Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Umfrage

Winter macht Deutsche zu Sportmuffeln

14.02.2012 | 11:45 Uhr
Laut KKH-Allianz ist Sport an der frischen Winterluft problemlos möglich und gut für die Gesundheit. Dennoch sind die Deutschen im Winter wahre Sportmuffel.

Essen.  Die Deutschen bewegen sich im Winter weniger als sonst. Das hat eine Umfrage ergeben. Gut ein Drittel der befragten Personen gaben an, in der kalten Jahreszeit häufiger das Auto zu nutzen und weniger Sport zu treiben. Dabei kann man im Winter sehr gut Sport machen - wenn man einige Tipps beachtet.

Die Menschen hierzulande bewegen sich im Winter weniger als sonst. Allein wegen der niedrigen Temperaturen treibt rund jeder Dritte (31 Prozent) seltener Sport. Das ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag der KKH-Allianz.

Aus der Untersuchung geht hervor, dass ein gutes Drittel der insgesamt 1006 befragten Personen (36 Prozent) in der kalten Jahreszeit häufiger das Auto nutzt, fast zwei Drittel (59 Prozent) lassen bei Kälte, Schnee und Eis lieber das Rad stehen. Jeder Vierte (25 Prozent) geht darüber hinaus seltener draußen spazieren.

„Unter gesundheitlichen Aspekten ist diese Entwicklung nicht nachzuvollziehen“, bewertet Daniel Alföldy vom KKH-Allianz Serviceteam die Umfrageergebnisse. „Sport ist an der frischen Winterluft nicht nur problemlos möglich, sondern auch gut für die Gesundheit.“ Allerdings sollten Sportler sich dazu warm genug – am besten nach dem Zwiebelprinzip, also mehrere Schichten übereinander – anziehen und vor allem eine Mütze tragen. Schließlich geht am meisten Körperwärme über den Kopf verloren.

Gesundheitsirrtümer

Außerdem sorgen Reflektoren an der Kleidung dafür, auch bei schwierigen Sichtverhältnissen und Dunkelheit gesehen zu werden und somit Unfällen vorzubeugen. Grundsätzlich sollten Höchstleistungen bei extremer Kälte aber besser vermieden werden. Gleich nach dem Sport empfiehlt es sich zudem, die verschwitzte Kleidung abzulegen und in trockene Klamotten zu schlüpfen.

Benjamin Nelles

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
IGel-Leistungen der Ärzte sind teuer und meist unnötig
Gesundheit
Fast jedem zweiten Patienten werden beim Arzt individuelle Gesundheitsleistungen (IGel) angeboten. Die sind nicht nur teuer, sondern oft auch unnötig.
Patienten können mit Gedanken ihre Handprothesen steuern
Gesundheit
Die Zerstörung eines wichtigen Nervenstrangs ist wie eine "innere Amputation". Drei Männern, die nach Unfällen ihre Hände nicht mehr nutzen konnten,...
Big Brother trainiert mit: Im Visier der Krankenkasse?
Gesundheit
Schöne neue Welt der Gesundheitsvorsorge: Ein US-Krankenversicherer lässt die Fitnessdaten seiner Kunden aufzeichnen und zahlt allen einen Bonus, die...
Feuchtigkeit für die Haut - Körperöle im Test
Gesundheit
Körperöle sollen die Haut vor Feuchtigkeitsverlust schützen. Das schaffen aber nicht alle gleich gut, wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest von...
Virologe und Kinderärzte raten dringend zur Masern-Impfung
Masern-Impfung
Das Essener Gesundheitsamt gibt vorsichtig Entwarnung: „Kein Masernfall in Essen bekannt“. Kinderärzte und Virologe der Uniklinik raten zur Impfung.
Fotos und Videos
article
6335652
Winter macht Deutsche zu Sportmuffeln
Winter macht Deutsche zu Sportmuffeln
$description$
http://www.derwesten.de/wp/gesundheit/winter-macht-deutsche-zu-sportmuffeln-id6335652.html
2012-02-14 11:45
Sport, Winter, Gesundheit, KKH-Allianz, Zwiebelprinzip
Gesundheit