Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Kolumne

Peinlich, feige, dumm

14.12.2012 | 21:49 Uhr
Peinlich, feige, dumm
Opel-Vorstand Thomas Sedran am Montag nach dem überstürzten Verlassen der Belegschaftsversammlung der Bochumer Opelaner.Foto: Sascha Schuermann

Ein Wochenblick aufs Automobilgeschehen kommt an Opel nicht vorbei. Mit einem Wort ist das Verhalten des Managements, in Person von Vorstand Thomas Sedran, gegenüber den Menschen im Bochumer Werk alles gesagt: feige, bis zuletzt.

Es war einer der peinlichsten Auftritte eines Autobosses überhaupt. Opel-Vorstandslenker Thomas Sedran, anscheinend schlecht beraten und bar eines jeden Gefühls für Öffentlichkeit und Mitgefühls für seine Angestellten, blamierte sich bei seinem Kurzauftritt vor der Bochumer Belegschaft. Dumm und feige sind die einzigen passenden Begriffe, gekrönt von der billigen Absage, mit Absicht auf den Mittwochabend gelegt. Am Opel-Mangement sieht man erst richtig, was andere Automobilhersteller an ihren Lenkern haben.

ADAC-Jury prämiert ihre eigenen Werke

Ganz ‘was anderes: „Rasante Geschenkideen“ überschrieb die jüngste ADAC-Mitgliederzeitschrift „Motorwelt“ den Bericht über ihren „Autobuch Preis 2012“. Ob das dürftige Pamphlet „Deutschland schafft das Auto ab“ von ADAC-Ehrenmitglied Wolf Wegener wirklich einen Preis verdient hat, sei dahingestellt. Geschmäckle beweist die Jury dadurch, dass sie Bücher ihrer eigenen Mitglieder prämiert, nämlich das Werk von Jürgen Lewandowski über Toyota-Sportwagen. Der langjährige Leiter des Ressorts Auto & Verkehr bei der „Süddeutschen Zeitung“ zeichnet auch als Autor des begleitenden Berichts in der „Motorwelt“.

„Etwa 60 Bücher hat zu Automobilen hat Lewandowski initiiert, geschrieben und redaktionell betreut. Der Großteil dieser Bücher ist davon im Delius Klasing Verlag in Bielefeld erschienen.“ So steht es auf der Homepage des Bielefelder Verlags. Sechs von 19 beim ADAC prämierten Büchern sind von Delius Klasing.

Dazu kann sich jeder selbst seine Meinung bilden. Überheblich ist eine solche Selbstwahl allemal.

Gerd Heidecke



Empfehlen
Kommentare
Kommentare
15.12.2012
19:46
Peinlich, feige, dumm
von BauerKleppe | #4

Die Zeiten sind lange vorbei, dass Konzernlenker integre gestandene Leute mit Rückgrat und natürlich erworbener Autorität sind.
Mehr und mehr stehen dort Bürschen mit neumodischen Abschlüssen irgendwelcher International Business- Schools, mit denen man sich im "erlauchten Zirkel" untereinander auf die Schulter klopfen kann, zur Scheinperfektion gecoacht.
Das sind keine Leute, die Krisen mit Souveränität angehen können. Wenns schwierig sind, mutieren sie zu menschlichen Totalversagern (Gruß an Glenn O. am Kaisergarten).

Peinlich, feige und dumm eben.

Sedran muss man immerhin zugute halten, dass er von vornherein die Rolle als Hampelmann einzunehmen hatte.

15.12.2012
19:02
Peinlich, feige, dumm
von Catman55 | #3

cui.bono, mit der Meinung stehen sie ziemlich allein da

und nur wer Dreck am stecken hat, muss sich mit eingeklemmten Schwanz davon stehlen...

15.12.2012
07:45
Warum ist das feige?
von cui.bono | #2

ich denke, dass die Opelander in ihrer Wut berechenbar sind. da würde sich doch niemand anders verhalten! Warum auch!

Jedes andere Verhalten wäre nicht feige, sondern dumm!

15.12.2012
00:17
Peinlich, feige, dumm
von tunix | #1

Eben "Manager"..So kennt man sie.

1 Antwort
@ tunix
von cui.bono | #1-1

Was für ein dummer und pauschalierender Kommentar!

Aus dem Ressort
Das Lustigste von der langweiligsten IAA
Kolumne
Selten war eine IAA so langweilig wie dieses Mal. Aber es gibt sie noch, die lustigen Dinge, auch auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt.
Ein Feriensommer ohne Benzinpreisrunde
Kolumne
In diesem Sommer fehlt zum „Summer Feeling“ so einiges. Zum Beispiel die sonst übliche Benzinpreistreiberrunde mit allen ihren unschönen Randerscheinungen.
Wenn Kloppo bei der Autopanne hilft
Rückspiegel
Eine Umfrage will herausgefunden haben, von wem sich „die Deutschen“ bei einer Panne am liebsten helfen lassen würden. Herausgekommen ist eine Liste des Grauens, inklusive Markus „Limbo“ Lanz und Sylvie Ex-van-der-Vaart.
Das Elektro-Motorrad fürs Militär
Kolumne
Der Siegeszug der Elektromobilität scheint unaufhaltsam. Jüngstes Indiz: Es gibt jetzt ein erstes Elektro-Motorrad fürs Militär. Was die Menschheit wirklich braucht, sind strombetriebene Panzer, denen man im Kriegsfall einfach den Stecker ziehen könnte.
Endlich! Top Gear auf deutsch
Kolumne
Die beste Auto-Sendung der Welt gilt als genauso unübersetzbar wie einst der englische Humor von Monty Python. Aber das gedruckte Heft zur BBC-Sendung „Top Gear“ gibt es jetzt auch auf deutsch, und - oh Wunder - es funktioniert so gut wie ein DSG-Getriebe, wenn es nicht in China gebaut wurde!
Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos
Facekinis in China voll im Trend
Bildgalerie
Strandmode
Bendzko singt Grönemeyer-Songs
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr