Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Politik

Misstrauensvotum gegen tschechische Regierung knapp gescheitert

17.01.2013 | 22:35 Uhr

Im tschechischen Parlament ist ein Misstrauensvotum gegen die Regierung am Donnerstag knapp gescheitert. Der linken Opposition fehlten lediglich neun Stimmen für die benötigte Mehrheit von 101 Abgeordneten. Es war bereits der fünfte Misstrauensantrag gegen die Mitte-Rechts-Regierung seit deren Amtsantritt 2010.

Prag (dapd). Im tschechischen Parlament ist ein Misstrauensvotum gegen die Regierung am Donnerstag knapp gescheitert. Der linken Opposition fehlten lediglich neun Stimmen für die benötigte Mehrheit von 101 Abgeordneten. Es war bereits der fünfte Misstrauensantrag gegen die Mitte-Rechts-Regierung seit deren Amtsantritt 2010.

Die Opposition kritisierte vor allem die Amnestie von Präsident Vaclav Klaus für rund 6.000 Häftlinge zum Jahreswechsel. Für Empörung sorgte, dass von der Haftverschonung auch viele Wirtschaftskriminelle profitieren dürften. Die Regierung treffe eine Mitschuld, da Ministerpräsident Petr Necas die Amnestie unterzeichnet hatte, argumentierte die Opposition. Der Regierungschef hingegen erklärte, dabei habe es sich lediglich um eine Formalie gehandelt.

© 2013 AP. All rights reserved

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

 
Aus dem Ressort
Panzer mit russischen Fahnen in der Ost-Ukraine
Separatisten
In der ukrainischen Stadt Slawjansk sind sechs Panzer mit russischen Fahnen eingefahren. Sondereinheiten der Ukraine gehen derweil gegen prorussische Separatisten vor. Ein Schritt vor dem Moskau gewarnt hat. Russlands Präsident sieht das Land am Randes eines Bürgerkriegs.
Knallharter Kampf um Altkleider - Klagen gegen Sammelverbot
Müll-Krieg
Immer mehr private Altkleider- und Altmetallsammler klagen gegen die von Kommunen verhängten Sammelverbote. Die Firmen werfen den Städten vor, das lukrative Altkleider-Recycling selbst erledigen zu wollen - und so die Existenz der privaten Unternehmen zu gefährden. Jetzt greift der Bund ein.
Französisches Parlament stimmt gegen Anbau von Genmais
Genmais
Frankreichs Nationalversammlung hat einem Gesetz zugestimmt, das den Anbau von Genmais untersagt. Das Parlament stimmte damit für ein Verbot der einzigen in der EU zugelassenen Sorte MON 810. Die konservative Opposition kritisiert den Beschluss als "Fortschrittsverweigerung".
Umsatzsteuer auf EEG-Umlage bringt Bund satte Einnahmen
Energie
Die Bundesregierung erwartet für das laufende Jahr eine Steigerung seiner Einnahmen durch die Umsatzsteuer auf die EEG-Umlage. Das Bundesfinanzministerium rechnet mit Mehreinnahmen von 1,61 Milliarden Euro. Laut eines Zeitungsberichts wurden im vergangenen Jahr 1,35 Milliarden Euro eingenommen.
Kliniken fordern Reformen bei Finanzierung
Gesundheit
Angesichts massiver Finanzprobleme vieler Krankenhäuser in Deutschland wollen die Kliniken den Bund bei der Finanzierung mehr in die Pflicht nehmen. Den Bundesländern wirft die Deutsche Krankenhausgesellschaft vor, ihrer Aufgabe, in Gebäude und Geräte zu investieren, nur unzureichend nachzukommen.