Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Wohnungssuche

Traumwohnung gesucht - So tricksen die Deutschen

28.05.2013 | 11:35 Uhr

Essen. Wenn viele Bewerber auf eine Wohnung kommen, dann sind besondere Tricks gefragt, um den Zuschlag für die Traumwohnung zu erhalten. Eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Innofact hat nun untersucht, wie weit die Deutschen dafür gehen würden.

Sich für den Besichtigungstermin besonders herausputzen, falsche Angaben zur Person machen, das Budget für die Traumwohnung überschreiten oder auf das Mitleid des Maklers oder Vermieters hoffen, diese Dinge zählen zu den beliebtesten Mitteln der Deutschen, die Chancen auf eine Wohnung zu erhöhen. Das ergibt eine aktuelle Studie mit 1.030 Teilnehmern, die das Marktforschungsinstitut Innofact im Auftrag von ImmobilienScout24 durchführte.

Befragte werfen sich für Besichtigung in Schale

Besonders unter jungen Wohnungssuchenden ist das Aufhübschen ein beliebter Trick, um die Chancen auf die Traumwohnung zu erhöhen: 47 Prozent der 18- bis 29-Jährigen geben an, mit ihrem Äußeren punkten zu wollen. Genau ein Viertel der Befragten, darunter vor allem männliche Studienteilnehmer, wären bereit, für ihre Traumwohnung das eigene Budget zu überschreiten. Fast ebenso viele, nämlich 23 Prozent der Deutschen hoffen, durch Mitleidsbekundungen beim Vermieter oder Makler den Zuschlag für die Wohnung zu erhalten.

Falsche Angaben zur Person

18 Prozent der Befragten greifen sogar noch tiefer in die Trickkiste: Sie würden falsche Angaben zur Person machen, wenn das die Chancen auf die Wohnung erhöht. 13 Prozent würden dafür sogar Dokumente fälschen. Mit genauso illegalen "finanziellen Entscheidungshilfen" würden 14 Prozent der Studienteilnehmer ihr Glück versuchen. Sexuelle Anbiederung ziehen ebenfalls 14 Prozent der Befragten in Betracht. Nichts dergleichen würden laut Studie 44 Prozent der Deutschen versuchen - sie bleiben ehrlich bei der Suche nach der eigenen Traumwohnung.

sw

Facebook
Kommentare
28.05.2013
19:16
Traumwohnung gesucht - So tricksen die Deutschen
von melr | #2

Tricksen, Täuschen, Tarnen - das kennt man ja auch von anderen Gelegenheiten ...

28.05.2013
14:11
Traumwohnung gesucht - So tricksen die Deutschen
von rapo | #1

"Ehrlich währt am längsten" sagt ein altes Sprichwort. Budgetüberziehungen oder ein Schauspiel gegenüber dem potentiellen Vermieter bringen gewöhnlich auf längere Sicht Probleme für beide Seiten. Was nützt die "Traumwohnung", wenn man sie wegen permanenter Überschreitung der eigenen Möglichkeiten nicht halten kann oder ein Schauspiel, wenn man dem geneigten Demnächstvermieter sein großes Interesse an Sauberkeit und klassischer Musik vorgaukelt, die Nachbarn aber dann mit mangelnder Reinigung und nächtens lautem Punk eines Besseren belehrt. Da ist der Auszug vorprogrammiert. Und sexuelle Anmache dürfte sich nicht auszahlen, wer will schon sich auf Dauer der sexuellen Avancen unattraktiver Vermieter erwehren müssen.? Sehr kurz gedacht, sowas.

Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Land und Kommunen wollen sozialen Wohnungsbau ankurbeln
Politik
In Nordrhein-Westfalen fehlen nach wie vor preiswerte Wohnungen. Bauminister Michael Groschek (SPD) will nun zusammen mit Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) und dem Münsteraner Stadtdirektor Hartwig Schultheiß eine Vereinbarung zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus vorstellen.
So retten Bauherren ihre KfW-Förderung
Ratgeber
Bei der Finanzierung ihres Traumhauses setzen Bauherren oft auf mehrere Standbeine. Eines davon ist die KfW-Förderung. Aber wenn die Baufirma pleite ist, verlieren viele Bauherren diese eingeplanten Gelder. Wir geben Tipps, wie Bauherren ihre KfW-Förderung retten können.
Die Segge ist zur Staude des Jahres 2015 gekürt worden
Pflanzen
Die Segge ist zur Staude des Jahres 2015 gekürt worden. Die Pflanze hat nicht nur einen "malerischen Wuchs", sondern passt sich ihrer Umgebung auch besonders gut an. Als Standort bevorzugt die Staude frischen, mittelmäßig feuchten Boden. Die Winkel-Segge kann sogar am Teichrand stehen.
Parkettboden müssen mehrmals im Jahr geölt werden
Möbelpflege
Wer in seinem Haus oder seiner Wohnung geöltes Parkett ausgelegt hat, muss dieses mehrmals im Jahr nachölen. Darauf weist der Verband der deutschen Parkettindustrie (vdp) in Bad Honnef bei Bonn hin. Geöltes Parkett kann einen wichtigen Beitrag zu einem guten Raumklima leisten.
Heizen im August - Vermieter müssen Anlagen einschalten
Mietrecht
Weil der August ungewöhnlich kalt ist, beginnt die Heizperiode in diesem Jahr in vielen Haushalten deutlich früher. Nach dem Mietrecht muss niemand in seiner Wohnung frieren. Vermieter müssen eine „Wohlfühltemperatur“ von 20 bis 22 Grad sicherstellen und die Heizanlage auch im Sommer einschalten.