Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Indien

Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm

31.07.2012 | 21:00 Uhr
Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
Haare schneiden im Kerzenschein: In Indien waren am Dienstag 600 Millionen Menschen ohne Strom.Foto: ap

Neu Delhi.  Am zweiten Tag in Folge sind am Dienstag in Indien die Stromnetze wegen Überlastung ausgefallen. Mehr als die Hälfte des Landes war von dem Chaos betroffen, 620 Millionen Menschen waren zeitweise ohne Elektrizität. Es ist der größte Stromausfall, den die Welt je gesehen hat.

Durch einen gigantischen Stromausfall sind in Indien am Dienstag rund 600 Millionen Menschen stundenlang ohne Strom gewesen. Betroffen vom größten Blackout in der Geschichte des Landes - und wohl dem größten weltweit - waren der Norden, der Osten und der Nordosten - und damit mehr als die Hälfte Indiens. In Neu Delhi und anderen Städten herrschten chaotische Zustände; hunderte Arbeiter eines Kohlebergwerks saßen unter Tage fest.

Mitten am Tag, gegen 13 Uhr Ortszeit (9.30 Uhr MESZ), seien nacheinander die drei Netze für den Norden, Osten und Nordosten Indiens wegen Überlastung zusammengebrochen, sagte ein Sprecher der indischen Netzgesellschaft Powergrid Corporation of India der Nachrichtenagentur AFP. Offenbar gab es einen Dominoeffekt. Das bereits am Montag zusammengebrochene Netz im Norden des Landes zog zuviel Strom vom Osten ab - nach dessen Zusammenbruch kollabierte wenig später auch das Netz im Nordosten.

In der Hauptstadt Neu Delhi fielen wie schon am Vortag die U-Bahnen ebenso wie die Verkehrsampeln aus, erneut herrschte auf den Straßen Chaos. Auch in Kolkata (Kalkutta) im Osten des Landes saßen die Menschen ohne Strom da. Landesweit blieben 400 Züge mitten auf der Strecke stecken. 180 Kilometer nordwestlich von Kolkata saßen Bergleute des Konzerns Eastern Coalfields unter Tage fest, weil ihre Aufzüge nicht mehr fuhren. Sie wurden erst nach mehreren Stunden gerettet.

Stromausfälle in 20 der 28 indischen Bundesstaaten

Nach etwa fünf Stunden war zumindest im Nordosten des Landes das Stromnetz wieder voll einsatzfähig. Im Osten und Norden waren gegen 18 Uhr allerdings erst 35 beziehungsweise 45 Prozent der Leistungsfähigkeit erreicht.

Nach einer AFP-Zählung waren am Dienstag insgesamt 20 der 28 indischen Bundesstaaten betroffen. Bereits am Montag war das öffentliche Leben in neun Bundesstaaten im Norden Indiens stundenlang lahmgelegt worden. Bis zu 300 Millionen Menschen saßen ohne Strom da.

Energieminister Sushilkumar Shinde machte erneut einige Bundesstaaten für die Überlastung der Netze verantwortlich. Diese hätten mehr Strom abgerufen als ihnen zustehe. Die Energieprobleme bringen die Regierung in Bedrängnis. Vertreter der Industrie riefen am Dienstag zur Reform der unzulänglichen Energieversorgung auf.

Die aufstrebende Wirtschaftsmacht Indien hängt in der Stromerzeugung überwiegend von der Kohle ab, die Stromnetze sind veraltet. Besonders in den heißen Sommermonaten, in denen der Stromverbrauch deutlich ansteigt, ereignen sich immer wieder Ausfälle. Krankenhäuser, Flughäfen, Hotels und viele Privatleute, die es sich leisten können, haben sich darauf eingestellt und für Notfälle Generatoren angeschafft. (afp)



Kommentare
01.08.2012
07:46
Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von ruhry | #4

Wenn ich mir vorstelle das dieses Land im Besitz der Atombombe ist aber noch nicht mal ein funktionierendes Stromnetz aufbauen und in Betrieb halten kann bekomme ich Angst.
Und von dort sollen u. a. die in Deutschland dringend benötigten "Fachleute" kommen?
Sorry, aber da bleiben Zweifel.

