Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Musical

Die Rebellen der Zukunft

25.04.2012 | 19:00 Uhr
Funktionen
Die Rebellen der Zukunft

Essen.   „We Will Rock You“ mit den Hits von Queen kommt 2013 nach Essen. Seit seiner Weltpremiere 2002 in London haben stolze zehn Millionen Zuschauer die freiheitsliebenden Querdenker auf ihrer Suche nach der allerletzten E-Gitarre begleitet.

Eine Welt der gleichgeschalteten Jugendkultur, in der von Computern generierte Popmusik die Ohren verklebt und ein Mode-Diktat für Uniformität sorgt. Eine Welt zudem, in der ein Softwarekonzern sämtliche Fäden in der Hand hält und unsere Bedürfnisse steuert. Nun, so eine Welt erscheint uns weniger futuristisch als vielmehr gegenwärtig...

Und das nicht zufällig: Comedy-Autor Ben Elton („Blackadder“) hat mit seinem Script eine Satire auf unser Zeitalter verfasst und Entwicklungen der letzten Jahrzehnte konsequent weitergedacht. Herausgekommen ist dabei ein Plädoyer für Rebellentum und Individualitätsstreben – mit einer E-Gitarre als Fanal. Und einem Titel, der fast schon einer Drohung gleichkommt: „We Will Rock You“.

Auf der Suche nach der verschollenen E-Gitarre

Doch am Anfang war nicht das Wort. Am Anfang war die Musik: Die Geschichte der abtrünnigen „Bohemians“, die auf dem Zukunftsplaneten „e.bay“ gegen die Gleichschaltung aufbegehren, ist ohne die Songs der Band Queen nicht denkbar. Schließlich bilden Nummern wie „Another One Bites The Dust“ oder „I Want To Break Free“ das Gerüst des modernen Rockmärchens, das seine Erfolgsgeschichte 2013 im Essener Colosseum Theater fortschreiben wird.

Seit seiner Weltpremiere 2002 in London haben stolze zehn Millionen Zuschauer die freiheitsliebenden Querdenker auf ihrer Suche nach der allerletzten E-Gitarre begleitet. Das Instrument soll vor hunderten von Jahren ein langhaariger Gitarrengott der Band Queen eigenhändig versteckt haben. Das klingt hübsch abenteuerlich. Dabei hätte es eigentlich nahe gelegen, den Lebensweg des viel zu früh verstorbenen Frontmannes Freddie Mercury nachzuzeichnen. Doch Queen zeigten sich von der Idee wenig amüsiert: „Wir wollten keine biografische Story“, so der langhaarige Gitarrengott Brian May, „sondern stattdessen etwas Komisches“.

Und im besten Sinne komisch ist die Handlung allemal: Wie eine Mischung aus der „Artus“-Sage und der Kino-Trilogie „Matrix“ mutet das krude Werk an. Wobei auch, neben der Rockmusik, der Humor nicht zu kurz kommt. Damit der auch hierzulande zündet, haben die kreativen Macher um Ben Elton und die beiden Queen-Urgesteine Brian May und Roger Taylor weite Textstrecken eindeutschen lassen und mit aktuellen Anspielungen versehen. „We Will Rock You“ lebt, wird ständig renoviert und erweitert.

Nicht zuletzt technisch hat das Musical eine Überarbeitung erfahren – in Essen werden im kommenden Jahr erstmals völlig neue Videoanimationen zu sehen sein, die das Bühnengeschehen einrahmen und das Publikum anspornen. Am anschaulichsten wird das, wenn beim Hit „Radio Ga Ga“ Dutzende Hände via Videoleinwand zum Mitklatschen animieren. Bislang hat sich dieser Bitte noch kaum ein Besucher verweigern können.

Für drei Monate, bis zum 30. Juni 2013, wird das Musical im Colosseum Theater gastieren (eine Verlängerung ist ausgeschlossen). Dabei wird der Kampf der „Bohemians“ gegen die gefräßige „Killer Queen“ nicht zum ersten Mal auf nordrhein-westfälischem Boden ausgetragen: Vier Jahre lang, von 2004 bis 2008, war „We Will Rock You“ ohne Unterbrechung in Köln zu sehen und begeisterte alleine am Rhein rund zwei Millionen Rockfans. Und für die knapp dreistündige Inszenierung in Essen stehen erneut alle Zeichen auf Erfolg. Wie schön, dass es auch dafür einen passenden Queen-Titel gibt – und jetzt alle: „We Are The Champions“!

Info: “We Will Rock You“ gastiert vom 11.4. bis 30.6.2013 in Essen (Colosseum Theater). Der allgemeine Kartenvorverkauf startet am 4. Mai. Doch bereits ab dem 27.4. gibt es die Tickets exklusiv in den Leserläden der WAZ-Verlagsgruppe und in den LeserServices mit Ticketverkauf. Wo Sie diese finden, steht hier.

 

Von Markus Koppers

Kommentare
Aus dem Ressort
Populäre Radwege in Essen bringen neue Ansichten
Videoblog
Warum die Umwandlung von alten Güterbahn-Trassen in Radwege das beste Stadtmarketing ist, das es gibt: Weil Bürger ihre Stadt neu entdecken können.
Domian und Atze Schröder diskutieren in Essener Zeche Carl
Talkformat
Ein neues Talkformat kommt nach Essen: Atze Schröder und Jürgen Domian sprechen mit prominenten Gäste über "Schuld und Sühne".
Auf den Spuren von Tatort-Kommissar Horst Schimanski
Geschenke-Tipp (22)
Die Tatort-Filme mit Duisburg-Kommissar Horst Schimanski sind legendär. Bei mehreren Touren können Fans die Drehorte in der Stadt besuchen.
Eintritt im Zoo Gelsenkirchen kostet im Sommer fast 20 Euro
Preiserhöhung
Zoo, Sportparadies und Schwimmbäder heben 2015 ihre Eintrittspreise an. Die neue Familien-Dauerkarte macht den Zoom-Besuch aber etwas günstiger.
"Motorrad-Rennen" unterbinden - Sundern soll Zeichen setzen
Motorradlärm
Kommunalpolitiker der Stadt Sundern fordern Maßnahmen gegen den zunehmenden Motorradlärm. Um Rennen zu unterbinden, sollten Strecken gesperrt werden.