Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Straßenbahn

48 Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Augsburg

11.06.2012 | 22:22 Uhr
48 Verletzte bei Straßenbahn-Unfall in Augsburg
Bei einem Zusammenstoß einer Straßenbahn mit einem Lastwagen wurden in Augsburg 48 Menschen verletzt.Foto: dapd

Augsburg.  Ein Lkw-Fahrer hat in Augsburg offenbar einen schweren Unfall mit 48 Verletzten verursacht: Beim Abbiegen übersah der Mann wohl die ankommende Straßenbahn. Sein Laster prallte mit dem Zug zusammen. Er selbst und der Bahnfahrer erlitten einen Schock.

Augsburg (dapd). Mindestens 48 Fahrgäste haben bei einem Zusammenstoß zwischen einer Straßenbahn und einem Lastwagen in Augsburg Verletzungen erlitten, vier von ihnen schwere. Elf Menschen mussten ins Krankenhaus gebracht werden, wie ein Polizeisprecher am Montag auf dapd-Anfrage sagte.

Der Unfall kam offenbar wegen einer Unachtsamkeit des Lastwagenfahrers zustande: Der 30-Jährige fuhr beim Rechtsabbiegen mit seinem Fahrzeug trotz herannahender Straßenbahn auf die Schienen. Deren Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Die Bahn schrammte nach den Worten des Sprechers am Führerhaus des Lastwagens entlang, dabei ging ein Großteil der Fensterscheiben zu Bruch. Zahlreiche Fahrgäste erlitten Schnittverletzungen. Ob sich Kinder unter den Verletzten befinden, konnte zunächst nicht geklärt werden. Der 30 Jahre alte Unfallverursacher sowie der 41 Jahre alte Straßenbahnfahrer erlitten einen Schock. Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Fahrgäste.

Das Areal wurde weiträumig abgesperrt. Weil sich der Unfall auf einer Nebenstraße ereignete, blieben die entstandenen Staus relativ übersichtlich, sagte der Polizeisprecher. Ein Gutachter war den Angaben zufolge noch am Abend vor Ort.



Kommentare
Aus dem Ressort
Der Schneider der Stars - Designer Oscar de la Renta ist tot
Designer
Seine Eltern wollten, dass er Versicherungen verkauft, aber Oscar de la Renta hatte anderes im Sinn. Als Modemacher arbeitete er sich hoch und kleidete Stars wie Sarah Jessica Parker und First Ladies wie Jackie Kennedy ein. Jetzt ist er im Alter von 82 Jahren gestorben.
Hinter Schock-Videos im Netz stecken oft Betrüger
Betrug
Hinter schockierenden Videos im Internet stecken oft Betrüger. Die Initiative "Schau hin! Was dein Kind mit Medien macht" klärt Eltern darüber auf, wie die vermeintlichen Schock-Videos Nutzer ködern – sogar mit falscher Tatsachen wie dem Tod eines Prominenten.
Viele Deutsche hätten gerne das ganze Jahr über Sommerzeit
Zeitumstellung
Am Wochenende werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt. Doch die meisten Deutschen haben gar keine Lust auf die Zeitumstellung. Eine Umfrage zeigt: 71 Prozent möchten ihre Uhren nicht mehr zurücksetzen. Darunter hätte viele gerne für immer die Sommerzeit.
Viele Ebola-Patienten haben Angst vor der Behandlung
Gesundheit
Die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" will ihre Arbeit für die Menschen in den von Ebola betroffenen Ländern transparenter machen.
Oscar Pistorius muss fünf Jahre ins Gefängnis
Prozess
Oscar Pistorius muss für fünf Jahre ins Gefängnis. Der beinamputierte Sprint-Star hatte am Valentinstag 2013 seine Freundin Reeva Steenkamp erschossen. Schuldig gesprochen worden war er schon im September – jetzt fiel die Entscheidung über das Strafmaß. Eine Revision ist noch möglich.
Umfrage
Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?

Weil sie laut sind und Feinstaub aufwirbeln hat die Stadt Graz vor kurzem Laubbläser verboten. Würden Sie sich ein solches Verbot auch im Revier wünschen?