Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Wohnen

"Wohnen mit Büchern" - Wohntipps für echte Bücherwürmer

14.09.2012 | 08:45 Uhr
"Wohnen mit Büchern" - Wohntipps für echte Bücherwürmer
Neue Bücher aufzustöbern macht Spaß - aber wohin mit ihnen? Ein neues Buch gibt Tipps, wie man Bücher am besten unterbringt - und das muss nicht zwangsläufig im Bücherregal sein.Foto: dapd

Hildesheim.  Wer besonders viel liest und die eigene Wohnung in eine Art Büchertempel umgestalten will, der sollte Damian Thompsons Werk "Wohnen mit Büchern" lesen. Thompson erklärt hier unter anderem, wie man Leseecken am besten zusammenstellt und wie der Lesestoff im Regal optimal zur Geltung kommt.

Bücherfreunde legen oft besonderen Wert auf eine schöne Präsentation ihrer Sammlung. Für sie hat Damian Thompson das Buch "Wohnen mit Büchern" geschrieben. Der Autor, der sich selbst als Büchernarr bezeichnet, stellt darin Raum für Raum verschiedene Ideen zum Verstauen der geschriebenen Werke vor.

Besonders dekorative Bücher wirken außerhalb eines Regals als Highlight im Raum. So arrangiert der Autor im ersten Kapitel unter anderem einen Stapel schön verzierter Bücher auf einem passend gemusterten Stuhl. Ein weiterer Tipp lautet, die Bücher nach Farben zu sortieren. Das sorge ebenfalls für einen angenehmen Blickfang.

Die anschließenden Kapitel zeigen verschiedene Arrangements für Wohn- und Arbeitszimmer, Küchen und Esszimmer, Schlafräume und Bäder, Treppen und Flure sowie für Kinderzimmer. Darüber hinaus gibt Thompson Anregungen, wie man Sammlungen am besten organisiert, sorgsam mit Büchern umgeht und gelungene Leseecken einrichtet.  (dapd)

  • Damian Thompson: "Wohnen mit Büchern", Gerstenberg, 2012, 24,95 Euro, ISBN: 978-3836927338


Kommentare
14.09.2012
09:12
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Im Ruhrgebiet verfallen die Immobilienpreise
Immobilien
Eine Studie des Onlinedienstes Immowelt zeigt: Das Ruhrgebiet hinkt dem großen Immobilienrausch in Deutschland hinterher, im Durchschnitt verlieren sie in Städten wie Dortmund und Essen sogar an Wert. Doch das muss nicht automatisch ein Nachteil sein.
Mieter dürfen musizieren
Wohnen
Natürlich geht es den Nachbarn schon mal auf die Nerven, wenn jemand ständig sein Instrument spielt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass das Musizieren erlaubt ist - wenn die üblichen Ruhezeiten beachtet werden.
Rot-Rot-Grün in Duisburg will Grundsteuer kräftig erhöhen
Haushalt
In Duisburg sollen keine Bäder und Bibliotheken geschlossen werden. Auch die Elternbeiträge für Kindergärten bleiben stabil. Das hat eine Mehrheit aus SPD, Grünen und Linken beschlossen. Um den Haushalt auszugleichen, soll stattdessen die Grundsteuer steigen. Von bisher 695 auf 855 Punkte.
Strompreise sinken erstmals nach 14 Jahren
Energie
Anfang 2015 senken viele Stromversorger die Preise - nach 14 Jahren Preisanstieg. 35 Euro können Familienhaushalte damit im Jahr sparen. Endlich die Trendwende - oder "zu spät und zu wenig", wie Kritiker meinen?
Zinsen zu gut – LBS in NRW will Tausenden Kunden kündigen
Bausparen
Nicht jeder Bausparer will den Traum einer eigene Immobilie verwirklichen. Manche sind vor allem an guten Zinsen für ihr Erspartes interessiert. Einige Bausparkassen mögen das nicht länger dulden. Die LBS West etwa droht jetzt mehreren Tausend Kunden in NRW, ihnen die Bausparverträge zu kündigen.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos