Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Wohnkultur

Wie man mit dem Shabby-Chick seine Wohnung günstig aufpeppt

28.08.2012 | 16:04 Uhr
Wie man mit dem Shabby-Chick seine Wohnung günstig aufpeppt
Karo, Streifen, Rosenmuster sind der Inbegriff für den Shabby-Chick.Foto: Thinkstock

Schwäbisch Gmünd.  Wenn bei der Gestaltung des Wohnraumes fast alle Stile miteinander verbunden werden dürfen, handelt es sich um den Vintage- oder Shabby-Chick. Einige Grundregeln sollten trotzdem beachtet werden. Wir erklären Ihnen, wie Sie die Stilmischung auch in Ihren Räumen gut hinbekommen.

Ornamente, Punkte, Karos, Streifen und Rosenmuster sind der Inbegriff für den Vintage- und Shabby Chic-Stil. "Inzwischen sind die verschiedenen Stile so miteinander vermischt, dass im Prinzip alles bei der Gestaltung erlaubt ist", sagt Patricia Morgenthaler, Autorin von "Das große Werkbuch Shabby Chic".

Es gibt ihr zufolge nur wenige Grundregeln, die man beim Einrichten in der Stilmischung von gewollt abgenutzt und chic beachten sollte. Nicht passend seien glänzender Chrom oder zu moderne Formen. "Materialien wie Holz, Metall, Email und Keramik eignen sich am besten für den Shabby Chic-Stil", sagt die Expertin aus Schwäbisch Gmünd.

Dezent oder geschwungen

Wer es dezent mag, wählt lieber den kühleren nordischen Stil, bei dem gradlinige Möbel ohne große Verzierungen zum Einsatz kommen. Romantiker setzen eher auf geschwungene Möbelstücke mit kleinen aufgesetzten Ornamenten, wie es beim französischen Shabby Chic üblich ist.

Kombiniert man verschiedene Muster miteinander, sollte man nicht mehr als zwei bis drei Farbtöne verwenden. "Sommerlich frisch wirkt zum Beispiel ein blau-weißer Mix aus karierten und gestreiften Kissen in Kombination mit einigen wenigen floralen Mustern in blau-weiß."

Kissen aus Omas alten Spitzendeckchen

Dominierten bereits Möbel oder Tapeten in floralen Mustern den Raum, sollten die Textilien eher dezenter gemustert sein - etwa im Streifen- oder zarten Vichy-Muster - ein Karomuster mit Webeffekt. Sonst wirke ein Raum sehr schnell überladen.

Um den romantischen Effekt zu unterstreichen, kombiniert man gemusterte Stoffe mit altem Leinen, feiner Häkelspitze, dekorativen Bändern oder verspielten Bordüren. "Sehr hübsch und einfach anzufertigen sind zum Beispiel Kissenhüllen, auf denen eine Spitzenbordüre oder ein kleines Spitzendeckchen aus Omas Beständen aufgenäht wird", sagt die Kreativ-Expertin. (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
Mehr Single- und Sozialwohnungen in Oberhausen gefordert
Wohnraumförderung
Oberhausen braucht nur bei alten- und behindertengerechten Wohnungen mehr Förderung. Meint zumindest Oberhausens größte Wohnunggenossenschaft, die Gewo. Ganz anders sieht das der Mieterschutzbund. Er fordert mehr bezahlbaren Wohnraum für Singles und Arbeitslose.
Brennholzvorrat für den nächsten Winter richtig lagern
Heizen
Der Winter ist gerade erst vorbei. Doch wer mit Holz heizt, muss vorsorgen. Denn die Scheite müssen trocken sein, bevor sie in den Ofen kommen und das kann ein bis zwei Jahre dauern. Dafür muss das Holz richtig gelagert werden. Die Luft muss gut durch den Stapel strömen können.
Stromanbieter darf Preiserhöhung nicht in E-Mails verstecken
Verbraucherschutz
Die Botschaft kam so unscheinbar daher: In einer E-Mail versteckte ein Energieversorger die nicht unwesentliche Information, dass er die Preise erhöhen werde. Nach Ansicht von Verbraucherschützern ist so etwas nicht zulässig.
Preissteigerungen als Reaktion auf Mietpreisbremse?
Neuvermietungen
Berlin.Unmittelbar auf die Ankündigung der Mietpreisbremse folgten Preiserhöhungen: Die Angebotsmieten sind bundesweit seit Anfang des Jahres um beinahe drei Prozent gestiegen, berichtet das Portal "ImmobilienScout 24". Ein Anstieg dieser Größenordnung vollzog sich zuvor im Schnitt etwa alle zwölf...
Müll verbrennen verboten! Feuerwehr-Tipps fürs Osterfeuer
Brandschutz
Jedes Jahr freuen sich viele Zuschauer auf das Osterfeuer. Doch es gibt es wichtige Regeln zu beachten. Wer etwa Haus- oder Sperrmüll im Osterfeuer entsorgt, muss mit einer Geldstrafe rechnen. Der Deutsche Feuerwehrverband gibt weitere Tipps.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke
Designer-Sessel
Bildgalerie
Fotostrecke