Das aktuelle Wetter NRW -1°C
CHRISTLICHES ENGAGEMENT

Zeichen setzen

17.05.2010 | 15:31 Uhr
Funktionen
Zeichen setzen

Wie viel Kann ein Licht bewirken? Am 1. und 2. Mai konnte wir das erfahren. Zum 60.Mal nun schon trafen sich junge Christen in Altenberg, um ein Zeichen für Frieden zu setzen. Ob mit Bahn und Buss oder mit dem Auto, verspätet oder pünktlich, wir kamen alle an.

Die meisten Jugendgruppen kamen schon am Freitag an. Doch am Samstag war das Highlight, die Messe im „vollgestopften“„ Altenberger Dom. Was vielen Jugendlichen als „langweilig“„ und „öde“ erscheint, erschien es nicht den Deutschen, Peruanern, Iren und Österreichern. Es wurde gesungen (mit einer hervorragenden Band), geklatscht und Fahnen geschwungen.

Die Predigt handelte von dem, was auch viele Jugendliche wie ein Schlag getroffen hatte: die Missbrauchsvorwürfe. Doch es war kein Abweisen, es war ein Aufruf dazu, die Katholische Kirche unter Druck zu setzten, die Fälle aufzuklären.

Nach der Messe begann dann der Austausch zwischen den Jugendlichen. Es wurde zusammen gespielt, gegessen und das alles egal, welcher Nationalität wir angehörten. Am Ende wurde das Friedenslicht in die Gemeinden gebracht, wo dieses kleine eine große Wirkung zeigte.

Tillmann Drees, Paul Kammann, Klasse8c, Gymnasium Grashofstraße

Tillmann Drees

Kommentare
Aus dem Ressort
Je suis Charlie – so reagiert die Region auf den Terror
"Charlie Hebdo"
Der Terroranschlag in Frankreich hat auch die Menschen in der Region erschüttert. Es wird befürchtet, dass Pegida weiteren Zulauf erfährt.
BGH prüft irreführende Werbung für Monsterbacke-Quark weiter
Ehrmann-Klage
Die Verpackung ist knallbunt – der Inhalt zuckersüß. Dennoch bewarb Ehrmann seinen Kinderquark "Monsterbacke" mit einem Slogan, der gesundes Essen...
Zwei Schiffe stoßen auf dem Rhein zusammen
Havarie
Zwei Schiffe stießen in der Nacht auf Freitag auf dem Rhein in Höhe von Rees-Grietherort zusammen. Dabei entstand laut Polizei ein Sachschaden von...
Bund investiert zu wenig Geld in Ganztagsschulen
Bildung
Viele Eltern würden ihre Kinder gern nachmittags in der Schule betreuen lassen. Aber der Ausbau der Ganztagsschulen stoppt — weil aus Berlin kein Geld...
Schalke-Kapitän Höwedes kämpft sich zurück und hofft auf WM
Höwedes
Der heiße Tanz mit dem 1. FC Nürnberg am Samstag soll für Benedikt Höwedes nicht der letzte in dieser Saison bleiben. Der Schalke-Kapitän hofft auf...
Fotos und Videos
Kreuzfahrt zu den Kurilen
Bildgalerie
Asien
Antike Tempel und Pyramiden
Bildgalerie
Fotostrecke
Protest gegen Pegida in Köln
Bildgalerie
Pegida-Demo
Skispass in den Rockies
Bildgalerie
Fotostrecke
article
3517837
Zeichen setzen
Zeichen setzen
$description$
http://www.derwesten.de/wp/incoming/zeichen-setzen-id3517837.html
2010-05-17 15:31
Meldungen