Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Ratgeber

Mehr Kilometergeld für Arbeitswege abrechnen

24.07.2012 | 05:45 Uhr
Mehr Kilometergeld für Arbeitswege abrechnen
Neue Urteile sorgen dafür, dass Arbeitnehmer für zahlreiche Arbeitswege doppelt so viel absetzen dürfen wie bisher.Foto: WP

Berlin.  Arbeitnehmer dürfen für zahlreiche Arbeitswege doppelt so viel absetzen wie bisher. Denn der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass alle Arbeitnehmer höchstens eine regelmäßige Arbeitsstätte haben. Für jeden Weg zu einem anderen Arbeitsort können sie Reisekosten geltend machen.

Neue Urteile sorgen dafür, dass Arbeitnehmer für zahlreiche Arbeitswege doppelt so viel absetzen dürfen wie bisher. Darauf macht das in Berlin erscheinende Verbrauchermagazin "Finanztest" in seiner August-Ausgabe aufmerksam. So habe der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass alle Arbeitnehmer höchstens eine regelmäßige Arbeitsstätte haben. Für jeden Weg zu einem anderen Arbeitsort könnten sie Reisekosten absetzen .

Entsprechend empfehlen die Verbraucherschützer, an allen Tagen, an denen man nicht an seiner regelmäßigen Arbeitsstätte gearbeitet habe, für jeden mit dem eigenen Auto gefahrenen Kilometer mindestens 30 Cent geltend zu machen. Das sei doppelt so viel wie für den Weg zur regelmäßigen Arbeitsstätte. Man könne zudem für alle auswärtigen Einsätze aus beruflichen Gründen - auch für Fortbildung - noch weitere Reisekosten wie Parkgebühren geltend machen.(dapd)



Kommentare
24.07.2012
10:38
Mehr Kilometergeld für Arbeitswege abrechnen
von joergel | #1

Aber nur wenn die Werbungskosten über 1000 € liegen. Ansonsten sind sie bereits durch den Arbeitnehmer-Pauschbetrag abgedeckt - und die ganze Kilometer-Sammelei ist für die Katz...

Aus dem Ressort
Spiegel rein, Ellenbogen raus: Lastwagenbranche vor Leitmesse IAA
Auto
Auf der Autobahn sorgen Lastwagen-Kolonnen für Frust - auf der Nutzfahrzeug-IAA zeigen sie ihre modernste Seite. Doch dieses Jahr ist die Messe mehr als nur Bühne für Lkw-Technologien: Ein neues Duell um den Thron der Brummi-Welt treibt die Branche um.
Crashtest zeigt: Wasserkiste wird zum gefährlichen Geschoss
Verkehr
Mal eben Mineralwasser kaufen, ins Auto laden, losfahren: Wer den Kasten jedoch auf dem Rücksitz transportiert, ahnt möglicherweise gar nicht, was für ein Risiko er eingeht.
Dämpfen, senken, anpreisen - Neues aus der Motorwelt
Auto
Es gibt neue Sondermodelle auf dem Markt: G-Power verpasst dem BMW M6 Gran Coupé satte 740 PS. Senner legt den Audi A8 mittels App tiefer. Und Mercedes will Kunden mit der A-Klasse "2 Style" überzeugen.
Auch für Taxifahrer gilt künftig die Anschnallpflicht
Taxi
Taxifahrer müssen künftig angeschnallt ihre Touren fahren. Eine neue Verordnung kippt die Ausnahmeregelung aus den 1970er Jahren, die sie von der Anschnallpflicht befreit hatte, um besser auf Überfälle reagieren zu können. Es ist nicht die einzige Änderung, an die sich Taxifahrer gewöhnen müssen.
Der Rahmen ist das Schloss: Radkonzept soll vor Dieben schützen
Verkehr
Wie kann man sein Rad besser vor Dieben schützen? Studenten aus Chile haben sich da etwas Innovatives einfallen lassen: ein Rad, das sich mit dem eigenen Rahmen abschließen lässt.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?