Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Gastgewerbe

Alles richtig gemacht

14.12.2012 | 18:43 Uhr
Alles richtig gemacht
Das Sauerland kann sich über mehr Besucher freuen.Foto: WP

Das Sauerland hat den Anschluss an moderne touristische Entwicklungen nicht verpasst und damit alles richtig gemacht. Bayerischer Wald und Siegerland zeigen, dass das nicht selbstverständlich ist.

Gute Luft und klares Wasser allein locken keinen Touristen mehr ins Sauerland. Die Vermarkter des Landes der tausend Berge haben deshalb alles richtig gemacht, indem sie frühzeitig auf themenbezogene Tourismuskonzepte setzten.

Im Sommer locken attraktive Wanderwege wie der Rothaarsteig oder der Ruhrtal-Radweg für die Radfahrer, im Winter die Wintersport-Arena mit ihrer, dank zahlreicher Beschneiungsanlagen, hohen Schneesicherheit. Und das Angebot wird über Deutschlands Grenzen hinaus wahrgenommen - im doppelten Sinne des Wortes.

So hat das Sauerland Anschluss gehalten an moderne touristische Entwicklungen und ist nicht Anziehungspunkt nur noch für ein älteres, ruhebedürftiges Publikum geworden wie etwa der Bayerische Wald.

Vor diesem Hintergrund - und dem guten gastronomischen Angebot - ist die erneute Steigerung der Gästezahlen in diesem Jahr um absehbar drei Prozent nicht hoch genug einzuschätzen. Das Geld sitzt nicht mehr so locker, die Verbraucher sind vorsichtiger geworden.

Aber Urlaub machen wird immer Konjunktur haben - im Gegensatz zu Geschäftsreisen oder Kuren. Die Nachbarn im Siegerland beginnen das leidvoll zu spüren.

Stefan Pohl


Kommentare
Aus dem Ressort
Die gefühlte Unsicherheit
Rettungswesen
Die Unbilden unseres Gesundheitswesens sind im Rettungswagen angekommen. Es ist in mehrfacher Hinsicht bedenklich, wenn ein Patient ohne akute Not den Rettungsdienst ruft – um so schneller in die Obhut eines Arztes zu gelangen. Es ist zu einfach, dieses Vorgehen ausschließlich deshalb anzuprangern,...
Mit gesunder Zuversicht in eine erfolgreiche Zukunft
Kommentar
Eine wirklich wohltuende Haltung, die sich da beim Südwestfalen-Symposium an der Siegener Universität präsentierte: Kein Jammern und Verzagen, Stattdessen Aufbruchstimmung, Verantwortungsbereitschaft und allenthalben eine spürbare Zukunftszuversicht.
Grüne bitten ihre Wähler zur Kasse
Parteitag
Einer der erfolgreichsten Grünen aller Zeiten, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann, grätscht mit massiver Kritik an den Steuerplänen in den Parteitag.
Dem enttarnten Moralprediger Hoeneß bleibt nur der Rücktritt
Kommentar
Die Fallhöhe ist enorm: Der Doppelmoral überführt, steht Uli Hoeneß steht vor den Trümmern seiner Reputation. Von den Bayern-Fans als Seele des Klubs verehrt, kann er seinem Verein nur noch einen letzten Dienst erweisen: indem er zurücktritt. Ein Kommentar
Sekt oder Selters - die neue Maxime beim VfL Bochum
Kommentar
Wir müssen an dieser Stelle nicht die Frage diskutieren, ob Peter Neururer der richtige Mann am richtigen Fleck zum richtigen Zeitpunkt ist. Die Führung des VfL Bochum sah nach den jüngsten Niederlagen Handlungsbedarf und wollte nicht warten, bis der Zug ganz abgefahren ist. Ein Kommentar.