Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Prozess

Mit Schülerin durchgebrannter Brite plädiert auf unschuldig

26.01.2013 | 16:31 Uhr
Mit Schülerin durchgebrannter Brite plädiert auf unschuldig
Der inhaftierte Mathelehrer wurde per Videoverbindung zu der Anhörung zugeschaltet.Foto: AP

Bordeaux  Ein britischer Lehrer, der mit seiner minderjährigen Schülerin durchgebrannt war, hat den Vorwurf der Kindesentführung zurückgewiesen. Ab Juni soll er vor Gericht stehen. In dem aufsehenerregenden Fall stellten die britischen Behörden einen europäischen Haftbefehl aus.

Der mit seiner minderjährigen Schülerin durchgebrannte britische Mathelehrer hat den Vorwurf der Kindesentführung zurückgewiesen. Vor einem Gericht im englischen Sussex plädierte der 30-Jährige am Freitag auf nicht schuldig. Der inhaftierte Mathelehrer wurde per Videoverbindung zu der Anhörung zugeschaltet, seine Untersuchungshaft wurde anschließend aufrecht erhalten. Der Prozess gegen ihn soll im Juni beginnen.

Der Lehrer und seine 15-jährige Schülerin waren am 20. September im Auto des Lehrers von Sussex nach Dover gefahren und hatten mit der Fähre ins französische Calais übergesetzt. Einen Tag später trafen sie in Bordeaux ein.

Lehrer wurde nach Großbritannien ausgeliefert

In dem aufsehenerregenden Fall stellten die britischen Behörden einen europäischen Haftbefehl aus, eine Woche nach ihrer Flucht aus Großbritannien wurden die beiden in Bordeaux aufgegriffen. Das Mädchen kehrte nach Hause zurück, der Lehrer wurde festgenommen und Mitte Oktober an Großbritannien ausgeliefert.

Mitte Januar hatte außerdem ein Gericht in Bordeaux den Weg dafür freigemacht, dass der Lehrer in Großbritannien auch wegen Sex mit einer Minderjährigen angeklagt werden kann. Zuvor war nur eine Anklage wegen Kindesentführung möglich, weil der europäische Haftbefehl nur darauf lautete.

Dann aber stimmte das französische Gericht einer Hinzunahme des Vorwurfs Sex mit Minderjährigen zu. Dadurch würde sich die mögliche Höchststrafe von sieben auf 14 Jahre verdoppeln. (afp)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Tote nach Schüssen bei US-Schau von Mohammed-Karikaturen
Schießerei
Zwei Unbekannte haben am Sonntag am Rande einer anti-islamischen Veranstaltung im US-Staat Texas das Feuer eröffnet. Polizisten erschossen die beiden.
"Star Wars"-Regisseur Josh Trank hat keine Lust mehr
Kultfilm
2018 sollte ein Spinoff der "Star Wars"-Filme ins Kino kommen. Doch jetzt ist das Projekt in Gefahr: Disney muss einen neuen Regisseur suchen.
Großbritannien wartet auf den Namen der kleinen Prinzessin
Royals
Ihre Königliche Hoheit hat die erste Nacht ihres Lebens standesgemäß verbracht - im Palast. Royale Fans bejubelten die jungen Windsors.
Vier Menschen in Nepal lebendig aus Trümmern gerettet
Katastrophe
Es klingt wie eine Wunder: Vier verschüttete Menschen sind acht Tage nach der Erdbeben-Katastrophe in Nepal aus Trümmern gerettet worden.
Mehr als 4200 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet
Flüchtlinge
Mehr als 4200 Menschen sind am Wochenende von Booten im Mittelmeer gerettet worden. Das teilten die italienische und griechische Küstenwache mit.
article
7524827
Mit Schülerin durchgebrannter Brite plädiert auf unschuldig
Mit Schülerin durchgebrannter Brite plädiert auf unschuldig
$description$
http://www.derwesten.de/wp/panorama/mit-schuelerin-durchgebrannter-brite-plaediert-auf-unschuldig-id7524827.html
2013-01-26 16:31
Lehrer, Schülerin, Großbritannien, Frankreich,
Panorama