Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Nahverkehr

VRR will die Ticket-Preise um vier Prozent anheben

26.06.2012 | 15:58 Uhr
Die Preise kommen wieder ins Rollen: Um rund vier Prozent will der VRR ab 2013 aufschlagen. Foto: Gerd Wallhorn

Essen.  Erneut müssen Fahrgäste in Bussen und Bahnen demnächst tiefer in die Tasche greifen. Nach Plänen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) sollen die Preise im Schnitt um vier Prozent angehoben werden. Geplanter Termin: 1. Januar 2013.

Fahrgäste von Bussen und Bahnen an Rhein und Ruhr müssen sich im kommenden Jahr einmal mehr auf steigende Preise gefasst machen. Nach Plänen des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr sollen Fahrscheine am 1. Januar 2013 im Schnitt um rund vier Prozent teurer werden.

Video
Die Kosten für die Sanierung der U- und Stadtbahnen überfordern die Kommunen.

Zwei zentrale Aspekte der Planungen lassen sich für die wichtige Gruppe der Zeitkartennutzer herausarbeiten: Die Abopreise steigen leicht überdurchschnittlich; der Rabattvorteil wird allgemein abgeschmolzen. Das Preisniveau bei Zeitkarten der teuersten Preisstufe E wird hingegen nahezu eingefroren.

Bärenticket und Viererticket für Erwachsene werden teurer

Laut einer Vorlage der Tarifexperten des Verbundes soll beispielsweise das Ticket 2000 in der Preisstufe D von 153,25 Euro auf 160,10 Euro angehoben werden. Beim Bärenticket ergibt sich in der Preisstufe D ein Sprung von 68,35 Euro auf 71,70 Euro. Das Viererticket für Erwachsene soll demnächst in der Preisstufe B 18,10 Euro kosten (bislang 17,30 Euro). Das Einzelticket auf der Kurzstrecke soll nach VRR-Planungen um zehn Cent teurer werden (1,50 Euro statt bisher 1,40 Euro).

Die endgültige Entscheidung über die Preisanhebung wird der Verwaltungsrat des VRR Anfang Juli treffen; bis dahin können sich erfahrungsgemäß im Detail noch Änderungen ergeben.

Michael Minholz

Kommentare
28.06.2012
16:43
VRR will die Ticket-Preise um vier Prozent anheben
von Hastalamuertesiempre | #19

Der VRR wird die Bürger nicht ewig verulken können bei gleichzeitig schlechterer Leistung (unfreundliche Kontrolleure, Kaugummi auf vielen Sitzen,...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Varoufakis tritt nach Referendum als Finanzminister zurück
Griechenland
Nach dem "Nein" zum EU-Sparkurs beim Referendum in Griechenland tritt Finanzminister Gianis Varoufakis zurück. "Minister no more", twitterte er.
Nein zum Sparkurs – Griechenlands Banken vor dem Kollaps
Griechenland
Alle Worte aus Brüssel und Berlin blieben wirkungslos: Die Mehrheit der Griechen hat genug vom Sparkurs. Experten sehen die Banken vor dem Kollaps.
Griechen sagen mit großer Mehrheit
Griechenland
Die Volksabstimmung fiel deutlich aus. Nun will Athen sofort neue Verhandlungen mit den Geldgebern. Merkel und Hollande setzen raschen Sondergipfel an
Atom-Poker mit dem Iran: Obama läuft die Zeit davon
Abkommen
Eine Übereinkunft mit Teheran wäre für den US-Präsidenten ein riesiger Erfolg. Bis Dienstag sollen die Details der Grundsatzeinigung stehen. Doch von...
Von der Leyen: Seenotretter sind Botschafter für Solidarität
Flüchtlinge
Die Verteidigungsministerin besucht deutsche Soldaten vor der Küste Siziliens, die Flüchtlinge retten. Für die Bundeswehr beginnt dort eine neue...
Fotos und Videos
article
6811932
VRR will die Ticket-Preise um vier Prozent anheben
VRR will die Ticket-Preise um vier Prozent anheben
$description$
http://www.derwesten.de/wp/politik/vrr-will-die-ticket-preise-um-vier-prozent-anheben-id6811932.html
2012-06-26 15:58
VRR,Ticketpreise,Busse,Bahnen,Nahverkehr
Politik