Das aktuelle Wetter NRW 30°C
Meldungen

Viele Fragezeichen hinter SuS-Formation

31.10.2008 | 23:35 Uhr

Hagen. (jhf) Pflichtaufgaben haben am zwölften Spieltag in der Fußball-Kreisliga A1, der aufgrund ab November geltender "Fußball-Winterzeit" bereits um 14.30 Uhr angepfiffen wird, die beiden Spitzenteams SuS Volmarstein und SSV Hagen II zu bewältigen. ..

Muss seine Fußball-Schuhe an den Nagel hängen: Lars Abramowski.

... Während Ligaprimus Volmarstein Al Seddig Hagen empfängt, gastiert die SSV-Reserve bei Sporting Haspe.

"Die Portugiesen sind ein zweikampfstarkes Team und wir müssen dort alles geben, um die Punkte zu holen",weiß SSV-Trainer Dirk Werning. Mit 26 Zählern haben die Höing-Kicker aktuell drei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Ioannis Germanidis, Lukas Kubitzki, Peter Kostrzewa und Astrit Fazlija werden nicht mitwirken.

Mit Al Seddig Hagen stellt sich ein unangenehmer Gegner beim SuS Volmarstein an der Köhlerwaldstraße vor. "Trotzdem wollen wir die drei Punkte behalten", fordert SuS-Übungsleiter Mario Börner. Hinter dem Einsatz von Danny Abramowski, Daniel Doliwa, Timo Schlierkamp und Christian Mühlberg stehen noch Fragezeichen. Lars Abramowski muss aufgrund einer Verletzung seine sportliche Laufbahn beenden.

Nach dem 2:1-Erfolg bei Polonia Hagen erwartet die SF Geweke im Auswärtsspiel beim TSK Hohenlimburg der nächste starke Gegner. "Die Türken sind schwer einzuschätzen. Ich denke, dass wir gegen eine spielstarke Mannschaft ein interessantes Spiel sehen werden", so Gewekes Coach Peter Loche. Taner Bulut ist gesperrt, der Einsatz von Tobias Rabanus und Thierno Balde ist noch ungewiss.

Wetter muss beißen Optimistisch geht die SpVg Hagen 11 II in die Partie gegen Eintracht Hohenlimburg am Sonntag auf dem Loheplatz. Durch die Tatsache, dass Thorsten Nierhoff und Sebastian Lummel wieder einsatzbereit sind, kann Trainer Dietmar Grauer aus dem Vollen schöpfen. "Dort, wo Eintracht als Tabellenvorletzter steht, gehört das Team nicht hin", weiß Grauer und hofft, dass "wir konzentriert zu Werke gehen und unsere Chancen auch in Tore ummünzen."

In der Gruppe 2 steht der FC Wetter beim Schlusslicht RSV Altenvoerde vor einem richtungweisenden Match. Mit acht Punkten sind die Wetteraner bisher unter ihren Möglichkeiten geblieben. Hinzu kommen momentan viele angeschlagene Spieler, darunter Matthias Wiedemeyer und Giuseppe Padula. "Wir fahren dahin, um drei Punkte zu holen. Wir müssen alles geben, die Jungs müssen beißen. Dieses Spiel wird sicherlich über den Kampf entschieden", weiß Coach Murat Esbe zu berichten.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Schiedsrichter Kinhöfer pfeift sein letztes Bundesliga-Spiel
Kinhöfer-Abschied
Thorsten Kinhöfer gibt die Pfeife ab. Am Samstag leitet er in München sein letztes Bundesligaspiel. Uns hat er einiges über seine Laufbahn verraten.
„Käpt’n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama“
Abenteuerfilm
In dem Film „Käpt’n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama“ möchte der elfjährige Pinky auf einem Piratenschiff anheuern, um Abenteuer zu erleben.
Iserlohn Roosters kämpfen in Ingolstadt mit den Nerven
Spielbericht
DIe Iserlohn Roosters waren nahe dran an der Verlängerung, verloren aber dann doch gegen den amtierenden Eishockey-Meister Ingolstadt mit 4:3.
Möbelriese: mehr Jobs und Kunden
Möbelriese
Der Mann wich auch gestern nicht von seiner Linie ab: Investor André Kleinpoppen will den Namen des Möbelhauses, das er auf dem Schacht-III-Gelände in...
Dachstuhlbrand bringt Marienstatue in Landhaus zum Vorschein
Brand
Beim Brand des 200 Jahre alten Landhauses kamen eine Marienstatue und ein Erzengel zum Vorschein. Und genau dort endete das Feuer.
Fotos und Videos
Zermatt feiert Matterhorn-Jubiläum
Bildgalerie
Fotostrecke
Hello-Kitty-Park in China
Bildgalerie
Fotostrecke
Urlaub auf dem Baumhaus
Bildgalerie
Fotostrecke
article
1106562
Viele Fragezeichen hinter SuS-Formation
Viele Fragezeichen hinter SuS-Formation
$description$
http://www.derwesten.de/wp/incoming/viele-fragezeichen-hinter-sus-formation-id1106562.html
2008-10-31 23:35
Meldungen