Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Ukraine

Schlägerei im Parlament

14.12.2012 | 12:37 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Tumulte haben die erste Sitzung des neuen Parlaments in der Ukraine am Mittwoch überschattet.
Tumulte haben die erste Sitzung des neuen Parlaments in der Ukraine am Mittwoch überschattet.Foto: dpa

Im ukrainischen Parlament eskaliert der Konflikt zwischen Regierung und Opposition. Mitglieder der Parteien der Ex-Regierungschefin Timoschenko und des Boxers Klitschko sorgen mit Körpereinsatz dafür, dass Regierungschef Asarow auf seine Wiederwahl warten muss.

Fotostrecken aus dem Ressort
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Trauer um Kreml-Kritiker Nemzow
Bildgalerie
Attentat
Neuengland versinkt im Schnee
Bildgalerie
Wetter
Terroranschlag in Kopenhagen
Bildgalerie
Terror
Populärste Fotostrecken
"Mamma Mia" in Oberhausen
Bildgalerie
Musical-Premiere
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Neueste Fotostrecken
Lesung Ben Redelings
Bildgalerie
RÖHRE
Bochum holt Punkt in Düsseldorf
Bildgalerie
2. Bundesliga
WM-Entscheidung bei den Skeleton-Männern
Bildgalerie
Bob-und Skeleton-WM 2015
Junge Köche im Stress
Bildgalerie
Wettbewerb
Hip-Hop-Academy
Bildgalerie
Hardenbergschule
Kommentare
20.12.2012
20:13
Schlägerei im Parlament
von buntspecht2 | #3

Wäre doch gutes Training für Klitschko gewesen eben das Parlament leer räumen.

14.12.2012
15:56
Schlägerei im Parlament
von Stadtwaechter | #2

Genau, wo ist er? Das ist doch sein Ding, darum hat er doch sicherlich kandidiert!

14.12.2012
15:25
Schlägerei im Parlament
von kuba4711 | #1

Wo ist Klitschko?



Funktionen
Aus dem Ressort
Sahra Wagenknecht kandidiert doch nicht für Fraktionsvorsitz
Linkspartei
Neuer Ärger bei der Linkspartei: Sahra Wagenknecht erklärt ihren Verzicht auf eine Kandidatur für den Fraktionsvorsitz. Wie geht es nun weiter?
Bundesgerichtshof verhandelt im Juni über „Kutten-Verbot“
Rocker
Im Juni wird der Bundesgerichtshof über das so genannte „Kutten-Verbot“ verhandeln. Anlass ist eine Selbstanzeige von zwei Mitgliedern der Bandidos.
Düsseldorfer Gericht verteidigt Genehmigung von Dügida-Demos
Dügida
Die Dügida-freundlichen Entscheidungen des Düsseldorfer Verwaltungsgerichts sorgten im ganzen Land für Aufsehen. Jetzt rechtfertigen sich die Richter.
EBE-Affäre endet für Essens OB juristisch mit Bußgeld
Untreue
Oberbürgermeister Paß und sein ehemaliger Büroleiter sollen jeweils 1000 Euro zahlen, damit die Staatsanwaltschaft die Ermittlungsverfahren einstellt.
Was die SPD aus der Selbstkritik von Steinbrück lernen muss
Kommentar
Die Selbstkritik von Peer Steinbrück mit Blick auf seine gescheiterte Kanzlerkandidatur für die SPD ist bemerkenswert. Ein Kommentar von Walter Bau.
gallery
7389771
Schlägerei im Parlament
Schlägerei im Parlament
$description$
http://www.derwesten.de/wp/politik/schlaegerei-im-parlament-id7389771.html
2012-12-14 12:37
Politik