Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Hollande

François Hollande wird für schiefe Krawatten kritisiert

14.11.2012 | 11:08 Uhr
Frankreichs Präsident François Hollande wird für seine oft schief getragenen Krawatten kritisiert.Foto: afp

Paris.  Frankreichs Präsident François Hollande wird für seine oft schief getragenen Krawatten kritisiert. Er soll bei 247 öffentlichen Auftritten die Krawatte 144 Mal schief getragen haben. Über Twitter bekommt er Tipps. Er solle seine Krawatte mit einer Klammer feststecken oder einfach richtig binden.

Mal eher rechts, mal eher links, nur manchmal korrekt in der Mitte - die Krawatte von Frankreichs Präsident François Hollande sorgt für spöttische Kommentare. Bei seiner ersten großen Pressekonferenz seit Amtsantritt am Dienstagabend war die königsblaue Krawatte des Staatschefs leicht nach rechts verrutscht. Im Internet-Kurzbotschaftendienst Twitter erhielt der Sozialist daraufhin eine Reihe guter Ratschläge, wie er sein Erscheinungsbild perfektionieren könne: Er solle seine Krawatte "mit eine Sicherheitsnadel", "mit einer Klammer" feststecken oder einfach "seinen Krawattenknoten" richtig binden.

Bereits im August 2012 war in Frankreich von einem Studenten eigens eine Internetseite zur Präsidentenkrawatte gestartet worden, weil es Hollande selten gelingt, diese korrekt in der Mitte zu tragen. Am Dienstagabend stand auf der Seite www.francois-tacravate. fr zu lesen: "Ich bin die Krawatte von François, und ich bin bei 247 öffentlichen Auftritten 144 Mal schief getragen worden."

Video
Brüssel, 19.10.12: Die europäische Bankenaufsicht wird kommen, in diesem Punkt herrschte auf dem EU-Gipfel Einigkeit. Darüber, wie schnell das gehen kann, nicht. Kanzlerin Merkel mochte sich auf keinen Termin festlegen: "Es muss nur funktionieren."

Bereits kurz nach Amtsantritt des Sozialisten im Mai hatte die Krawatte von Hollande für Schlagzeilen gesorgt. Beim G-8-Gipfel in Camp David in den USA kam er als einziger unter den Staats- und Regierungschefs mit Krawatte. US-Präsident Barack Obama machte den Neuling darauf aufmerksam, dass er sie ruhig ablegen dürfe. (afp)



Kommentare
15.11.2012
12:16
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

14.11.2012
18:58
François Hollande wird für schiefe Krawatten kritisiert
von peerkeinstueck | #3

Das wäre doch eine neue Idee für Raab: Am Ende der Talkshow stimmen die Zuschauer über den besten Sitz der Krawatte ab.

Sind wir hier eigentlich beim "Goldenen Blatt" oder was?

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

14.11.2012
12:20
François Hollande wird für schiefe Krawatten kritisiert
von Pit01 | #2

Gibt es auch was Ernsthaftes zu kritisieren?

1 Antwort
François Hollande wird für schiefe Krawatten kritisiert
von IIDottore | #2-1

Na wenn das nicht ernsthaft ist ! Eine schiefe Krawatte ,das ist katastrophal ,das ist relevant ,mein Freund ! Nur mit geraden Krawatten hat die Menschheit überhaupt eine Zukunft !!

;-)

14.11.2012
11:40
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Schweden beendet tagelange Jagd auf mysteriöses U-Boot
U-Boot
Eine Woche hat das schwedische Militär in den Stockholmer Schären nach einem mysteriösen Unterwasserfahrzeug gesucht. Medien hatten spekuliert, dass es sich um russisches U-Boot handelt. Am Freitag wurde die Suche abgebrochen. Das verdächtige Objekt hat Schweden vermutlich verlassen.
The Voice of Germany - Rea Garvey sichert sich „die Waffe“
The Voice of Germany
Die Blind Auditions von „The Voice of Germany“ zeigen, warum Liveshows nicht mehr das Nonplusultra im Fernsehen sind. Die Dramaturgie ist bis ins kleinste Detail geplant. So gab es zum Schluss der fünften Blind Audition den bisher emotionalsten Moment der vierten „The Voice of Germany“-Staffel.
Achtung, Zeitumstellung - Deutschland dreht die Uhren zurück
Winterzeit
Die Mehrheit der Deutschen würde die Zeitumstellung gerne abschaffen. Die Politik hält aber daran fest. Jetzt am Wochenende werden die Uhren wieder umgestellt. Vor? Zurück? Viele Menschen sind verwirrt. Doch für die Mitarbeiter der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt ist die Umstellung Routine.
„Killer von Brabant“ – neue Spuren ins Neo-Nazi-Milieu
Belgien
Vor etwa 30 Jahren erschütterte eine Gangster-Bande Belgien. Sie ermordete 28 Menschen. Die Täter seien im Neonazi-Milieu zu suchen, sagt jetzt eine Richterin. Sie hatten ein perfides Ziel: Die Killer wollten die Ohnmacht des Staates vorführen.
Der Herr der Pfeile, Phil Taylor, kommt nach Mülheim
Darts
Keiner trifft so oft wie er ins Schwarze. Der erfolgreiche Dartspieler wird in England gefeiert wie ein Pop-Star. In Krombach gastierte er bei einem Show-Turnier. Und jetzt tritt „The Power“ bei der Dart-Europameisterschaft in Mülheim an.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?