapd). Weit über tausend Gefangene in Deutschland werden zu Weihnachten vorzeitig entlassen und dürfen das Fest in Freiheit verbringen. Das geht aus einer Länderumfrage der Nachrichtenagentur dapd vom Wochenende hervor.

Spitzenreiter bei den Entlassungen ist in diesem Jahr das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen. Dort werden 710 Häftlinge schon seit dem 7. November nach und nach entlassen. An zweiter Stelle bei der Zahl der Entlassungen steht Hessen. Dort kamen zwischen 150 und 200 Häftlinge frei. Auch Baden-Württemberg ließ mehrere Hunderte Häftlinge frei. Dort gibt es aber keine zentrale Statistik.

Die Bundesländer haben vor Weihnachten die Möglichkeit, Gefangene zu begnadigen, die ohnehin im Winter ihre Strafe abgesessen haben. Voraussetzung ist, dass sie sich gut führen. Zudem dürfen keine weiteren strafrechtlichen Ermittlungen gegen ihn laufen.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?
 
Aus dem Ressort
So soll das riesige Ruhr-Parlament arbeitsfähig werden
Ruhr-Parlament
Das nächste Ruhrparlament wird doppelt so groß und teurer - und es entspricht nicht dem Wählerwillen. Nun haben sich CDU, SPD, Grüne und FDP auf „Vierergespräche“ geeinigt, um das Riesen-Parlament arbeitsfähig zu machen. CDU-Ruhr-Chef Wittke sagt, die Zahl der RVR-Politiker sei nicht verhandelbar.
Angeblich hunderte russische Panzer in Ukraine eingedrungen
Konflikte
Tausende Kämpfer und Hunderte Panzer sind nach Angaben der ukrainischen Führung aus dem Ausland auf ukrainisches Gebiet vorgedrungen. Veranlassen nochmals verschärfte EU-Sanktionen den Kreml zum Umdenken? Die Nato plant angeblich eine Eingreiftruppe,
Islamisten beschießen UN-Soldaten auf den Golan-Höhen
Syrien
Seit zwei Tagen schließen radikal-islamische Rebellentruppen mehr als 70 Blauhelme auf den Golanhöhen ein. Jetzt kommt es zu Kämpfen. Auch die Gefechte zwischen Rebellen und der syrischen Armee gehen weiter.
Göring-Eckardt fordert Legalisierung von Marihuana
Gesellschaft
Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, hat die Legalisierung von Marihuana gefordert. Die Strategie der Kriminalisierung sei gescheitert, sagte sie.
Neuer Ministerpräsident Davutoglu setzt auf Erdogans Leute
Türkei
Der neue türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu hat seine Regierungsmannschaft vorgestellt.In den Schlüsselpositionen des Kabinetts sitzt weiterhin die Ministerriege seines Vorgängers Erdogan.