Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Naturkatastrophe

Tausende flüchten vor Überschwemmungen in Indonesien

17.01.2013 | 16:50 Uhr
Tausende flüchten vor Überschwemmungen in Indonesien
Die Straßen der indonesischen Hauptstadt Jakarta sind unpassierbar. Mehr als 19.000 Menschen mussten ihre Häuser auf der Flucht vor den Fluten verlassen.Foto: getty

Jakarta.  Tausende Wohnhäuser standen unter Wasser, der Verkehr brach zusammen - Die indonesische Hauptstadt Jakarta ist im "Belagerungszustand". Meterhohe Überschwemmungen haben das öffentliche Leben in der 20-Millionen-Einwohner-Metropole zum Stillstand gebracht.

Meterhohe Überschwemmungen haben das öffentliche Leben in der indonesischen Hauptstadt Jakarta am Donnerstag zum Stillstand gebracht. Die Stadt sei "im Belagerungszustand", sagte ein Sprecher des Katastrophenschutzes. Die Lage könne sich angesichts anhaltender Monsun-Regenfälle noch verschlimmern.

Straßen waren unpassierbar, tausende Wohnhäuser standen unter Wasser, der Verkehr in der 20-Millionen-Einwohner-Metropole brach zusammen. Mehr als 19.000 Menschen mussten ihre Häuser auf der Flucht vor den Fluten verlassen. Mindestens zwei Menschen starben.

"Jakarta ist ein einziger Swimming-Pool"

Autofahrer standen am Donnerstag stundenlang im Stau, Radfahrer schoben ihre Räder durch das hüfthoch stehende schlammige Wasser. Im Stadtzentrum waren Luxushotels und die Botschaften Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens von den Fluten eingeschlossen. Um den Wassermassen zu entgehen, fuhren Autofahrer über Bürgersteige und auf Mittelstreifen. In manchen Stadtteilen steuerten Kinder Flöße durch die Straßen, die eher Kanälen ähnelten.

"Jakarta ist ein einziger Swimming-Pool", sagte die Verwaltungsangestellte Yohanna. "Ich habe keine Ahnung, wie ich nach Hause kommen soll. Wahrscheinlich muss ich drei Stunden zu Fuß gehen."

Präsident Susilo Bambang Yudhoyono zeigte sich mit hochgerollten Hosenbeinen bis zu den Waden im braunen Wasser im Garten seiner Residenz stehend. Er hoffe, dass nicht noch mehr Todesopfer zu beklagen seien, sagte er. Er habe Militär und Polizei sowie den Katastrophenschutz angewiesen, für die Sicherheit der Bevölkerung zu sorgen.

Indonesien wird während der knapp halbjährigen Regenzeit immer wieder von tödlichen Fluten und Erdrutschen heimgesucht. In Jakarta leben viele Menschen in der Nähe von Flüssen, die regelmäßig über die Ufer treten. (afp)



Kommentare
17.01.2013
19:01
Tausende flüchten vor Überschwemmungen in Indonesien
von Optio | #1

Da wollten die Holländer wohl nicht nur in ihrem Heimatland bis zu 7 Meter unter dem Meeresspiegel wohnen. In Indonesien haben sie ebenfalls Städte unterhalb des Meeresspiegels angelegt.

Aus dem Ressort
Tschechische Polizei findet tonnenweise Crystal-Chemiekalien
Drogen
Tonnenweise Chemikalien zur Herstellung von Chrystal Meth hat die tschechische Polizei sichergestellt. Die Ermittler beschlagnahmten nicht nur drei Kilo der fertigen Droge, sondern auch mehr als zwei Tonnen Jod und Phosphor.
Samuel Koch fährt trotz Querschnittslähmung wieder Auto
Führerschein
Samuel Koch, der seit seinem Unfall bei "Wetten dass..?" im Dezember 2010 querschnittsgelähmt ist, hat seine Führerscheinprüfung bestanden. Das teilte sein Vater mit. Koch zufolge sei das ein "weiterer Schritt nach vorne". Den Führerschein machte er in einem ganz speziellen Fahrzeug.
WHO rechnet mit 20.000 Ebola-Infizierten - bisher 1600 Tote
Ebola
Die Ebola-Epidemie in Westafrika breitet sich rasant aus. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) starben in Guinea, Liberia, Sierra Leone und Nigeria schon knapp 1600 Menschen an der Krankheit. Und die WHO rechnet noch mit weit mehr Opfern.
Dortmund ist die fahrrad-feindlichste Großstadt Deutschlands
Fahrradfahren
Zwölf deutsche Großstädte hat der ADAC auf ihre Fahrradfreundlichkeit untersucht — und Dortmund ist das Schlusslicht. Die Tester fuhren lange Innenstadt-Strecken ab und nahmen dabei vor allem Sicherheit, Fahrradständer, Verleihstationen und Werkstätten unter die Lupe.
Bei Gewitter wird die Milch sauer? -  Zehn Wetter-Irrtümer
Irrtümer
Ein Blitz schlägt niemals zweimal an einer Stelle ein. Und wie war das noch mal mit dem Siebenschläfertag? Wer sich auf Bauernweisheiten rund ums Wetter verlässt, liegt oftmals falsch. Wetterexperte Malte Witt erklärt, wie man sich bei Gewitter verhält und warum Wolken nicht leicht sind.
Umfrage
Ein Landtags-Abgeordneter der Grünen hat in Dortmund Zigarettenplakate überklebt — eine Straftat. Meinen Sie auch, dass Tabakwerbung komplett verboten werden muss?

Ein Landtags-Abgeordneter der Grünen hat in Dortmund Zigarettenplakate überklebt — eine Straftat. Meinen Sie auch, dass Tabakwerbung komplett verboten werden muss?

 
Fotos und Videos
Tomatenschlacht in Spanien
Bildgalerie
Festival
Heino als DSDS-Juror?
Video
Video