Das aktuelle Wetter NRW 18°C
4554 Aussteller

Weltgrößte Medizinmesse Medica startet in Düsseldorf

14.11.2012 | 14:45 Uhr
Vier Tage lang sidn die Düsseldorfer Messehallen Schauplatz der Medica 2012.Foto: AP

Düsseldorf.   Vier Tage lang dreht sich in den Düsseldorfer Messehallen wieder alles um das Thema Gesundheit. Am Mittwoch, 14. November, öffnet die weltgrößte Medizinmesse ihre Pforten. Bis Freitag ist die "Medica" nur fürs Fachpublikum geöffnet, am Samstag dann für alle.

Die weltgrößte Medizin-Fachmesse Medica beginnt am Mittwoch (14. November) in Düsseldorf. Vier Tage lang präsentieren 4554 Aussteller aus 64 Ländern einem Fachpublikum die neuesten medizinischen Produkte und Dienstleistungen.

Nach Angaben der Veranstalter geht es vor allem um die Steigerung von Qualität, aber auch um die Effizienz der medizinischen Versorgung in Arztpraxen und Kliniken.

Samstag für die Öffentlichkeit geöffnet

Bis Freitag ist die Messe nur für Fachpublikum geöffnet. Am Samstag kann sich die Öffentlichkeit unter anderem zu Themen wie Herzkrankheiten , Rückenschmerzen oder Krebserkrankungen informieren. ( http://www.medica.de ) (dapd)

Video
Auf der Media, der weltgrößten Fachmesse rund um die Medizin, sind wieder innovative Neuheiten zu sehen.



Kommentare
Aus dem Ressort
Uniklinik Düsseldorf bereitet sich auf Ebola-Patienten vor
Ebola
Seit August wird in Hamburg ein Ebola-Patient behandelt. Auch die Düsseldorfer Uniklinik hält sich bereit. Die Sonderisolierstation kann jederzeit "scharf geschaltet" werden. Bei Ebola-Patienten gelten hohe Sicherheitsvorkehrungen. Die Uniklinik Düsseldorf ist sogar gegen Bio-Terroristen gewappnet.
Ideales Pilz-Wetter - Zahl der Pilzvergiftungen steigt
Gesundheit
Die deutschen Wälder sind dieses Jahr ein Paradies für Pilzsucher. Doch immer mehr sammeln auch giftige Exemplare und hauen sie in die Pfanne. Experten raten, die Fundstücke von Fachleuten begutachten zu lassen.
US-Forscher befürchten Hunderttausende Ebola-Fälle
Ebola
Die Ebola-Epidemie wird nach Ansicht von US-Experten das Krisenszenario der WHO weit übersteigen. Das Virus werde noch mindestens 12 bis 18 Monate grassieren und könnte Hunderttausende Menschen infizieren, mahnen die Forscher.
Wie das Gesundheitssystem den Pflegenotstand verschärft
Pflegenotstand
Fallpauschalen, Konkurrenzkampf und geizige Länder setzen die Kliniken unter Druck. Das alles ist seit langem bekannt, doch die Ursache ist im System begründet. Um die Kosten zu decken, werden auch „nicht erforderliche“ Operationen ausgeführt. Eine Analyse.
Blinddarm, Mandeln - in manchen Städten wird zu oft operiert
Medizin
Kindern werden in manchen Regionen Deutschlands Studien zufolge achtmal häufiger die Mandeln herausgenommen als anderswo. Ähnlich große regionale Unterschiede gebe es bei Blinddarm- oder Prostata-Operationen. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Studien.
Umfrage
Müsste NRW mehr gegen die Aktivitäten der Salafisten vorgehen? Die Opposition fordert das. Was ist Ihre Meinung?

Müsste NRW mehr gegen die Aktivitäten der Salafisten vorgehen? Die Opposition fordert das. Was ist Ihre Meinung?

 
Fotos und Videos