Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Pferdefleisch

Gratis-App warnt vor Pferdefleisch in Fertigprodukten

19.02.2013 | 14:55 Uhr
Gratis-App warnt vor Pferdefleisch in Fertigprodukten
Eine App soll Kunden warnen, in welchen Fertigprodukten Pferdefleisch ist.Foto: dpa

Berlin.  Pferdefleisch in der Lasagne, in Bolognese und im Döner: Immer mehr Fertigprodukte müssen aus dem Handel genommen werden. Wer sich beim Einkauf unsicher ist, kann auf eine Gratis-App zurückgreifen. Mit Daten von der Verbraucherzentrale warnt sie vor Pferdefleisch in Fertigprodukten.

Eine Gratis-App warnt Verbraucher vor nicht deklariertem Pferdefleisch in Fertigprodukten . Nach einem Scan des Produkt-Strichcodes von Lebensmitteln werde dies entsprechend angezeigt. Wie ein Sprecher des Berliner Anbieters "Barcoo" am Dienstag sagte, kommen die entsprechenden Informationen hierzu von der Verbraucherzentrale Hamburg und werden alle zwei Stunden mit der eigenen Produktdatenbank abgeglichen.

Die kostenlose App für alle Smartphone-Plattformen gibt es bereits seit 2009, sie bietet dem Nutzer nach Einscannen des Barcodes neben Lebensmittel- und Nachhaltigkeitsampel unter anderem auch einen Preisvergleich und Testberichte. Nach Angaben des Anbieters wurde sie bereits über neun Millionen Mal heruntergeladen. (dapd)



Kommentare
19.02.2013
22:06
Gratis-App warnt vor Pferdefleisch in Fertigprodukten
von Karlot | #3

500 to Pferdefleisch, 0,008% des jährlichen deutschen Jahresverbrauchs und schon
werden die Leute hysterisch.

19.02.2013
16:10
Gratis-App warnt vor Pferdefleisch in Fertigprodukten
von HellsAngels | #2

Hähnchendöner essen, da ist garantiert kein Pferdefleisch!

1 Antwort
Gratis-App warnt vor Pferdefleisch in Fertigprodukten
von BildDirDeineMeinung | #2-1

Pferdedöner essen, da ist garantiert kein Rind drin!

19.02.2013
15:33
Gratis-App warnt vor Pferdefleisch in Fertigprodukten
von Snake1983 | #1

Muss man denn gleich so hysterisch sein? Vor Pferdefleisch in Fertigprodukten "warnen" ...
Aufklärung und ab sofort richtige Etikettierung sind natürlich wichtig und richtig. Aber trotz allem ist Pferdefleisch sehr lecker und mit Sicherheit nicht gesundheitsgefährdend oder gar giftig wie man es bei der Berichterstattung manchmal meinen könnte ...

1 Antwort
Gratis-App warnt vor Pferdefleisch in Fertigprodukten
von BildDirDeineMeinung | #1-1

Wer sein Fleisch klein hackt, der hat was zu verbergen.
Vielleicht auch noch so die ein oder andere Arznei, die die Tiere schon intus haben.
Warum ist das Pferdefleisch so billig, dass damit Rindfleisch gepanscht werden kann?

Aus dem Ressort
Klinik gibt Entwarnung bei Ebola-Verdachtsfall in Leipzig
Gesundheit
Der Ebola-Verdacht bei einem 45 Jahre alten Patienten auf der Isolierstation einer Klinik in Leipzig hat sich nicht bestätigt.
Japan macht wieder Jagd auf Delfine
Tierschutz
Alljährlich machen Fischer in Japan brutal Jagd auf Tausende Delfine. Einzelne Exemplare verkaufen sie für viel Geld an Delfinarien im In- und Ausland. Den Rest schlachten sie ab. Tierschützer kämpfen für ein Ende der blutigen Jagd. Dabei geht die Zahl der gejagten Tiere ohnehin zurück.
Isländischer Vulkan Bárdarbunga hört nicht auf zu rumoren
Vulkanausbruch
Die Lava blubbert und brodelt, und die Erde um den Vulkan Bárdarbunga zittert nach dem jüngsten Ausbruch auf Island. Das könnte noch lange so weitergehen, meinen Experten.
Sex-Party in staatlichem Kurhaus löst Empörung aus
Erotik-Treffen
Von Fesselwerkzeugen bis zum Séparée soll alles geboten gewesen sein. In Bayern gibt es Ärger wegen einer Sex-Party im repräsentativen Kurhaus von Bad Reichenhall. Die Kur-GmbH hatte das staatliche Kurhaus für das Erotik-Treffen vermittelt. Das Finanzministerium verlangt einen umfassenden Bericht.
In Japan hat die Jagd auf Delfine wieder begonnen
Tierschutz
Alljährlich machen Fischer in Japan brutal Jagd auf Tausende Delfine. Einzelne Exemplare verkaufen sie für viel Geld an Delfinarien im In- und Ausland. Den Rest schlachten sie ab. Tierschützer kämpfen für ein Ende der blutigen Jagd. Dabei geht die Zahl der gejagten Tiere ohnehin zurück.
Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?