2 Antworten
Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von piedro | #4-1

Der akademische Inder ist zu blöd ne Taschenlampe zu bauen oder eine Batterie in die Fernbedienung einzusetzen, aber im Programmieren macht denen keiner was vor!

Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von Catman55 | #4-2

piedro klingt aber gar nicht indisch...

31.07.2012
22:59
Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von dergdh | #3

Gut, dass Ausfälle immer mit Kraftwerken zu tun haben, und nicht mit dem Netzausbau.
bauen wir einfach 200 Kohlekraftwerke und wir sind für immer sicher....

wehe ein Strommast knickt in Deutschland einmal um, dann ist das mit großer Warscheinlichkeit der Atomausstieg schuld, denn die positiv geladenen Atom Elektronen halten die Masten unter ständiger "Spannung" dadurch bildet sich ein nukleogenes Magnetfeld, welches die masten stabilisiert.... das würd ein Regeneratives Elektron nicht machen

ich kann nur noch mit dem Kopf schütteln #1,2

9 Antworten
Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von holmark | #3-1

Sarkasmus ist die Kunst, einen Idioten zu beleidigen ohne dass er es merkt.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von wilbec | #3-3

Ach, sind in Indien Masten umgefallen?

Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von FernerBeobachter | #3-4

Dafür spricht der physikalische "Sachverstand" von #3 Bände. Sie sind nicht zuffälig hauptberuflicher Märchenbuchschreiber und im Nebenjob Energie(ab)wendeminister?...

Im Bericht steht, dass der letzte Blackout weder durch eine Flaute, noch eine Sonnenfinsternis, noch einen GAU oder einer umstürzenden Stromleitung verursacht wollte.
Es wurde insgesamt mehr Strom verbraucht, als produziert werden konnte. Das führte zu einer Überlastung und schließlich zum Blackout. Die einzige Lösung dagegen lautat: Mehr Erzeugungsleistung und bessere und steuerbare Vernetzung.

Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von dergdh | #3-5

das Problem in Indien liegt nicht nur an den Kraftwerken, sondern an dem Netzausbau. wie beschrieben, gab es ein Kaskadeneffekt, nachdem das eine Netz kollabierte, versuchten andere netze den Ausfall zu kompensieren. würde der Netzausbau vernünftig stattfinden, wäre im schlimmsten Fall nur ein Teil ausgefallen. Unnötig zu erwähnen, dass je nach Netzstruktur bis zu 30% Verluste alleinig auf dem Weg verloren gehen.

Hier in Deutschland haben wir sogar so viel Energie, dass wir teilweise Solar / Wind Kraftwerke abschalten, wegen Überproduktion. Weil es einfach "Wirtschaftlicher" für manche Betriebe ist die Kohlekraftwerke bei 90% laufen zu lassen, statt bei 60% und bezahlt wird es ja....
Der Atomausstieg und die Blackout-angst sind lediglich Vorwände der Evu´s um die hauseigene Gelddruckmaschine im Keller anschmeißen zu dürfen

Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von wilbec | #3-6

Und schon wieder am Thema vorbei.
Das Problem in Indien ist, daß die Kraftwerke nicht ausreichend dort stehen wo der Strom benötigt wird. Das ist in DL noch nicht der Fall. Wird aber kommen und dann haben wir endlich indische Verhältnisse.

Die Solarenergie ist ein ganz anderes Thema und hat nichts damit zu tun. Außerdem weiß kein Mensch, außer Sie natürlich, wie viel Leistung die Solarenergie morgen bringt .Die Kohlekraftwerke laufen auch dann wenn zufällig Wind und Solar mehr Leistung als erwartet bringen. Stellen Sie sich mal vor die Wind und Solarenergie bleibt aus. Was passiert wohl wenn die Kohlekraftwerke nicht am Netz sind?

Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von dergdh | #3-7

auch wenn wilbec sich so sehr nach den indischen Verhältnissen sehnt, bezweifel ich, dass wir ein zentriertes Energienetz erhalten werden.
Ich tippe stark darauf, dass bald viele eigenen regenerativen Strom erzeugen werden, der dann auch vor Ort in der Batterie des elektro Autos gespeichert wird, wenn er nicht "verbraucht" wird. Sollten die regenerativen Energien mal temporär ausfallen, wird Strom aus dem Netz bezogen.

Zu den Kohlekraftwerken, man ist zur Zeit dabei Frequenzumrichter zu Installieren, um die Synchronmaschinen bei eta max zu betreiben, auch wenn die Auslastung nur 20% beträgt.

In einem Punkt haben Sie aber recht, die Energie wird zur Zeit nicht dort produziert, wo sie gebraucht wird, dafür braucht man dann halt eine gute Netz-Infrastruktur

Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von wilbec | #3-8


Was man nicht alles mit den Batterien der Eletro-Autos machen kann. Wenn man dann losfahren will sind die Batterien leer, weil die Wind/Sonnenergie ausgeblieben ist.

Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von dergdh | #3-9

Sie haben recht, diese Batterien können ausschließlich mit regenerativem Strom geladen werden, nicht mit Strom aus Kohlekraftwerken oder Atomkraftwerken....

31.07.2012
22:30
Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von wilbec | #2

Gott sei Dank ist Deutschland dabei die Versorgung sicherer zu machen.
Aktion1: Abschaltung der Atomkraftwerke
Aktion2: Verhinderung aller Neubauten von Kohlekraftwerken.
Aktion3: Wir brauchen wieder einen Minister der in Göttingen Diplom-Sozialwirt studiert hat und den Physikern erklärt wie Naturgesetze zu funktionieren haben.

31.07.2012
22:08
Weltgrößter Stromausfall legt weite Teile Indiens lahm
von holmark | #1

Da kann man mal wieder sehen, welche Folgen der deutsche Atomausstieg hat. ;o)

Aus dem Ressort
Sportflugzeug stürzt in Bremen auf Gewerbehalle
Unglück
In Bremen ist ein Sportflugzeug in der Nähe des Flughafens abgestürzt. Die Maschine fiel am Freitag nach Angaben der Polizei auf eine Gewerbehalle. Es soll eine Explosion gegeben haben. Polizei und Rettungskräfte lösten Großalarm aus. Nähere Informationen lagen zunächst nicht vor.
Tief "Susanne" naht am Wochenende mit neuen Unwettern
Wochenend-Wetter
Das schöne Wetter der vergangenen Tage könnte am Wochenende kippen, meldet der Deutsche Wetterdienst. Die Temperaturen bleiben zwar warm im Bereich von 25 bis 30 Grad, doch mit heftigem Starkregen ist am Samstag zu rechnen. Am Sonntag sind Gewitter möglich.
Helmut Kohl gewinnt Rechtsstreit um Tonbandaufnahmen
Ghostwriter-Prozess
Helmut Kohl hat den Rechtsstreit gegen den Publizisten Heribert Schwan gewonnen. Dem Altkanzler werden die 200 Tonbänder zugesprochen, auf denen er sein Leben Revue passieren lässt. Bereits in erster Instanz hatte Kohl Recht bekommen. Die Aufnahmen befinden sich mittlerweile in seinem Besitz.
Giraffe stößt bei Transport mit Kopf gegen Brücke und stirbt
Tiertransport
Bei einem Tiertransport in Südafrika ist eine Giraffe ums Leben gekommen. Die Giraffe prallte während der Fahrt mit dem Kopf gegen eine Brücke. Eine zweite Giraffe soll sich in einer Tierklinik befinden. Tierschützer kritisieren den Transport und prüfen rechtliche Schritte gegen den Besitzer.
Rauch an Bord - ICE in Montabaur geräumt
Bahn
Die Bahn und ihre Klimaanlagen in den Zügen - eine unendliche Geschichte. Am Donnerstag kam es auf der ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt zu erheblichen Störungen. Ein ICE musste geräumt werden. Weil es plötzlich stark qualmte.
Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Fotos und Videos