Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Musical

Die Rebellen der Zukunft

25.04.2012 | 19:00 Uhr
Die Rebellen der Zukunft

Essen.   „We Will Rock You“ mit den Hits von Queen kommt 2013 nach Essen. Seit seiner Weltpremiere 2002 in London haben stolze zehn Millionen Zuschauer die freiheitsliebenden Querdenker auf ihrer Suche nach der allerletzten E-Gitarre begleitet.

Eine Welt der gleichgeschalteten Jugendkultur, in der von Computern generierte Popmusik die Ohren verklebt und ein Mode-Diktat für Uniformität sorgt. Eine Welt zudem, in der ein Softwarekonzern sämtliche Fäden in der Hand hält und unsere Bedürfnisse steuert. Nun, so eine Welt erscheint uns weniger futuristisch als vielmehr gegenwärtig...

Und das nicht zufällig: Comedy-Autor Ben Elton („Blackadder“) hat mit seinem Script eine Satire auf unser Zeitalter verfasst und Entwicklungen der letzten Jahrzehnte konsequent weitergedacht. Herausgekommen ist dabei ein Plädoyer für Rebellentum und Individualitätsstreben – mit einer E-Gitarre als Fanal. Und einem Titel, der fast schon einer Drohung gleichkommt: „We Will Rock You“.

Auf der Suche nach der verschollenen E-Gitarre

Doch am Anfang war nicht das Wort. Am Anfang war die Musik: Die Geschichte der abtrünnigen „Bohemians“, die auf dem Zukunftsplaneten „e.bay“ gegen die Gleichschaltung aufbegehren, ist ohne die Songs der Band Queen nicht denkbar. Schließlich bilden Nummern wie „Another One Bites The Dust“ oder „I Want To Break Free“ das Gerüst des modernen Rockmärchens, das seine Erfolgsgeschichte 2013 im Essener Colosseum Theater fortschreiben wird.

Seit seiner Weltpremiere 2002 in London haben stolze zehn Millionen Zuschauer die freiheitsliebenden Querdenker auf ihrer Suche nach der allerletzten E-Gitarre begleitet. Das Instrument soll vor hunderten von Jahren ein langhaariger Gitarrengott der Band Queen eigenhändig versteckt haben. Das klingt hübsch abenteuerlich. Dabei hätte es eigentlich nahe gelegen, den Lebensweg des viel zu früh verstorbenen Frontmannes Freddie Mercury nachzuzeichnen. Doch Queen zeigten sich von der Idee wenig amüsiert: „Wir wollten keine biografische Story“, so der langhaarige Gitarrengott Brian May, „sondern stattdessen etwas Komisches“.

Und im besten Sinne komisch ist die Handlung allemal: Wie eine Mischung aus der „Artus“-Sage und der Kino-Trilogie „Matrix“ mutet das krude Werk an. Wobei auch, neben der Rockmusik, der Humor nicht zu kurz kommt. Damit der auch hierzulande zündet, haben die kreativen Macher um Ben Elton und die beiden Queen-Urgesteine Brian May und Roger Taylor weite Textstrecken eindeutschen lassen und mit aktuellen Anspielungen versehen. „We Will Rock You“ lebt, wird ständig renoviert und erweitert.

Nicht zuletzt technisch hat das Musical eine Überarbeitung erfahren – in Essen werden im kommenden Jahr erstmals völlig neue Videoanimationen zu sehen sein, die das Bühnengeschehen einrahmen und das Publikum anspornen. Am anschaulichsten wird das, wenn beim Hit „Radio Ga Ga“ Dutzende Hände via Videoleinwand zum Mitklatschen animieren. Bislang hat sich dieser Bitte noch kaum ein Besucher verweigern können.

Für drei Monate, bis zum 30. Juni 2013, wird das Musical im Colosseum Theater gastieren (eine Verlängerung ist ausgeschlossen). Dabei wird der Kampf der „Bohemians“ gegen die gefräßige „Killer Queen“ nicht zum ersten Mal auf nordrhein-westfälischem Boden ausgetragen: Vier Jahre lang, von 2004 bis 2008, war „We Will Rock You“ ohne Unterbrechung in Köln zu sehen und begeisterte alleine am Rhein rund zwei Millionen Rockfans. Und für die knapp dreistündige Inszenierung in Essen stehen erneut alle Zeichen auf Erfolg. Wie schön, dass es auch dafür einen passenden Queen-Titel gibt – und jetzt alle: „We Are The Champions“!

Info: “We Will Rock You“ gastiert vom 11.4. bis 30.6.2013 in Essen (Colosseum Theater). Der allgemeine Kartenvorverkauf startet am 4. Mai. Doch bereits ab dem 27.4. gibt es die Tickets exklusiv in den Leserläden der WAZ-Verlagsgruppe und in den LeserServices mit Ticketverkauf. Wo Sie diese finden, steht hier.

 

Von Markus Koppers



Kommentare
Aus dem Ressort
Yoga-Stunde tief unter der Erde
Besucherbergwerk
Als Yogalehrerin Edith Henneke die Idee erstmals zu Ohren kam, hatte sie zunächst noch darüber gelacht. Schnell kam sie dann jedoch zu dem Entschluss, dass diese Idee gar nicht so verkehrt ist. Und so machte sie sich an die Planung und bereitete eine Yoga-Stunde vor, die 300 Meter unter der Erde...
Tischlermeister aus Herne baute sich ein E-Bike aus Holz
Mobilität
Wenn Jürgen Rusche mit seinem Fahrrad aus Eschen- und Mahagoniholz unterwegs ist, zieht er viel Aufmerksamkeit auf sich. Die Idee, ein Fahrrad aus Holz zu bauen, kam dem Tischlermeister während einer Asienreise. Als nächstes möchte er einen Anhänger oder einen Beiwagen für sein Holzrad schreinern.
Motorrad-Hersteller setzen auf Purismus und Charakter
Messe
Die Motorradmesse Intermot feiert Jubiläum: Seit 50 Jahren werden in Köln die aktuellen Zweirad-Trends vorgestellt und neue Modelle präsentiert. Nach Höchstleistung und Hightech setzen die Hersteller nun auf Purismus und Charakter. Heimlicher Star dürfte aber die erste Elektro-Harley sein.
Larissa Kastein tritt bei Flic Flac in Oberhausen auf
Cirkus
Larissa Kastein ist ist ein richtiges Kind des Circus. Als Tochter von Benno Kastein, einst einer der Gründer von Flic Flac und heute der Chef des Unternehmens, ist sie im Circus aufgewachsen. Die Akrobatin trat im Alter von fünf Jahren zum ersten Mal in der Manege auf.
Finale Miss Turkuaz geht in Gelsenkirchen über die Bühne
Hans-Sachs-Haus
Am 11. Oktober wird das Finale der Miss Tukuaz um 20 Uhr im Gelsenkirchener Hans-Sachs-Haus stattfinden. Die 18 Teilnehmerinnen, die zwischen 17 und 26 Jahren alt sind, werden sich dann erstmalig im Hans-Sachs-Haus der Jury stellen. Zuletzt fand das Finale immer im Wissenschaftspark statt.
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos
Der Ruhrpott in Bildern
Bildgalerie
Ruhrgebiet
Hundeschwimmen im Wellenfreibad
Bildgalerie
Premiere