Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Verlosung

Karten für das Devil Side in Oberhausen zu gewinnen

05.07.2012 | 12:14 Uhr
In Flames sind einer der Headliner des Devil Side 2012.

Oberhausen.   Das Devil-Side-Festival hat einen enormen Wachstumsschub bekommen: Was in den ersten beiden Jahren eine eintägige „Matinee from hell“ war, wird nun ein Metal-Spektakel über drei volle Tage. Vom 20. bis zum 22. Juli spielen am Open-Air-Gelände der Turbinenhalle Oberhausen 45 Bands – darunter In Flames, Hatebreed, Danko Jones, Doro und Clawfinger. Für das Festival verlosen wir Karten!

Die unfreiwillige Pause im vergangenen Jahr hat nicht geschadet: Das Devil-Side-Festival meldet sich mit einem Paukenschlag zurück, aus der ursprünglichen „Matinee“ wird ein ausgewachsenes, dreitägiges Freiluft-Spektakel. Vom 20. bis 22. Juli spielen am Open-Air-Gelände der Turbinenhalle Oberhausen 45 Bands, darunter in der Metal-Szene so schillernde Namen wie In Flames, Danko Jones und Clawfinger. Für das Festival im Ruhrpott verlosen wir Karten.

Ein Blick zurück auf das vergangene Jahr: Die Vorbereitungen waren in vollem Gange, zahlreiche Bands aus der hart spielenden Zunft bereits gebucht. Doch ausgerechnet die Helden des Metal-Genre machten den Devil-Side-Planern einen Schnitt durch die Rechnung. Zeitgleich zum Festival, das auch 2012 an der Turbinenhalle hätte steigen sollte, kündigten sich plötzlich die „Big 4“ des Thrash-Metal in der Gelsenkirchener Arena an. Ein Abend mit Metallica, Slayer, Megadeth und Anthrax - und zeitgleich ein paar Kilometer weiter in Oberhausen das Devil-Side?

„Das hätte nicht funktioniert“, weiß Martin Zowislok, Mitorganisator des Devil-Side-Festivals. „Da reicht ein Blick auf die Landkarte aus, um alle Zweifel zu beseitigen.“ Angesichts der übermächtigen Konkurrenz machte das Devil-Side lieber einen Rückzieher und ein Jahr Pause.

Ebenfalls mit dabei: Danko Jones.

Das wird nun nachgeholt. Während bei den ersten beiden Auflagen nur einem Tag hart gerockt wurde, dehnt sich die „Matinee from hell“ nun auf drei Tage aus - und kann sich nicht nur aufgrund der Dauer, sondern erst recht angesichts des musikalischen Angebotes durchaus mit den Großen messen lassen. Wobei: Geplant war die Erweiterung nicht. „Es hat sich einfach ergeben“, sagt Martin Zowislok. Die Kapazitäten rund um die Turbinenhalle Oberhausen waren vorhanden und wir hatten schon recht früh mit den Band-Buchungen begonnen“. Letztlich standen 45 Bands auf dem Devil-Side-Spielplan, die nun vom 20. bis zum 22. Juli auftreten werden.

Gelände an der Turbinenhalle wird begradigt

Dafür wird derzeit das Freiluft-Gelände neben der Turbinenhalle aufwändig begradigt. Schweres Gerät sorgt dafür, dass die Festival-Besucher einen sicheren Stand haben, direkt vor der Bühne kippen Bagger tonnenweise Sand aus. Der sorgt nicht nur für ein besseres Festival-Gefühl, sondern auch für Schutz bei eventuellem Regen. Rund 10 000 Menschen finden laut Angaben des Turbinenhallen-Betreibers problemlos auf dem Gelände Platz, „wir werden uns aber auf etwa 7500 Zuschauer beschränken“, erklärt Zowislok. „Auf gute Bewegungsfreiheit legen wir viel Wert.“

Das erste Devil Side Festival feierte 2009 im Duisburger Landschaftspark seine Premiere und begeisterte die Besucher. Dieses Jahr geht’s über drei Tage rund um der Turbinenhalle Oberhausen rund. Foto: Konstantin Tassidis

