Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Energiekosten

Strompreise - Altmaier wagt neuen Vorstoß

07.06.2013 | 17:01 Uhr

Essen. Die von Peter Altmaier geforderte Strompreisbremse ist im April an der Einigung zwischen Bund und Ländern gescheitert. Damit die Strompreise aber nicht gerade in der heißen Phase des Wahlkampfs ansteigen werden, lässt der Umweltminister nicht locker und fordert die Länder zum Umdenken auf.

Obwohl er mit seiner geplanten Strompreisbremse vor Kurzem an dem Widerstand einiger Bundesländer scheiterte, hält Bundesumweltminister Peter Altmaier weiterhin an seinem Vorhaben fest. In einem Brief warnt der CDU-Minister die Länder vor steigenden Strompreisen durch die Förderung erneuerbarer Energien. Würden die Länder seiner Strompreisbremse nicht zustimmen, so sei "ein weiterer deutlicher Anstieg der EEG-Umlage auf über sechs Cent wahrscheinlich", sagte Altmaier dem "Handelsblatt". Derzeit liegt die Umlage, die vom Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vorgeschrieben wird, bei 5,3 Cent pro Kilowattstunde Strom. Sie wird bei Privathaushalten auf die Stromrechnung aufgeschlagen und ist mittlerweile teurer als der Strom an sich.

Strompreise senken - Altmaier hofft auf Merkels Unterstützung

Peter Altmaier hofft nun auf die Unterstützung durch Bundeskanzlerin Merkel, um seine Strompreisbremse doch noch umzusetzen. Sein Argument: Kunden, die wütend über steigende Strompreise sind, könnten dem Wahlkampf der CDU schaden. Die Strompreisbremse des Bundesumweltministers sieht vor, Privathaushalte mit geringem Stromverbrauch zu entlasten und erneuerbare Energien weniger zu fördern.

sw

Facebook
Kommentare
08.06.2013
23:37
Strompreise - Altmaier wagt neuen Vorstoß
von turboschnecke1951 | #1

wütende stromkunden im wahlkampf gefallenen mir. das zum ersten.

zum zweiten, als umweltminister hat die merkel, eine lachnummer nach der anderen gebracht, erst den röttgen, der wie ein kleiner hund vor dem nichtskönner und gegen alles fdp-rösler kuschte.

jetzt den altmaier an dem kuschproblem und den schwarz-gelben alternativlosen märchenstunden, hat sich nichts geändert.

stellt die gegen alles fdp, das umweltministerium oder die unfähige cdu.

aus diesem grund gibt es auch keinen ernsthaften punkt, die cdu zu wählen denn 4 jahre alternativloser schwarz gelber rückschritt, sind sind mehr als genug.



Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Fotos und Videos
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Radicchio sollte idealerweise im Hochsommer ausgesät werden
Salat
Radicchio ist ein klassischer Herbstsalat. Damit er im Oktober geerntet werden kann, sollte er am besten im Hochsommer ausgesät werden. Falls die Köpfe zur Erntezeit im Herbst dennoch nicht groß genug sein sollten, können sie in ein geschütztes Frühbeet umgepflanzt werden.
Baustelleneinrichtung – Bauherren sind nicht zuständig
Hausbau
Berlin. Vor der Unterschrift des Bauvertrags mit der beauftragten Firma sollten Bauherren das Dokument sorgfältig prüfen lassen. Viele Unternehmer versuchen kostenintensive Aufgaben hinsichtlich der Baustelleneinrichtung an den Kunden abzuwälzen, obwohl sie eigentlich selbst verantwortlich sind.
Spielende Kinder und große Hunde vertreiben Maulwürfe
Schädlinge
Maulwürfe haben schon so einige penibel gepflegte Grünflächen verunstaltet. Dabei gibt es ein einfaches Mittel um sie loszuwerden: Das getrampel spielender Kinder und Hunde gefällt dem sensiblen Säugetier gar nicht und kann ihn dazu bringen das Weite zu suchen.
Das Parfüm des Gartens einfangen
Botanik
Blumen unterscheiden sich nicht nur in Farbe und Form, sondern verströmen unterschiedliche Düfte. Pflanzen duften, um Insekten anzulocken und um sich gegen Fressfeinde zu wehren. Worauf Hobbygärtner achten sollten, um Pflanzendüfte zu intensivieren, verrät eine Expertin.
Welche Veränderungen Mieter beim Renovieren vornehmen dürfen
Umbau
Früher oder später wird es auch in einer Mietwohnung Zeit für eine Renovierung. Solange die Veränderungen einfach rückgängig zu machen sind, dürfen Mieter frei schalten. Doch bestimmte bauliche Veränderungen sind nur mit der Zustimmung des Eigentümers möglich. Was Mieter dürfen, lesen Sie hier.