Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Radsport

Radbekleidung braucht bei der Wäsche spezielle Pflege

04.07.2012 | 14:45 Uhr
Teure Fahrrad-Spezialkleidung braucht spezielle Pflege - am besten nach jeder Radtour.Foto: WAZ FotoPool

Düsseldorf.  Auch Freizeitradler tragen häufig teure Spezial-Fahrradkleidung. Je nach Material verlangen Jacken, Radlerhosen und Unterwäsche aber verschiedene Behandlungen bei der Reinigung.

Nur Fahrrad fahren war gestern. Heute legen Ritter und Amazonen der Pedalen großen Wert auf die passende Kleidung, ohne gleich zu Radsportlern mit Wettkampfkalender zu werden. Beim Freizeitradeln soll die Kleidung schick und funktional sein. Und wer dabei außer Puste kommt, kommt auch ins Schwitzen.

Gegen Wind und Regen schützt Spezialkleidung - und allgemeine Verschmutzungen sind nicht zu vermeiden. Kurzum: Wäsche waschen ist angesagt. Und da ruft die Funktionsbekleidung nach Beachtung allgemeiner Hinweise wie auch nach den speziellen Pflegeanweisungen der Hersteller.

Pressedienst Fahrrad hat Tipps zusammengestellt

Der pressedienst-fahrrad.de hat sich die Mühe gemacht, solche Pflegehinweise aufmerksam zu lesen - was der Radler selbst selten tut - und weitere Tipps zusammenzustellen. Der erste lautet natürlich: Selbst einmal diese Herstellerhinweise zu lesen.

Aus Erfahrung wissen die Fahrradexperten, dass die Kleidung nicht immer gleich in die Waschmaschine muss. Gerade Regenkleidung mit ihren empfindlichen Membran-Materialien, darf gern trocken hängen. Dreckspritzer lassen sich dann abklopfen. Körpernahe Stücke wie Trikots, Unterwäsche und insbesondere die Radhose sollten dagegen häufig in die Waschmaschine.

Radhose nach Gebrauch von Hand spülen

Für die Radhose gilt, sie nach jeder Fahrt kurz mit lauwarmen Wasser von Hand zu spülen. Und vor dem Wiedergebrauch sollte sie vollständig trocken sein, weil sie sonst zum Nährboden für Bakterien und Pilze wird. Für die mehr oder minder langen Zeiten, die die guten und nicht eben billigen Teile im Wäscheschrank oder vergleichbaren Behältnissen verbringen müssen, empfehlen die Hersteller den Bügel, nicht den Stapel. (mid)

ADAC Fahrrad Landesendturnier in der...

 



Kommentare
Aus dem Ressort
Fiat nimmt letzte Hürde für Fusion mit Chrysler
Autoindustrie
Es ist der letzte Schritt auf dem Weg zur italienisch-amerikanischen Auto-Ehe: Die Fiat-Aktionäre haben dem Zusammenschluss mit Chrysler zugestimmt. Es war gleichzeitig ihre letzte Sitzung in Turin.
Zeitschrift: VW E-Golf schlägt BMW i3
Verkehr
E-Golf gegen i3: Diesen Vergleichstest hat eine Autozeitschrift angestellt. Dabei erwies sich der VW als praxistauglicher als der BMW - auch, weil sich Fahrer im E-Golf aus Sicht der Tester weniger umstellen müssen.
Anderes Fahrverhalten: An neues Pedelec erstmal gewöhnen
Verkehr
Das gibt Schub: Fahrräder mit elektrischem Hilfsmotor (Pedelecs) entwickeln ungeahnte Kräfte. Deshalb sollte man sich mit dem neuen Fahrverhalten erstmal vertraut machen.
Schneller oder stressfreier? - Tipps fürs Stauwochenende
Verkehr
Am Wochenende wird es voll auf den Autobahnen: Die letzten Bundesländer starten in die Sommerferien. Um Staus zu entgehen, stehen Urlauber besser früh auf - oder bleiben länger liegen als die anderen.
Die mächtigsten Lichter der Welt: Die Ampel wird 100
Verkehr
Alle Räder stehen still, wenn ihr rotes Licht es will. Die Ampel regelt die Wege von Milliarden Menschen. Jetzt wird sie 100 - aber wird es sie auch noch in Zukunft geben?
Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?