Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Waffen

Waffenmesse in Abu Dhabi

Zur Zoomansicht 22.02.2013 | 12:51 Uhr
Makabere Einblick: Die Rüstungs-Fachmesse IDEX (International Defence Exhibition) in Abu Dhabi, präsentiert die neusten Errungenschaften der Waffenindustrie. Zum Beispiel dieses Quad mit Kettenantrieb und Granatwerfer.
Makabere Einblick: Die Rüstungs-Fachmesse IDEX (International Defence Exhibition) in Abu Dhabi, präsentiert die neusten Errungenschaften der Waffenindustrie. Zum Beispiel dieses Quad mit Kettenantrieb und Granatwerfer.Foto: REUTERS

Im arabischen Emirat Abu Dhabi präsentierten sich auf der Fachmesse „IDEX“ Rüstungsunternehmen aus aller Welt. Es ist ein makaberes Bild, wie die Messebesucher tödliche Panzer und Pistolen „shoppen“ und danach noch die Vorführungen von Spezialeinheiten bewundern.

 

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
EM im Badewannenrennen
Bildgalerie
Wettbewerb
Fashion Week in Mailand
Bildgalerie
Mode
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Kreisschützenfest in Arnsberg
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Mainz jubelt gegen BVB
Bildgalerie
BVB
Schalke weiter ohne Sieg
Bildgalerie
4. Spieltag
Fünf Könige aus Balve in Arnsberg
Bildgalerie
Kreisschützenfest
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
700 Jahre Grevenstein
Bildgalerie
Fotostrecke
Kinder- und Jugendfest
Bildgalerie
Biebertal
Funke-Mitarbeiter beim Teamcup
Bildgalerie
Fußball
Auftakt der Festwoche
Bildgalerie
St. Philippus & Jakobus
Facebook
Kommentare
23.02.2013
13:12
Waffenmesse in Abu Dhabi
von Mr.Observer | #2

@ berni44

Ich hoffe doch, dass Ihr Kommentar ironisch gemeint ist. Oder sind Sie wirklich der Meinung, dass mit allem gehandelt werden sollte, dessen Herstellung Menschen Arbeit und Brot gibt? Wie sieht es nach Ihrer Meinung dann mit Drogen aus?

22.02.2013
20:32
Waffenmesse in Abu Dhabi
von berni44 | #1

Wenn mit Produkten Handel getrieben wird und durch Herstellung dieser Produkte
tausende Menschen Arbeit und Brot finden, ist nichts dagegen ein zu wenden.

Das beim Gebrauch solcher Produkte Menschen und Tiere getötet werden können, spielt hierbei keine Rolle.
Wenn man Geld hat, kann man in der Welt alles kaufen. Wenn der eine nicht liefert, liefert eben der andere.

Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Aus dem Ressort
Deutsche Hinterbliebene von Flug MH17 wollen klagen
Flugzeug-Absturz
Nach dem Flugzeug-Absturz von MH17 über der Ostukraine wollen nun zwei Monate nach dem Vorfall deutsche Hinterbliebene klagen. Der Vorwurf lautet Totschlag durch Unterlassen in 298 Fällen: Die Ukraine habe ihren Luftraum nicht gesperrt und somit den Tod hunderter Menschen in Kauf genommen.
Der gefährliche Einsatz gegen Ebola in Liberia
Epidemie
Die Zahl der Kranken steigt und steigt. Das Team von „Ärzte ohne Grenzen“ kämpft in Liberia um das Überleben der Kranken. Doch das gestaltet sich vor Ort als extrem schwierig. Es gibt zu wenig Helfer und zu wenig medizinische Behandlungszentren. Der tägliche Kampf zermürbt das Pflegepersonal.
Uli Hoeneß darf Gefängnis für einige Stunden verlassen
Hoeneß
Uli Hoeneß hat erstmals seit seinem Haftantritt Anfang Juni für einige Stunden das Gefängnis in Landsberg am Lech verlassen dürfen, um sich mit seiner Familie zu treffen. Nach gut drei Monaten geschlossenem Vollzug ist der Ausgang Teil der Hafterleichterungen.
"Ozapft is!" - Münchner Oktoberfest eröffnet
Oktoberfest
Beim Anzapfen sind alle Augen auf Münchens neuen Oberbürgermeister gerichtet. Bei der Oktoberfest-Eröffnung macht der eine gute Figur. Die Wiesn-Fans pilgern trotz Schmuddelwetters zu den Bierzelten. Bis zum 5. Oktober werden auf dem größten Volksfest der Welt sechs Millionen Besucher erwartet.
Sprengstoff im Garten gefunden - Nachbar festgenommen
Notfälle
Gefährlicher Fund bei Gartenarbeiten: Rund 3,5 Kilo hochexplosives TNT hat ein Mann in seinem Garten im bayerischen Nußdorf bei Rosenheim entdeckt.