Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Wetter in Essen
Freitag, 28.11.2014
Morgens Mittags Abends
stark bewölkt stark bewölkt wolkig
4°C 8°C 4°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 5% Richtung: ostsüdost
Luftfeuchtigkeit: 68% Geschwindigk.: 14 km/h
Samstag, 29.11.2014
Morgens Mittags Abends
wolkig heiter sonnig/klar
1°C 6°C 2°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 5% Richtung: ostnordost
Luftfeuchtigkeit: 70% Geschwindigk.: 13 km/h
Sonntag, 30.11.2014
Morgens Mittags Abends
sonnig/klar sonnig/klar wolkig
0°C 6°C 1°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 5% Richtung: nordost
Luftfeuchtigkeit: 69% Geschwindigk.: 9 km/h
Wetternews:
Erhebliches Temperaturgefälle
Zwischen dem Nordosten des Landes und dem Südwesten zeichnet sich ein deutlicher Temperaturgegensatz ab. Während der Oberrheingraben noch von milder Luft profitiert, gerät der Nordosten immer mehr unter Frostluft.
So steigen die Temperaturen heute in Vorpommern und an der unteren Oder stellenweise nur noch auf 1 Grad, am Hochrhein und an den Alpen örtlich bis auf 13 Grad. Mit Ausnahme des Niederrheins, des Rhein-Main-Gebiets und des Alpenrandes werden sonst nur einstellige Plusgrade erwartet.

Ursache dafür ist, dass sich ein Luftmassengegensatz über Deutschland entwickelt. Der Nordosten gerät unter den Einfluss von Russlandhoch Robin und dessen frostiger Luft, während der äußerste Westen sowie Südwesten noch von milder Luft und der Alpenraum von Föhn profitieren. Auch am Samstag bleibt der Temperaturgegensatz tendenziell erhalten. 0 Grad östlich der Elbe stehen 12 Grad zwischen Breisgau und Bodensee gegenüber. Auch am Sonntag ist es im Nordosten und Osten tagsüber meist leicht frostig, im äußersten Süden werden nochmals zweistellige Plusgrade erwartet, prognostiziert wetter.net.

In der kommenden Woche sinken die Werte im Osten noch etwas, das gesamte Frostpaket kommt weiter nach Westen voran. So werden auch am Rhein nur noch maximal 5 bis 7 Grad erreicht. Nachfolgend kann sich jedoch wieder etwas mildere Luft ostwärts durchsetzen, allerdings verschwindet der Dauerfrost nicht ganz aus dem Land.
Anzeige
Biowetter in Nordrhein-Westfalen
Biowetter
Besonders in den Morgenstunden plagen rheumatische Gelenk-, Glieder- und Muskelbeschwerden. Auch Asthmatiker leiden unter der aktuellen Wetterlage. Ihre Atemwege werden oftmals gereizt, Bronchitis kann vermehrt um sich greifen. Kopfweh und Migräne gehen häufig mit einem erhöhten Blutdruck einher. Dabei können auch Schwindelgefühle auftreten.
Pollenflug
Eine allergene Belastung durch Pollen ist momentan nicht vorhanden.
Ozon
< 60 µg Ozon / m³
Vorfreude Backen - Wir suchen die besten Plätzchen-Rezepte
Plätzchen
Heidesand, Kokos-Makronen oder Lebkuchen-Männeken? Schicken Sie uns Ihre Lieblings-Rezepte.
Ein gereizter Campino nennt Spott über "Band-Aid 30" zynisch
Ebola-Charity
Initiator reagiert im Radio-Interview gereizt auf die Kritik an "Do They Know It's Christmas".
Nacktbilder dürfen nicht zurück ins Sterkrader Rathaus
Kunst
Oberhausener Bürger fühlten sich im Technischen Rathaus gestört. Gegenproteste nutzten nichts.
Fotostrecken
Baldeneysee um 75 cm abgesenkt
Bildgalerie
Stausee
Polizei räumt Flüchtlingscamp
Bildgalerie
Flüchtlinge