Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Kino

Das Schwein von Gaza - schwarzhumorige Komödie aus Nahost

01.08.2012 | 19:15 Uhr
Wohin damit? Der palästinensische Fischer Jafaar hat ein unreines Borstenvieh aus dem Meer gezogen.Foto: Alamode Film

Essen.  Ein Fischer aus dem Gazastreifen holt einen Eber aus dem Netz und hat ein Problem: Das Tier gilt als unrein. Die Komödie "Das Schwein von Gaza" ist eine schön schräge, schwarzhumorige Farce aus dem nahen Osten. Der Regisseur nennt sein Werk einen „vom Lachen erstickten Wutschrei“.

Einmal im Leben so richtig Schwein zu haben, das hat sich der palästinensische Fischer Jafaar sicher ganz anders vorgestellt. Das fette Borstenvieh, das er eines Tages in seinem Netz aus dem Meer zieht, empfindet er eher als Strafe Gottes denn als Geschenk des Himmels. Die fette Beute ist schließlich nichts wert in einem Landstrich, in dem sich Muslime und Juden in wenigen Dingen einig sind, außer in diesem: Schweine sind unrein. Und essen kann man sie schon mal gar nicht.

Keiner will das Vieh

Was also tun mit diesem grunzenden Berg Fleisch? Jafaar (Sasson Gabay) besorgt sich ein Gewehr, aber er kann einfach nicht schießen. Er bekniet Kundschaft wie den deutschen UN-Beamten Schauerland (mit einem grandiosen Wutausbruch: Ulrich Tukur), aber der will sein Schwein nicht. Erst die russisch-jüdische Siedlerin Yelane bringt Jafaar auf eine Idee. Sein von einem fernöstlichen Kutter gepurzelter Eber wird Samenspender für ein israelisches Schweinezuchtprojekt. Und wie Mensch und Tier nun von einer abenteuerlichen Situation zum nächsten aberwitzigen Moment taumeln, das zeigt einmal mehr den Einfallsreichtum des neuen Nahost-Kinos, das wie kaum ein anderes versteht, von den politischen, religiösen und sozialen Konflikten des Landes in unaufdringlicher Schärfe und herzerfrischender Respektlosigkeit zu erzählen. Denn wohin Jafaar auch kommt, ist das Schwein nun Symbol des alltäglichen Wahnsinns im israelisch-palästinensischen Grenzgebiet und am Ende sogar politisches Instrument. Mit Sprengstoffgürteln am Leib sollen die beiden als Selbstmordattentäter ihre letzte große Mission erfüllen. Den Schweinehimmel hat Jafaar seinem Tier immerhin schon vorher ausgemalt: mit Miss Piggy-Pin-Ups und ein paar blauen Pillen zur Stimulation seiner Samenspender-Tätigkeit.

Video
Als Fischer Jafaar ein Schwein ins Netz geht, hat er ein Problem: Die Borstenviecher gelten in Palästina als unrein. Auf einer irrwitzigen Odyssee versucht er, das Tier loszuwerden … Komödie von Sylvain Estibal. F/D/B '11, FSK: ab 12. Start: 02.08.12

Der Glaube an eine bessere Welt bleibt

Es sind groteske Situationen wie diese, die Sylvain Estibals anfangs etwas gemächlich beginnende Völkerverständigungskomödie „Das Schwein von Gaza“ schließlich zu einer schön schrägen, schwarzhumorigen Farce werden lassen. Eine, die in milden, wie vom Sonnenlicht ausgelaugten Bildern fast beiläufig von Armut und Zerstörung im Gazastreifen erzählt. Als „vom Lachen erstickten Wutschrei“ hat Estibal seinen Film selbst bezeichnet. Den Glauben an eine bessere Welt hat er dabei erkennbar nicht verloren.

Martina Schürmann


Kommentare
Aus dem Ressort
Trailer gibt ersten Vorgeschmack auf "Fifty Shades of Grey"
Roman-Verfilmung
Die Verfilmung des Erfolgsromans "Fifty Shades Of Grey" kommt zwar erst im Februar 2015 in die Kinos, doch schon jetzt gibt es einen kleinen Vorgeschmack im Internet zu bewundern. Universal hat einen ersten Trailer veröffentlicht. Die Reaktionen fallen gemischt aus.
Fatih Akin mit "The Cut" beim Filmfestival von Venedig
Filmfestival
Als einziger deutscher Beitrag ist der Film "The Cut" von Fatih Akin im Rennen um den Goldenen Löwen von Venedig. Mit seinem neuen Drama vollendet der Regisseur seine Trilogie "Liebe, Tod und Teufel". Insgesamt sind 20 Werke im Wettbewerb beim Filmfestival von Venedig.
„The Raid 2“ – Gangsterspektakel mit eleganten Kampfszenen
Action
Vor drei Jahren hat der Waliser Gareth Evans dem Action-Kino mit "The Raid", seinem in Jakarta gedrehten Martial-Arts-Spektakel, noch einmal einen neuen Schub gegeben. In der Fortsetzung setzt er nun erneut auf die Kampfkünste von Iko Uwai und erzählt ein geradezu ausuferndes Gangster-Epos.
Kampf der Wikinger - Drachenzähmer kehrt zurück
Animationsfilm
Der Animationsfilm "Drachenzähmen leicht gemacht 2" ist ein visuell beeindruckendes, aber auch etwas zu martialisches Fantasy-Spektakel in 3D. Die Rückkehr des Wikingers Hicks und seines Drachen "Ohnezahn" kommt mit deutlich mehr Action- und Flugszenen daher. Gelungen ist das nicht immer.
"Monsieur Claude und seine Töchter" - Witz und Vorurteile
Komödie
Die französische Komödie "Monsieur Claude und seine Töchter" spielt mit Vorurteilen und Provokationen und bietet prächtige Unterhaltung mit viel Hintersinn. Ganz nebenbei erweisen sich die vier Töchter des Monsieurs jede für sich als eine wahre Augenweide. Wenn bloß die Schwiegersöhne nicht wären.
Umfrage
S-Bahnen in NRW sollen bald wieder mit Außenwerbung auf den Zügen herumfahren. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
Fifty Shades of Grey - Trailer
Video
Erotik-Verfilmung
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Filmpremiere
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars
Karlheinz Böhm ist tot
Bildgalerie
Todesfall