Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Prozess

Mit Schülerin durchgebrannter Brite plädiert auf unschuldig

26.01.2013 | 16:31 Uhr
Mit Schülerin durchgebrannter Brite plädiert auf unschuldig
Der inhaftierte Mathelehrer wurde per Videoverbindung zu der Anhörung zugeschaltet.Foto: AP

Bordeaux  Ein britischer Lehrer, der mit seiner minderjährigen Schülerin durchgebrannt war, hat den Vorwurf der Kindesentführung zurückgewiesen. Ab Juni soll er vor Gericht stehen. In dem aufsehenerregenden Fall stellten die britischen Behörden einen europäischen Haftbefehl aus.

Der mit seiner minderjährigen Schülerin durchgebrannte britische Mathelehrer hat den Vorwurf der Kindesentführung zurückgewiesen. Vor einem Gericht im englischen Sussex plädierte der 30-Jährige am Freitag auf nicht schuldig. Der inhaftierte Mathelehrer wurde per Videoverbindung zu der Anhörung zugeschaltet, seine Untersuchungshaft wurde anschließend aufrecht erhalten. Der Prozess gegen ihn soll im Juni beginnen.

Der Lehrer und seine 15-jährige Schülerin waren am 20. September im Auto des Lehrers von Sussex nach Dover gefahren und hatten mit der Fähre ins französische Calais übergesetzt. Einen Tag später trafen sie in Bordeaux ein.

Lehrer wurde nach Großbritannien ausgeliefert

In dem aufsehenerregenden Fall stellten die britischen Behörden einen europäischen Haftbefehl aus, eine Woche nach ihrer Flucht aus Großbritannien wurden die beiden in Bordeaux aufgegriffen. Das Mädchen kehrte nach Hause zurück, der Lehrer wurde festgenommen und Mitte Oktober an Großbritannien ausgeliefert.

Mitte Januar hatte außerdem ein Gericht in Bordeaux den Weg dafür freigemacht, dass der Lehrer in Großbritannien auch wegen Sex mit einer Minderjährigen angeklagt werden kann. Zuvor war nur eine Anklage wegen Kindesentführung möglich, weil der europäische Haftbefehl nur darauf lautete.

Dann aber stimmte das französische Gericht einer Hinzunahme des Vorwurfs Sex mit Minderjährigen zu. Dadurch würde sich die mögliche Höchststrafe von sieben auf 14 Jahre verdoppeln. (afp)



Kommentare
Aus dem Ressort
Sportflugzeug stürzt in Bremen auf Gewerbehalle
Unglück
In Bremen ist ein Sportflugzeug in der Nähe des Flughafens abgestürzt. Die Maschine fiel am Freitag nach Angaben der Polizei auf eine Gewerbehalle. Es soll eine Explosion gegeben haben. Polizei und Rettungskräfte lösten Großalarm aus.
Tief "Susanne" naht am Wochenende mit neuen Unwettern
Wochenend-Wetter
Das schöne Wetter der vergangenen Tage könnte am Wochenende kippen, meldet der Deutsche Wetterdienst. Die Temperaturen bleiben zwar warm im Bereich von 25 bis 30 Grad, doch mit heftigem Starkregen ist am Samstag zu rechnen. Am Sonntag sind Gewitter möglich.
Helmut Kohl gewinnt Rechtsstreit um Tonbandaufnahmen
Ghostwriter-Prozess
Helmut Kohl hat den Rechtsstreit gegen den Publizisten Heribert Schwan gewonnen. Dem Altkanzler werden die 200 Tonbänder zugesprochen, auf denen er sein Leben Revue passieren lässt. Bereits in erster Instanz hatte Kohl Recht bekommen. Die Aufnahmen befinden sich mittlerweile in seinem Besitz.
Giraffe stößt bei Transport mit Kopf gegen Brücke und stirbt
Tiertransport
Bei einem Tiertransport in Südafrika ist eine Giraffe ums Leben gekommen. Die Giraffe prallte während der Fahrt mit dem Kopf gegen eine Brücke. Eine zweite Giraffe soll sich in einer Tierklinik befinden. Tierschützer kritisieren den Transport und prüfen rechtliche Schritte gegen den Besitzer.
Rauch an Bord - ICE in Montabaur geräumt
Bahn
Die Bahn und ihre Klimaanlagen in den Zügen - eine unendliche Geschichte. Am Donnerstag kam es auf der ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt zu erheblichen Störungen. Ein ICE musste geräumt werden. Weil es plötzlich stark qualmte.
Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Fotos und Videos