Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Effizienz

Volles Flusensieb erhöht Verbrauch bei Wäschetrocknern

26.07.2013 | 11:45 Uhr
Volles Flusensieb erhöht Verbrauch bei Wäschetrocknern
Wäschetrockner mit einem vollen Flusensieb verbrauchen laut Stiftung Warentest deutlich mehr Strom.Foto: dpa

Berlin.  Wärmepumpen verringern den Stromverbrauch von Wäschetrocknern um gut die Hälfte. Da sich in den Filtern der Pumpen jedoch schnell Flusen ablagern, raten Experten der Stiftung Warentest dazu, diese regelmäßig zu reinigen. Denn sonst steigt der Stromverbrauch wieder deutlich an.

Wäschetrockner mit Wärmepumpen verbrauchen rund halb so viel Strom wie klassische Geräte. Doch mit der Zeit lagern sich Flusen am Wärmepumpenfilter ab. Dann strömt weniger Luft, weshalb der Trockner mehr Strom und Zeit zum Arbeiten braucht. Der Stromverbrauch könne sich so eventuell verdoppeln, berichtet die Zeitschrift "test" (Ausgabe 8/2013).

Die Experten der Stiftung Warentest raten daher, die Filter hinter der Sockelblende regelmäßig zu reinigen. Bei einigen Modelle werden die Wärmepumpen auch mit Kondenswasser automatisch gespült. Bei allen Geräten sollten die Filter in Tür und Türausschnitten nach jedem Trocknen gereinigt werden.

Die Stiftung Warentest schaute sich die Leistung und Funktionen von 12 Geräten mit Wärmepumpentechnik an, darunter zwei baugleiche Modelle. Ein Gerät fiel mit einem Mangelhaft (5,0) durch, ein weiteres erhielt ein Befriedigend (2,7). Die anderen Modelle schafften Noten zwischen 1,9 und 2,4. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Französisches "Savoir vivre" zeigt sich auch beim Mobiliar
Einrichtung
Die Franzosen lieben Einrichtungen, die elegant aber nicht streng sind. Alte Erbstücke spielen eine große Rolle, genauso wie hochwertige Teppiche, Kissen und Vorhänge. Aber auch eine neue Generation von Designern macht sich mit modernen aber verspielten Akzenten einen Namen.
Asiatisches Würzkraut lässt sich im Kräuterbeet gut anbauen
Kräutergarten
Ein Kräuterbeet lässt sich vielfältig bestücken. Nicht nur die traditionellen Kräuter können dort gut gedeihen, auch Perillo oder Shiso, ein asiatisches Würzkraut, das wunderbar zu Sushi passt, kann der ambitionierte Hobbygärtner dort anbauen. Dabei macht es sich nicht nur in der Küche gut.
Vermieter muss Baugerüst  rechtzeitig ankündigen
Mietrecht
Vor dem Wochenende bekommen die Mieter Post, dass ab der nächsten Woche ein Gerüst vor dem Haus aufgebaut wird: An der Fassade stehen Reparaturarbeiten an. So ein kurzer Vorlauf ist ärgerlich. Ein Experte erläutert, was Mieter dagegen tun können und welche Unannehmlichkeiten er hinnehmen muss.
Totenköpfe und bunte Blüten sind die Deko-Trends im Herbst
Einrichtungstipps
Der neue Einrichtungstrend in diesem Herbst ist nicht nur außergewöhnlich, sondern auch sehr farbenfroh: Fröhliche Totenköpfe und bunte Blüten halten Einzug in deutschen Wohnzimmern und sind immer öfter auf Tassen und Kissen zu finden. Die Totenköpfe stammen aus der mexikanischen Folklore.
Mieter beklagen Sanierungsstau beim Wohnungsriesen Annington
Annington
Viele Wohnungen des Bochumer Wohnungskonzerns Deutsche Annington sind in die Jahre gekommen. Mieterschützer klagen über einen „Sanierungsstau“ und „die Verwahrlosung ganzer Immobilienbestände“. Der Konzern verspricht Investitionen – unter anderem zur Schimmelbeseitigung.
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?
 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke