Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Der richtige Hitzeschutz für den Motor

Der richtige Hitzeschutz für den Motor

07.08.2012 | 16:38 Uhr

Egal ob auf der Autobahn oder im Stadtverkehr: Achten Sie besonders im Sommer auf einen ausreichenden Hitzeschutz für den Motor.



Der richtige Hitzeschutz für den Motor erfordert unter anderem eine wachsame Kontrolle der Wassertemperaturanzeige. Die Überhitzung des Kühlwassers kann nämlich schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen Neuwagen oder einen Gebrauchtwagen besitzen. Besonders lange Standzeiten bei Hitze führen dazu, dass das Aggregat wegen fehlenden Fahrtwindes nicht mehr ausreichend gekühlt wird und Sie auf der Straße liegen bleiben könnten. Grundsätzlich gilt: Damit der Motor auch dauerhaft gut gekühlt ist, sollte der Kühlwasserstand stets hoch sein. Tipp: Um optimalen Hitzeschutz für den Motor zu gewährleisten, empfiehlt es sich daher, bei niedrigem Wasserstand lieber gar nicht erst loszufahren, sondern das Problem schleunigst zu beheben.

Bei längeren Fahrtpausen, zum Beispiel auch im Stau, sollten Sie den Motor ausschalten - vor allem dann, wenn sich die Temperaturanzeige des Kühlwassers im roten Bereich befindet. Hier hilft folgender Tipp: Öffnen Sie in solch einer Situation die Motorhaube, damit das Auto abkühlen kann. Dabei sollten Sie prüfen, ob Wasserdampf entweicht oder Kühlflüssigkeit ausläuft. Falls dies nicht der Fall ist, steht einer Weiterfahrt nach etwa 15 Minuten Pause nichts im Wege.

Um den Hitzeschutz für den Motor wieder herzustellen, können Sie übrigens auch Mineralwasser zum Kühlwasser hinzugeben, wenn Sie nichts anderes zur Hand haben. Beachten Sie hierbei als Tipp: Öffnen Sie den Kühlerdeckel erst, wenn der Motor abgekühlt ist. Ansonsten könnte heißes Wasser mit Hochdruck aus dem Einfüllventil rausspritzen - es drohen schwere Verbrennungen. Wenn genügend Wasser eingefüllt ist, schließen Sie den Deckel und die Motorhaube und setzen Sie die Fahrt fort. Doch Vorsicht ist angebracht: Visieren Sie in jedem Fall die nächste Tankstelle oder Werkstatt an, um die Konzentration von Frostschutz- und Kühlmittel im Kühlwasser zu kontrollieren. Ein ausgeglichenes Verhältnis ist unabdingbar für einen guten Motorschutz bei hochsommerlichen Temperaturen.

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Essen testet jetzt, ob nächtliches Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen etwas für den Lärmschutz bringt. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
Gewalt in Flüchtlings-Unterkünften
Bildgalerie
Misshandlung
Genscher würdigt DDR-Flüchtlinge
Bildgalerie
Gedenkfeier
George Clooneys Hochzeit in Venedig
Bildgalerie
Star-Hochzeit
Surfende Hunde in Kalifornien
Bildgalerie
Hunde
Aus dem Ressort
Lohnt die Fahrt in die freie Werkstatt noch?
Werkstatt
Essen. Die meisten Autofahrer zieht es aus einem einfachen Grund in die freie Werkstatt: Reparatur und Wartung bekommen sie dort zu einem weitaus günstigeren Preis als in der Vertragswerkstatt. Doch stimmen in freien Werkstätten auch Service und Qualität? Der ADAC sagt: leider nicht immer.
Motoröl - So bewahren Sie beim Kauf den Überblick
Motoröl
Essen. Vor allem für Auto-Laien kann die Wahl des richtigen Motoröls problematisch werden. Es gibt ja so viele Sorten! Lesen Sie im Folgenden, welches Motoröl für Ihr Auto das Richtige ist.
Steinschlag - Wann muss die Scheibe getauscht werden?
Reparatur
Essen. Nur ein Kratzer? Steinschlag gehört zu den häufigsten Ursachen für Schäden an der Windschutzscheibe. Doch keine Panik: Nur in bestimmten Fällen müssen Sie die Scheibe tatsächlich austauschen.
Elektrik defekt - Wann Sie in die Werkstatt müssen
Elektrik
Essen. Moderne Autos haben zusätzlich zu den mechanischen Bauteilen auch immer mehr Elektrik an Bord. Fällt diese einmal aus, fährt das Auto meist weiter. In manchen Fällen kann eine defekte Elektrik jedoch richtig gefährlich werden.
Cabrio im Winter - Warum nicht einfach weiterfahren?
Autopflege
Essen. Lange galt die Weisheit, Cabrios seien reine Sommerautos. Mit dem technischen Fortschritt sind Cabrios jedoch immer robuster geworden, sodass Sie die meisten Modelle mittlerweile auch im Winter problemlos fahren können. Einige Kleinigkeiten sollten Sie dennoch beachten.