Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Politik

Serie von Anschlägen im Irak kostet 17 Menschen das Leben

14.11.2012 | 14:34 Uhr
Foto: /AP/Emad Matti

Eine Serie von Anschlägen im Irak hat am Mittwoch mindestens 17 Menschen das Leben gekostet. Dutzende wurden verwundet. Einer der schwersten Anschläge ereignete sich südlich von Bagdad, wo eine Autobombe auf einem Markt explodierte. Dabei starben mindestens sechs Menschen, darunter zwei Frauen, und 42 Personen wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Bagdad (dapd). Eine Serie von Anschlägen im Irak hat am Mittwoch mindestens 17 Menschen das Leben gekostet. Dutzende wurden verwundet. Einer der schwersten Anschläge ereignete sich südlich von Bagdad, wo eine Autobombe auf einem Markt explodierte. Dabei starben mindestens sechs Menschen, darunter zwei Frauen, und 42 Personen wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte.

In der nordirakischen Stadt Kirkuk detonierte zuerst ein Sprengsatz in der Nähe eines Büros einer kurdischen Partei. Als die Polizei und Rettungskräfte zum Tatort eilten, ging die zweite Bombe hoch. Fünf Angehörige der Sicherheitskräfte wurden dabei getötet und vier verwundet. Etwa eine Stunde später explodierte in der westlich von Kirkuk gelegenen Stadt Hawidscha eine Bombe in der Nähe eines Kontrollpunkts der Streitkräfte. Dabei starben fünf Soldaten.

Zu den Anschlägen bekannte sich zunächst niemand. Als Urheber wurden aber militante Islamisten vermutet, die der Terrororganisation Al-Kaida nahestehen.

© 2012 AP. All rights reserved

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Landesverrat? BND-Chef Schindler weist Vorwürfe zurück
BND-Affäre
Hat der Bundesnachrichtendienst mit Zuarbeit für die amerikanische NSA die Interessen der Bundesrepublik verraten? Der Behördenchef verteidigt sich.
Gewerkschaft: Erzieher stimmen für unbefristeten Kita-Streik
Kita-Streik
Die erste Gewerkschaft hat das Ergebnis der Urabstimmung bei Kita-Erziehern bekannt gegeben. 96,5 Prozent sind für einen unbefristeten Arbeitskampf.
Russische "Nachtwölfe" wollen zur KZ-Gedenkstätte Dachau
Rocker
70 Jahre nach Kriegsende sind russische Rocker auf "Siegestour" in Deutschland. Ziel der "Nachtwölfe" ist Berlin, nächster Stopp soll Dachau sein.
Minister De Maizière weist Vorwürfe in BND-Affäre  zurück
Geheimdienste
Innenminister de Maizière hat Kritik an seinem Verhalten in der BND-NSA-Affäre zurückgewiesen. Er will die "Unterstellungen" am Mittwoch ausräumen.
70 Jahre Befreiung KZ Dachau - Merkel dankt Zeitzeugen
Gedenken
Vor einem Wiederaufleben von Antisemitismus haben Holocaust-Überlebende beim Gedenken der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau gewarnt.
Fotos und Videos
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
7292135
Serie von Anschlägen im Irak kostet 17 Menschen das Leben
Serie von Anschlägen im Irak kostet 17 Menschen das Leben
$description$
http://www.derwesten.de/wp/politik/serie-von-anschlaegen-im-irak-kostet-17-menschen-das-leben-id7292135.html
2012-11-14 14:34
Irak,Anschläge,
Politik