Bei einem dreitägigen Festival kommt zwangsläufig die Frage nach der Unterbringung der Besucher auf. Die klassische Camping-Möglichkeit wird’s deshalb auch beim Devil Side, mitten in der Großstadt Oberhausen, geben. Am nahe gelegenen Stadion Niederrhein werden die Zelte aufgebaut, ein für die Besucher kostenfreier Shuttle-Service bringt die Fans vor die Bühne. „Allerdings gehen wir davon aus, dass viele Besucher unterwegs sein werden“, sagt Zowislok. Angesichts der guten Infrastruktur im Ruhrgebiet eine nachvollziehbare Vermutung, doch die tatsächlichen Erfahrungswerte werden die Organisatoren, die unter dem Dach der Matrix Bochum arbeiten, erst noch sammeln müssen. „Tatsächlich ist ein dreitägiges Festival dieser Art Neuland für uns“, bestätigt Martin Zowislok. Doch können die Macher auf zahlreiche Erfahrungen mit Konzerten und anderen Festivals wie das Blackfield in Gelsenkirchen zurückgreifen.

Das Open Air Festival Devil Side 2012 findet vom 20. bis zum 22. Juli am Open-Air-Gelände der Turbinenhalle Oberhausen statt. Der Flyer des Festivals.

Das Open-Air-Festival Devil Side startet am Freitag, 20. Juli. An diesem Abend werden In Flames der Headliner sein, am Samstag, 21. Juli, ist Hatebreed der Top-Act und am Sonntag, 22. Juli, endet das Festival mit dem Auftritt von Ignite. Das komplette Programm gibt es hier. Aktuelle Nachrichten rund ums Festival bieten die Veranstalter auch über Facebook an.

Verlosung: Drei mal zwei Karten zu gewinnen!

Für das Devil Side 2012 verlosen wir drei mal zwei Karten (volle Drei-Tages-Karten.

Um an der Verlosung teilzunehmen, rufen Sie bis zum 11. Juli, 14 Uhr, unter 01378 787628 an und nennen das Stichwort „Devil Side“ sowie ihren Namen, vollständige Adresse und Telefonnummer. (0,50€/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunktarif höher)

Die Gewinner werden telefonisch von uns informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Devilside Festival 2009

 

Konstantin Tassidis



Kommentare
Aus dem Ressort
Von Fan beleidigt - Morrissey bricht Konzert in Polen ab
Morrissey
Trotz seiner Krebserkrankung tourt der britische Künstler Morrissey weiter durch Europa. Ein Konzert in Polen brach der einstigen "The Smiths"-Sänger in dieser Woche ab, nachdem er von Fans wohl beleidigt wurde. Am Montag spielt Morrissey ein Konzert in Essen.
Christmas-Song von „Band Aid 30“ - wohltätiges Fremdschämen
Ebola-Hilfe
30 Jahre nach Erscheinen von „Do They Know It's Christmas“ hat Bob Geldof eine Neuaufnahme des Songs in Auftrag gegeben, um Spenden im Kampf gegen Ebola zu sammeln. Campino (Toten Hosen) trommelte nationale Künstler für eine deutsche Version des Titels zusammen. Über den Text lässt sich streiten.
The Voice of Germany - Coach Samu Haber entsetzt seine Fans
The Voice of Germany
Die zweite Knockout-Runde von "The Voice of Germany" war die bislang unterhaltsamste Ausgabe in der vierten Staffel der Musikshow. Samu Haber erntete nach einer Entscheidung einen kleinen Shitstorm. Derweil sah Smudo bei dem in Wesel aufgewachsenen Björn Amadeus Kahl den "Heiligen Geist".
Lenny Kravitz lässt in Oberhausen Rock und Funk verschmelzen
Konzert
Er singt von New York in zerrissenen Jeans: Lenny Kravitz aus Brooklyn spielte in der Oberhausener Arena vor 7000 Fans das einzige NRW-Konzert seiner „Strut“-Tournee. Die Anhänger hören 125 Minuten Rock und Funk. Mit 50 Jahren ist Kravitz jugendlich wie eh und je.
Neues Album - Herbert Grönemeyer denkt nicht ans Aufhören
Grönemeyer
Allzu viel Tiefsinniges will Herbert Grönemeyer nicht mit seinem neuen Album "Dauernd jetzt" verbreiten. Er will das Jetzt genießen. Trotzdem mischt sich leise Melancholie in das Gutgehen. Grönemeyers Texte sind immer noch wie ein Lyrikbändchen für nachdenkliche Deutsche.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Lenny Kravitz rockt die Arena
Bildgalerie
Konzert
Beatsteaks feiern mit Visions im FZW
Bildgalerie
Fotostrecke