Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Feuer

Brandserie in Duisburg - mehrere Pkw in Flammen

12.11.2011 | 11:48 Uhr
Brandserie in Duisburg - mehrere Pkw in Flammen

Duisburg.  Mehrere Fahrzeuge sind in der Nacht zu Samstag in Duisburg ausgebrannt. Die Polizei geht mit hoher Wahrscheinlichkeit von Brandstiftung aus. Ein Polizeihubschrauber wurde zur Suche nach möglichen Tätern eingesetzt. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 30.000 Euro.

Eine Brandserie hat in der Nacht zu Samstag die Polizei in Duisburg beschäftigt. Innerhalb weniger Stunden standen mehrere Fahrzeuge und ein Anhänger in Flammen.  In allen Fällen gehen die Beamten "mit hoher Wahrscheinlichkeit von Brandstiftung aus". Die Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro. Zur Fahndung nach möglichen Tätern wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

  • In Meiderich brannte gegen 21.45 Uhr ein Verkaufsanhänger bis auf das Fahrgestell ab. Das Feuer griff auf das angekuppelte Wohnmobil über und verursachte einen Totalschaden.
  • Gegen 2.25 Uhr geriet ein Pkw im Bereich Ginsterstraße/Wacholderstraße in Wanheimerort in Brand. Das Feuer griff auf zwei weitere Pkw über. Alle wurden dadurch erheblich beschädigt.
  • Fast zeitgleich geriet auch ein auf der Bussardstraße geparkter Transporter in Brand.
  • Gegen 4.35 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Pkw-Brand im Bereich Zum Lith/Wilhelm-Ketteler-Straße gerufen. In diesem Fall konnte das Feuer jedoch noch rechtzeitig gelöscht werden.

Zeugen, die Angaben zu den Taten oder Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel:: 0203-2800 in Verbindung zu setzen. (kari)

DerWesten


Kommentare
13.11.2011
17:14
Auch in Duisburg brennts jetzt...
von mancker | #4

Dieser Trend sorgt zwar zumindest bei mir nicht für beunruhigung stellt aber ein schlechtes beispiel an jüngere dar! Außerdem ist das hier nicht nur hinterhältig sondern auch noch ganz "schön" feige. Und ich fragte mich in der angegebenen Nacht schon weshalb denn so spät noch ein Hubschrauber unterwegs ist - die antwort ließ nicht besonders lange auf sich warten.

12.11.2011
16:24
Brandserie
von Schnuffie | #3

Da diese Täter meistens die Ausrede haben, es fehle Arbeit, so sollten sie reichlich mit Arbeit bestraft werden.
Indem sie den angerichteten Schaden durch Arbeit wieder gut machen müssen.
Möglichkeiten solche Typen unter strenger Kontrolle einzusetzen sollte es genügend geben. Dann wüssten sie einmal, wie schwer es ist, durch harte Arbeit zu überleben.

12.11.2011
16:04
Brandserie in Duisburg - mehrere Pkw in Flammen
von dutsche | #2

Wann kommt aus Duisburg mal was positives?

12.11.2011
14:21
Mit hoher Wahrscheinlichkeit?!
von Kalleee | #1

Das WAR Brandstiftung, daran kann es doch nicht den geringsten Zweifel geben.. ich finde es schlimm das Autos anzünden ein neuer Trend unter kleingeistigen Kleinkriminellen geworden ist!

Was die Täter meiner Meinung nach verdient haben möchte ich jetzt nicht weiter ausführen..

Aus dem Ressort
Drei Festnahmen nach Blitzeinbruch in Hagener Juwelierladen
Blitzeinbruch
Schneller Fahndungserfolg für die Hagener Polizei: Nur knapp eine Stunde nach dem Blitzeinbruch in ein Juweliergeschäft in der Kampstraße wurden die drei mutmaßlichen Täter verhaftet. Mitentscheidend waren die Hinweise einer Augenzeugin. Über den Verbleib und die Höhe der Beute ist nichts bekannt.
Rettungseinsatz beim Vogelschießen - 20-Jähriger rutscht aus
Schützenfest-Unfall
Das Vogelschießen in Volkringhausen musste am Montagmorgen für mehr als eine Stunde unterbrochen werden, weil sich auf dem anliegenden Feld ein Unglück ereignete. Ein 20-jähriger Zuschauer rutschte so unglücklich aus, dass er verletzt wurde. Er kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik.
Hagener Polizisten nach Ruhestörungs-Einsatz in der Kritik
Polizei
Hat die Polizei nächtliche Ruhestörer in Hagen-Eilpe in der Nacht zu Mittwoch nur mit großer Mühe zur Vernunft bringen können? Oder haben die Beamten mit Pfefferspray und Handschellen unverhältnismäßig zugelangt? Gegen sechs junge Männer wird ermittelt, und die wollen nun die Polizisten anzeigen.
25-jähriger Mescheder stirbt bei Überholmanöver
Tödlicher Unfall
Ein Toter und zwei Schwerverletzte sind die Bilanz eines Überholmanövers auf der B 480 vor Alme. Der mutmaßliche Unfall-Verursacher kommt aus Meschede. Sein Auto stieß mit dem Fahrzeug einer 33-jährigen Brilonerin zusammen. Sie wurde schwer verletzt. Der 25-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.
Sexualstraftäter bei Missbrauch in Oberhausen festgenommen
Missbrauch
Zwei Frauen haben in Oberhausen dafür gesorgt, dass ein mutmaßlicher Sexualstraftäter bei seiner Tat festgenommen werden konnte. Sie hatten bei einem Spaziergang im Volkspark einen jungen Mann entdeckt, der an abgelegener Stelle einen 13-jährigen Jungen missbrauchte.
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

 
Fotos und Videos
Tote und Verletzte bei Bus-Unfall
Bildgalerie
Unglück
Bombenfund in Niederschelden
Bildgalerie
Blindgänger
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Tagesbruch in Witten
Video
Video