Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Kolumne

Rückspiegel - Reinfeiern, rausfeiern

08.04.2011 | 00:00 Uhr
Rückspiegel - Reinfeiern, rausfeiern
Morgan-Produktion mit fein gedengeltem Blech über Holzrahmen.

Essen.   Wenn alte Autos im Trend liegen, muss man doch – um im falschen Bild zu bleiben – schnell auf den Zug aufspringen. Dies findet zumindest Autoredakteur Gerd Heidecke und fragt sich, warum Opel sein 149-jähriges Bestehen als 150-Jähriges ausgab.

Alte Autos liegen im Trend. Da muss man doch – um im falschen Bild zu bleiben – schnell auf den Zug aufspringen.

„Es gibt sie noch, die guten Dinge“, wirbt Ma­nufactum seit Jahren in eigener Sache. Jetzt hat der bekannte Katalog-Edelversender etwas Neues im Programm: den Morgan 4/4. Der britische Roadster mit dem rostfreien Eschenholzrahmen wird seit 75 Jahren in reiner Handarbeit gefertigt, ist also wie für die Waltroper Wahrer des Wahren, Schönen, Echten wie gemacht.

Hauptsache, es verkauft sich

Ob so ein Spaß-Drittauto sich mit ehemals alternativen, grün angehauchten An­sprüchen verträgt? Wie im­mer gibt es im Autogeschäft nur eine Wahrheit: Hauptsache, es verkauft sich (für knapp 44.000 Euro). Übrigens: Der für die Verbreitung von ökologischem Gedankengut eher unverdächtige Mercedes-Tuningspezialist Brabus hat inzwischen auch den knochenharten Leichtgewichts-Zweisitzer im erweiterten Programm.

Und wenn man der Öffentlichkeit eigentlich gar nichts zu verkaufen hat? Opel ließ sich auf der Techno-Classica Anfang April anno 2011 etwas einfallen. Mangels eines anderen geeignet erscheinenden automobilen Jubiläums feierten Rüsselsheimer das 150-jährige Firmenjubiläum und stellte die erste Nähmaschine von Firmengründer Adam O. in einer Vitrine aus. Dass das Unternehmen erst 2012 150 wird, störte dabei nicht weiter. Man feierte also sozusagen rein. Das eröffnet jeder Art von Jubiläumsfeiern ganz neue Perspektiven. Tipp für Opel: Bei der Techno-Classica 2013 aus dem Jubiläumsjahr rausfeiern.

Gerd Heidecke



Kommentare
Aus dem Ressort
Licht-Test entlarvt Blender - Mängel an jedem dritten Auto
Auto
Jedes dritte Auto im diesjährigen Licht-Test wies Mängel an Scheinwerfern oder Rücklichtern auf. 32,9 Prozent der Lichtanlagen funktionierten nicht einwandfrei oder waren falsch eingestellt.
Kawasaki öffnet Bestellbücher für die Kompressor-Ninja
Verkehr
Dass die Kawasaki Ninja H2 kein Schnäppchen wird, war absehbar. Schließlich kommt das Superbike mit einem kompressoraufgeladenen Motor als Alleinstellungsmerkmal daher.
Prototyp in LA: VW pflanzt Golf die Brennstoffzelle ein
Auto
Anhand eines Prototyps demonstriert Volkswagen auf der LA Auto Show, dass ein Elektroantrieb mit Brennstoffzelle auch in den kompakten Golf Variant passt.
Honda CB125F: Neues Naked Bike für Einsteiger
Verkehr
Neues von Honda: Die Japaner bringen ein Naked Bike für Einsteiger auf den Markt. Das CB125F will mit größeren Rädern, Laufruhe und einem neuen Rahmen überzeugen.
So fahren Ältere sicher Auto - 7 wichtige Checks
Verkehr
Niemand gibt gerne zu, dass die eigene Fahrfitness nachlässt. Doch gerade im Alter kann sie abnehmen. Deshalb sollten Autofahrer prüfen lassen, wie gut sie im Straßenverkehr noch unterwegs sind. Auch technische Hilfsmittel tragen zur Sicherheit bei.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?