Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Innere Schönheit

Verschleierte gewinnt Miss-Wettbewerb

24.07.2009 | 14:13 Uhr

Riad. In Saudi-Arabien können junge Damen eine Miss-Wahl auch gewinnen, ohne auch nur einen Zentimeter ihres Körpers zu zeigen. Eine 18-jährige Verschleierte wurde in Riad zur "Moralischen Schönheitskönigin" gekürt. Es ging um Gehorsam gegenüber Eltern und Gesellschaft.

In Saudi-Arabien hat eine 18-jährige Muslimin eine Miss-Wahl - ohne ihren Körper oder auch nur ihr Gesicht zu zeigen. Saudiarabischen Medienberichten zufolge stach Aia Ali el Mulla bei der Wahl zur «Moralischen Schönheitskönigin» am Donnerstagabend 274 Konkurrentinnen aus. Dabei ging es weniger darum, im Bikini oder Abendkleid eine gute Figur zu machen, sondern dreimonatige Tests der Gehorsamkeit gegenüber Eltern, Familie und der Gesellschaft im Sinne des Islamischen Rechts zu bestehen. Als Gewinn winkten der Abiturientin umgerechnet 937 Euro, Schmuck sowie ein Trip nach Malaysia.

Die Kandidatinnen unterzogen sich während der Wahl zur Schönheitskönigin über drei Monate kulturellen, sozialen und psychologischen Untersuchungen. die Organisatorin des Wettbewerbs, Khadra el Mubarak, betonte, bei der Wahl gehe es um die «innere Schönheit». «Die wahre Gewinnerin in dem Wettbewerb ist die Gesellschaft», sagte el Mubarak. «Die Siegerinnen repräsentieren die Kultur der Gesellschaft und deren hohe islamische Sitten.» Richtige Schönheitswettbewerbe sind in Saudi-Arabien verboten. In dem Königreich müssen sich Frauen in der Öffentlichkeit und auf Fotos von Kopf bis Fuß verschleiern. (afp)

DerWesten



Kommentare
26.07.2009
10:34
Verschleierte gewinnt Miss-Wettbewerb
von TheRealThomasS | #37

Vielleicht kann vati mal erklären, wieso in dem Fall wieder die Deutschen schuldig sind .. wenn die Kommentarfunktion funktionieren würde ..
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/essen/2009/7/24/news-126990144/detail.html

25.07.2009
23:12
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #36

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

25.07.2009
19:40
Verschleierte gewinnt Miss-Wettbewerb
von sandra79 | #35

Naja, normale Schönheitswettbewerbe sind oberflächlich und dumm. In Riad sind Schönheitswettbewerbe eben nur dumm. Auch schon was wert!
Von den Nicks her konnte ich keinen der Kommentatoren als weiblich identifizieren, deshalb entschuldige ich viel. Aber ich kann sagen, dass ich es weder gut finde, auf Äußerlichkeiten reduziert zu werden noch gut finde, dass jemand meinen Körper per se sündhaft findet.
Die bereits angesprochene Doppelmoral vieler muslimischer Männer habe ich auch schon kennengelernt: Es ist teilweise widerlich, die Steeler Straße in Essen entlang zu gehen. Es kommen einem nicht gerade wenig arabisch oder türkisch aussehende Männer entgegen, die eine bekopftuchte (ich weiß, das Wort gibts nicht) Frau dabei haben, die auch ansonsten in Sack und Asche gehüllt ist. Und von 10 dieser Kerle starren mir 9 in den Ausschnitt. Und sie gucken nicht mal eben kurz, was man als männlichen Reflex werten könnte. Nein, sie glotzen unverhohlen und ohne Scham, sie sabbern mir fast auf die Brust!
Wenn sie der Meinung sind, Frauen sollten sich verhüllen, okay! Wenn sie mich für eine Westliche Hure halten, weil ich es nicht tue, bescheuert, aber auch okay. Aber die westliche Hure dann anzustarren, als hätten sie noch nie eine Frau gesehen (was nicht sein kann, denn privat werden sie ihre Frauen ja mal sehen, oder?), ist einfach nur abstoßend!

25.07.2009
14:25
Verschleierte gewinnt Miss-Wettbewerb
von Elektrosteiger | #34

Demnächst bei den privaten TV-Sendern in D (als Vorgeschmack, was noch kommen wird in D) zu sehen...

24.07.2009
22:43
Verschleierte gewinnt Miss-Wettbewerb
von Heinz Sobota | #33

@ Fatih oder besser Vati


Wann ziehst Du Dir endlich einen Kartoffelsack mit 2 Sehschlitzen über den Kopf und wirst glücklich?

Wie Recht Du hast: In Saudi-Arabien dürfen Frauen alles. Bald dürfen sie sogar den Führerschein machen. Es lebe die Gleichberechtigung!



PS: Ach, lass die Sehschlitze weg.

24.07.2009
18:34
Verschleierte gewinnt Miss-Wettbewerb
von Quax | #32

fatih,
Du bist eine Bereicherung, schlägst Dich tapfer und gut.

24.07.2009
18:29
Verschleierte gewinnt Miss-Wettbewerb
von Quax | #31

Prima, fatih, Du schlägst Dich tapfer und gut.

24.07.2009
18:02
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #30

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

24.07.2009
17:29
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #29

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

24.07.2009
17:20
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #28

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Schwedisches Militär sucht nach ausländischem U-Boot
U-Boot
Wie im Kalten Krieg: In den Schären vor Stockholm suchen Hubschrauber und Marineschiffe nach einem unbekannten Unterwasserobjekt. Ein russisches U-Boot soll einen Notruf abgesetzt haben. Das schwedische Militär will das nicht bestätigen. Auch Moskau dementiert.
Burkaverbot – Verschleierte Frau fliegt aus der Pariser Oper
Frankreich
Die Touristin aus den Golfstaaten wollte sich einen schönen Abend in der Oper machen. Doch einige Chorsänger fühlten sich von ihrer traditionellen Verhüllung provoziert. Ihr Protest sorgte dafür, dass die Frau nach dem zweiten Akt des Hauses verwiesen wurde.
Verschwörungstheoretiker verbreiten absurde Thesen zu Ebola
Ebola-Gerüchte
Noch nie zuvor hat es eine so große Ebola-Epidemie gegeben, wie in diesen Tagen. Das sorgt auch bei Verschwörungstheoretikern für Hochkonjunktur. Ihre absurden Thesen verbreiten sich übers Netz fast schneller als der Virus. Selbst Hip-Hop-Star Chris Brown beteiligt sich an den wilden Spekulationen.
Die Ehe ist für junge Deutsche längst ein Auslaufmodell
Familie
Das Familienleben in Deutschland verändert sich. Noch Mitte der 1990er Jahre waren mehr als 80 Prozent der Eltern verheiratet. Doch gerade junge Menschen lehnen die Ehe mittlerweile als längst überholte Einrichtung ab. Heute wachsen deutlich mehr Kinder in anderen Strukturen auf.
Indischer Fußballer stirbt nach missglücktem Tor-Salto
Sportunfall
Er wollte den Ausgleich seiner Mannschaft mit zahlreichen Saltos feiern. Doch der ausgelassene Torjubel endete für einen 23-jährigen indischen Fußballspieler in der Regionalliga mit dem Tod. Der junge Mann ist bei dem missglückten Stunt falsch gelandet und hat sich den Nacken gebrochen.
Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?